Kompromisslos kreativ – Jennifer Rostock und „Ich kann fliegen“ kommen am 27. März in die Würzburger Posthalle

Jahr Nummer 4, Album Nummer 3: Gefühlt sind die letzten Takte von „Kopf oder Zahl” beim Bundesvision Song Contest 2008 gerade erst verklungen, doch die deutschen Alternative-Deutschrocker Jennifer Rostock haben sich längst als feste Größe in der deutschen Musiklandschaft etabliert. Man spielte sich seinen Weg von Spelunken mit drei zahlenden Gästen bis ans Brandenburger Tor vor 1,5 Millionen Zuschauern. Jennifer Rostock kommen am Dienstag, 27. März 2012 (hey das ist an meinen Geburtstag,das muss ja gut werden. :-) in die Würzburger Posthalle. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Nach Abschluss des Festivalsommer 2010 zogen sich Jennifer (Gesang), Joe (Keyboard), Alex (Gitarre), Chris (Drums) und Christoph (Bass) vom exzessiven Tourleben in eine mehrmonatige Songwritingphase zurück, um sich erstmals völlig und ausschließlich auf den Kreativprozess als solchen zu konzentrieren. Dabei hat die Band intensiv wie nie zuvor zusammengearbeitet, um den Einfluss jedes einzelnen Bandenmitglieds zur Geltung kommen zu lassen. Das Ergebnis, das brandneue Album „Mit Haut und Haar“, hat dabei absolut nichts mit einer Kompromisslösung zu tun: Noch nie so Punk, noch nie so elektronisch, noch nie so eingängig, noch nie so Jennifer Rostock. Support ist die junge Deutschrock-Band „Ich kann fliegen“. Die Songs der jungen Band aus Hannover sind an den raumgreifenden Gesten von Jimmy Eat World und etlichen anderen Emopunkbands geschult und bieten emotionale Höhepunkte in einer unverstellten Eindringlichkeit, wie man sie sich als Soundtrack seiner eigenen Jugend wünscht. Dieser Band zuzuhören fühlt sich an wie das Leben, das durch heruntergelassene Fenster hereinströmt, durchaus verbunden mit all der aufregenden Unsicherheit und flüchtigen Ekstase, die damit einhergehen.

www.ichkannfliegen.de
http://www.facebook.com/ichkannfliegen
http://www.youtube.com/user/ikfofficial



Einen Kommentar schreiben