Kahlschlag an der Unterführung der Kaltensondheimer Straße

Irgendwie sieht das jetzt ziemlich trist aus nachdem an der  Bahnunterführung der Kaltensondheimer Straße in einer Nacht und Nebel Aktion so ziemlich alles abgeschlagen wurde was grün aussah. Wie und warum weiß ich nicht. Im Gegensatz dazu gibt es Felix Finkbeiner der bis zum Jahr 2020 eine Billion Bäume gepflanzt haben will um das erdklima zu retten. Mehr dazu können sie hier lesen **click**

3 Reaktionen zu “Kahlschlag an der Unterführung der Kaltensondheimer Straße”

  1. margit
  2. Jetzt kann man das Schild Radfahrer absteigen lesen :-)

  3. Karl
  4. Sie haben das Schild vergessen, ab dem die Radfahrer wieder aufsteigen dürfen.

  5. Hisky
  6. Laut Zeitung war es eine illegale Baumfällaktion der DB.
    Die hatten eine Rohdungsgenehmigung für Winter 2011 / 2012 und haben es verpennt. Jetzt wurde mitten in der absoluten Verbotszeit (wegen Brut) das nachgeholt, was man vor Monaten hätte machen müssen.

    Anzeige ist erfolgt und Bußgeld gibts obendrauf…



Einen Kommentar schreiben