LaBrassBanda mit ihrer Übersee-Tour 2010 demnächst in den Würzburger Posthallen

Foto: www.haenson-photography.com

Für die einen ist es Bayerischer Gypsy Brass, für die anderen Balkan Funk Brass, für wieder andere Alpen Jazz Techno. Für die Band ist es die Musik, die aus ihnen heraus will. Sie geht den Leuten direkt in die Beine und macht es ihnen schwer stillzuhalten. Ihr Sound ist das logische Ergebnis des Zusammentreffens fünf junger Musiker mit bayerischer Herkunft und doch komplett unterschiedlicher Prägung, die typisch bayerisch ihre Herkunft nicht verleugnen. Dennoch halten sie Augen und Ohren stets offen für Neues. Aus der Frage heraus, warum bayerische Musik nur Bierzelte und nicht auch mal Clubs füllen sollte, entstand eine Band einer Sorte, von der es mehr geben sollte: LaBrassBanda. Die Coolness englischer Rockbands liegt den Lederhosentrager nicht im Blut, dennoch leben sie den Rock’n’Roll so, wie sie sich das vorstellen. Und so entspricht LaBrassBanda genau dem, was bayerische Blasmusik auch sein kann: ungenierte Texte, zuckende Offbeats und wummernde Bässe. Die Direktheit der „Irgendwie klingt’s anders“-Band, sowohl musikalisch, als auch im Umgang mit dem Publikum, sorgt für lachende Gesichter, sowie tanzende Beine, auch wenn das Publikum des Bayerischen nicht allzu mächtig ist. Ich habe die Jungs schon mal beim Kitzinger Stadtfest gesehen und war total begeistert.

http://www.labrassbanda.com/
http://www.myspace.com/labrassbanda

Support: Tequila Terminators

Mittwoch, 24. Februar 2010, Posthalle Würzburg Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Vorverkaufspreis: € 16,- zzgl. Vorverkaufsgebühren
Abendkasse: erhöhter Preis

House Music in Perfektion – Nachtfieber

Am Samstag, 20. Februar bringt der Kastanienhof den Rödelseer Schlosskeller zum kochen.
Für fieberhafte Partystimmung sorgen die TOP-DJ´s:

Danny Reebo (Samsara)/ Mike More (Samsara) und Toni Gajdecki (Modul 17).

Los geht´s ab 21:30 Uhr, die ersten 100 Gäste erhalten eine flüssige Überraschung an der Bar.

Cocktailfans werden auf ihre Kosten kommen und können in der Cocktail-Hour von 22 bis 23 Uhr genüsslich zuschlagen!

Der Eintritt beträgt 5 €.