Radsport in Europa ist ohne Deutschland nicht denkbar

Haenson-Deine-Tour

Dies sagte der Tour de France Chef Christian Prudhomme bei der Deutschland-Tour Präsentation in Bern, am zweiten Ruhetag der Tour de France 2016 wo die vagen Pläne für die Rückkehr der Deutschland-Tour vorgestellt wurden. Vier Etappen sind für den Start geplant, später soll die Rundfahrt dann mal eine Woche dauern. Losgehen soll es im August 2018 und organisiert wird sie dann von der ASO einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch die Organisation des Radrennens Tour de France (über die „Société du Tour de France“) und weiterer klassischer Eintagesrennen (Paris–Roubaix, Lüttich–Bastogne–Lüttich, La Flèche Wallonne, Paris–Tours, Classique des Alpes) sowie Etappenrennen (Paris–Nizza, Critérium International, Tour de l’Avenir, Tour du Faso, Tour of Qatar) sowie bis 2004 des bedeutenden Zeitfahrens Grand Prix des Nations bekannt. 2013 wurde zudem erstmals das Arctic Race of Norway von der ASO ausgerichtet auch Rallye Dakar und Marathon de Paris gehören zu den Veranstaltungen der ASO. Präsentiert wurden in Bern eine Webseite und ein Hashtag. Der Crowd im Netz soll die Ideen für Deutschland-Tour bringen. Unter deutschlanddeinetour.de kann jeder mitmachen und Streckenvorschläge vorbringen, sein Konterfei mit einer Deutschlandbrille hochladen oder Vorschläge für Veranstaltungen machen, die dann aus dem Rennen ein Event machen sollen. Man darf gespannt sein. Unten ein paar Bilder von der Deutschlandtour 2003 mit einer Bergwertung in Ebrach.

Bergwertung_Ebrach-Deutschland-Tour-2003

Deutschland-deine-Tour---Bergwertung-2003-in-Ebrach-mitJosef-Ubl

Deutschland-Deine-Tour---d-Tour-2003

Deutschlandtour-2003-Bergwertung-Ebrach-Begleitauto-saeco-Team



Einen Kommentar schreiben