Buchtipp: Günter Huth – Der Schoppenfetzer und der Messweinfluch

Meeweinfluch

Klappentext: Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges schickt der Würzburger Bischof Matthias Ehrenfried zwei Getreue auf eine geheime Mission nach Gramschatz. Von der Fahrt in das Dorf kehren die beiden Männer nicht mehr zurück. Über sechzig Jahre später werfen zwei merkwürdige Todesfälle und eine geheimnisvolle Nachricht aus der Vergangenheit ihre Schatten auf die damaligen Ereignisse. Daraufhin bittet der Generalvikar der Diözese Würzburg den pensionierten Kommissar Erich Rottmann, Licht ins Dunkel dieser Geschichte zu bringen. Ebenso zeigen die Kandidaten für das Amt des Würzburger Oberbürgermeisters reges Interesse an dieser Angelegenheit, und auch die Münchner Staatskanzlei hat ihre Finger im Spiel. Bei seinen Ermittlungen stößt Erich Rottmann in Gramschatz auf ein tödliches Geheimnis.

Der Schoppenfetzer und der Messweinfluch ist der sechste Fall mit dem pensionierten Kommissar Erich Rottmann und man versteht das Buch auch ohne die Teile vorher gelesen zu haben. Es liest sich sehr gut und ist ein typischer Locel-Krimi. Er spielt in Würzburg und Umgebung zur Zeit der Kreuzberg-Wallfahrt die ja erst vor wenigen Tagen zu Ende ging. Mit viel Humor beschreibt der Autor Günter Huth Geschehnisse rund um Politik und Klerus in seiner Heimatstadt. Mit Leberkäs und Silvaner geht es dann zum Showdown mit den Frankenapostel Kilian, Kolonat und Totnan. sterne

Buchtipp: Günter Huth – Der Schoppenfetzer und der Messweinfluch
Buchtipp: Michael Kibler Opfergrube
Buchtipp: Jörg Maurer Unterholz Alpenkrimi
Buchtipp: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Buchtipp: Mit dem Klapprad in die Kälte – Abenteuer auf dem Iron Curtain Trail
Buchtipp: Vogelkoje von Gisa Pauly
Buchtipp: Susanne Mitschke – Warte nur ein Weilchen
Buchtipp: Inge Löhning – Sieh nichts Böses
Buchtipp: Thomas Dekker – Unter Profis
Buchtipp: Tausend Kilometer Süden
Buchtipp: Die aufregende neue Stimme der niederländischen Radsportliteratur – und eine Pilgerreise der besonderen Art
Buchtipp: Danny MacAskill – »Biken am Limit. Auf den Dächern und Gipfeln der Welt«
Buchtipp: Die vierzehnte Etappe – Radsportgeschichten von Tim Krabbe
Buchtipp: David Misch – Randonnée


Einen Kommentar schreiben