Axel Hacke liest in Würzburg

Nach Kaminer, Roche und Goldt kommt mit Erfolgsautor Axel Hacke am 4. Juni ein weiterer literarischer Knaller nach Würzburg und präsentiert um 20 Uhr im Saalbau Luisengarten unter anderem sein brandneues Buch “Wortstoffhof”. Produktiv, produktiver, Axel Hacke. Mehr als ein Dutzend Bücher hat Deutschlands beliebtester und bekanntester Kolumnist inzwischen veröffentlicht. Sein neuester Titel erschien Anfang März und ist auch Bestandteil seines aktuellen Programms “Wumbaba, Wortstoffhof und andere Texte”. Wer den Autor erlebt hat weiss – kein Auftritt ist wie der andere. Aus einem schier unerschöpflichen Text-Repertoire stellt Axel Hacke sein Programm immer wieder neu zusammen. Ein so gestalteter Abend verspricht ganz bestimmt eins: Unterhaltung pur! Der Braunschweiger Schriftsteller wurde mit seiner Kolumne “Das Beste aus meinem Leben” in der Süddeutschen Zeitung bekannt. Einzelne Episoden sind inzwischen verfilmt worden und liefen im ARD-Vorabendprogramm. Seine Bücher “Kleiner Erziehungsberater” oder “Der kleine König Dezember” bescherten dem Sprachkünstler hohe Auflagen und machten ihn schnell zum Publikumsliebling. Augenzwinkernd nimmt er seit Jahren alltägliche Begebenheiten auf die Schippe und verpackt sie gekonnt in witzige Geschichten. In “Der weiße Neger Wumbaba. Die Kunst des Verhörens” schreibt Axel Hacke darüber, wie Menschen Liedtexte falsch verstehen und wie zum Beispiel dadurch aus Matthias Claudius Textzeile “der weiße Nebel wunderbar” die Phantasiegestalt “der weiße Neger Wumbaba” wurde.



Einen Kommentar schreiben