Vernissage von Marina Abramova in Neuses am Sand

Marina-Abramova-werke-in-Neuses

Am Sonntag 18.02.18 um 14.30 Uhr sind alle Kunstinteressierten in Wörners Schloss Galerie in Neuses am Sand bei Prichsenstadt eingeladen, bei der Vernissage von Marina Abramova dabei zu sein. Geboten wird Aquarelltechnik vom feinsten. Winzer Harald Wörner wird die Ausstellung mit einem seiner Cosmoweine eröffnen und zu einem Umtrunk einladen.

Städte und ihre Bewohner sind immer wieder Gegenstand verschiedenster Betrachtungen. Die Beziehungen werden thematisiert und neu gedacht. Oft sind es Konflikte die dabei die Richtung weisen. Für Marina Abramova sind es nicht diese Konflikte die den Anstoß für ihre Arbeiten geben sondern das Leben in den Städten selbst. Manchmal verlieren sich die Arbeiten im absurd Normalen und schaffen dabei eine Stimmung, als ob man diesen Ort schon seit seiner Kindheit kennt. Manchmal sind es ungewöhnliche Situationen oder Ereignisse, die so nicht zu passen scheinen und manchmal sind es die kleinen Dinge, die dem Betrachter ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und nicht nur manchmal sind dies die Orte die in keinem Reiseführer zu finden sind aber einen Blick in die Seele der Stadt erlauben.

Ihre Arbeiten waren bisher unter anderem in Albanien, China, Deutschland, Frankreich, Niederlande und Russland zu sehen. Für ihre Arbeit “Babylon 2.0″ wurde sie für den Kunstpreis 2016 der „Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung“ nominiert und mit dem Kunstpreis der VR-Bank Coburg 2016 ausgezeichnet. Marina Abramova lebt und arbeitet in Untersiemau.

Die Ausstellung ist von 18.02.18 bis 10.04.18 in Wörners Schloss Galerie.

Kontakt: Wörners Schloss Weingut & Hotel – 97357 Prichsenstadt OT Neuses am Sand Nr. 21 www.woerners-schloss.de – Tel. 09383-7179

Öffnungszeiten: Mi – So von 10 – 18 Uhr

Marina-Abramova



Einen Kommentar schreiben