Bundeswirtsschaftsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg in Wiesentheid

Nachdem ich die Rede von Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg gehört habe ist mir wohler um Deutschland. Er ist ein Mann der weiß von was er spricht, einer wie es scheint mit Rückrat und er ist ein Franke. Mehr zu seiner Rede später.
090227_gutenberg.JPG
Hier beim Eintrag ins goldene Buch von Wiesentheid
090227_gutenberg3.JPG

090227_gutenberg4.JPG

090227_gutenberg2.JPG

090227_gutenberg5.JPG

090227_eeisgerber.jpg
Den Prolog sprach die engagierte unterfränkische Europaabgeordnete Dr. Anja Weisgerber, der die fränkischen Bäcker zu besonderen Dank verpflichtet sind. Wie sagte sie: „Die Rettung des traditionellen deutschen Brotes war in den letzten Wochen meine oberste Priorität, Höhepunkt meines Einsatzes war eine Brotverkostung in Brüssel, bei der ich regionales Brot an den deutschen EU-Kommissar Verheugen überreichen und auch Abgeordnete anderer EU-Mitgliedstaaten für mein Anliegen gewinnen konnte“, so die gesundheitspolitische Sprecherin der CSU weiter. In den letzten Monaten stand sie in intensivem Kontakt mit der verantwortlichen EU-Kommissarin Vassiliou für Verbraucherschutz sowie der Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner und den Verantwortlichen im Ministerien, um für ihr Ziel zu werben: die Erhöhung der Schwellenwerte für Salz in Brot und Backwaren. Die Kommission hat am Dienstag öffentlich Entgegenkommen signalisiert und will den Schwellenwert für Salz in Brot anheben. „Ich freue mich, dass mein Einsatz Wirkung zeigt und dass die Kommission einlenkt. Dies verdeutlicht, wie bei meinem Einsatz für den fränkischen Bocksbeutel, dass es sich lohnt, regionale Anliegen in Brüssel vorzubringen und dass wir etwas bewegen können! Ich werde mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Kommission entsprechend ihren Ankündigungen handelt.“ Sie hätte sich ja nur hinsetzen können und ihre Diäten kassieren können. Aber diese Frau zeigt Einsatz und ist nicht so ein abgehalfterer Diplomaten-Sesselfurtzer.
090227_gutenberg6.JPG

090227_gutenberg7.JPG

090227_gutenberg8.JPG

Murat verteidigt EM-Gürtel gegen Sanavia

Der Kitzinger Profi-Boxer Karo Murat verteidigt am Samstag zum dritten Mal seinen EM-Gürtel . Der Mittelgewichtler aus dem Sauerland-Stall trifft dabei in Neubrandenburg auf den Italiener Cristian Sanavia. Murat will das Duell wie beim ersten Aufeinandertreffen im April 2004 an gleicher Stelle erneut für sich entscheiden. «Seitdem ich Europameister bin, hat sich eine Menge in meinem Leben verändert. Ich bin stolz auf den Titel und werde alles geben, um ihn zu verteidigen», sagte der 25 Jahre alte Schützling von Trainer Ulli Wegner. Mehr dazu auf den seiten der ARD. Foto: Heiko Becker

http://www.kitziblog.de/wp-content/uploads/2008/04/080428_murat2.JPG

Würzburger Mainbrücke wird morgen gesprengt

Gut drei Wochen nach dem spektakulären Unfall eines Lastwagens auf einer abbruchreifen Mainbrücke bei Würzburg wird die Brücke morgen gesprengt. Die A 3 wird derzeit auf sechs Fahrspuren erweitert, die alte Mainbrücke soll durch eine neue ersetzt werden. Wegen der Sprengung wird die B 13, die bei Randersacker unter der Brücke verläuft, bis Montag gesperrt. Für Autofahrer, die in diesem Bereich von der A3 abfahren möchten, soll es nur geringe Behinderungen geben. Während der Sprengung soll der Verkehr auf der Autobahn für etwa eine halbe Stunde ganz ruhen, wie auch der Schiffsverkehr auf dem Main.

Edel-Thriller für „Echte Kerle“ – CINEWORLD zeigt „Watchmen“-Vorpremiere

Sie sind legendär: Alan Moores Watchmen kann man getrost als Mutter aller Graphic Novels bezeichnen. Zu würdigen Kinoehren verhilft ihnen nach langer Wartezeit nun Zack Snyder, der schon die „300“ in einen unvergesslichen Kampf schickte und einen komplexen Edel-Thriller austüftelt.In der „Echte Kerle“-Reihe zeigt das CINEWORLD im Mainfrankenpark am Mittwoch, 4. März, die Vorpremiere von „Watchmen“ um 20 und 22.30 Uhr. Vor dem Film können „Echte Kerle“ im CINEWORLD zwei Warsteiner zum Preis von einem erwerben! Karten gibt es bei der Hotline (0 18 05) 93 13 04 und platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de Inhalt „Watchmen“ Keinen schönen Fund macht Superheld Rorschach (Jacke Earle Haley), als er seinen Ex-Partner und ebenfalls früheren Superhelden The Comedian (Jeffrey Dean Morgan), tot auf dem Trottoir entdeckt. Mord. Und kein zufälliger, wie Rorschachs Ermittlungen ergeben. Unbekannte scheinen es auf ehemalige Superhelden, die aufgrund eines Berufsverbots längst inaktiv sind, abgesehen zu haben. Panik breitet sich unter der kleinen Clique aus, Tote folgen. Eine Verschwörung?
2153_watchmen_-_preview_image_2009_1.jpg

Autoknacker von Herrnsheim kamen mit milden Urteil davon

Wir erinnern uns, plötzlich waren die Felgen weg. Die Gauner wollten dann die Felgen bei Ebay verticken, doch der ehemalige Besitzer wollte das auch machen, denn er brauchte ja wieder welche. Dumm gelaufen.
Glück hatten sie das der Richter so großzügig im Urteil war.