Autohaus Schürer zeichnet TSV Abtswind für das „AMATOR DES MONATS FEBRUAR 2018“ aus

Adian-Dußler-im-Zweikampf-mit-Benedikt-Ludwig-Lanesliga-Auftakt-2017-18-Abtswind-Röllbach-Kräuter-Mix-Arena
Adrian Dußler schießt das „AMATOR DES MONATS FEBRUAR 2018“ Bild: Adrian Dußle im Zweikampf mit Benedikt Ludwig Landesliga Auftakt 2017/18 Abtswind Röllbach Kräuter Mix Arena.

Begeisterung beim TSV Abstwind: Das Tor von Adrian Dußler wurde von den sporttotal.tv Zuschauern zum „AMATOR DES MONATS FEBRUAR 2018“ gewählt. Damit erhält der AMATOR-Schütze einen individualisierten Pokal und der Verein eine Förderprämie in Höhe von 1.000 €, die heute im Hyundai Autohaus Schürer übergeben wurden.
„Große Fußballemotionen und taktisch hervorragend herausgespielte Tore gibt es nicht nur in der Bundesliga oder bei der Fußballweltmeisterschaft. Das beweisen alle Nominierten für das „AMATOR“ Woche für Woche auf sporttotal.tv. Wir freuen uns sehr, im Namen von Hyundai die tolle spielerische Leistung von Adrian Dußler auszeichnen und das Preisgeld an den TSV Abstwind übergeben zu dürfen“, so Jens Schürer – Geschäftsführer des Autohaus Schürer.
Hyundai Motor Deutschland ist exklusiver Presenter der Auszeichnung „AMATOR DES MONATS“, welche zum Start der Amateurfußball-Saison 2017/2018 gemeinsam mit sporttotal.tv ins Leben gerufen wurde. Für die Wahl stimmen Fußball-Fans auf der sporttotal.tv-Facebook Seite zunächst über das „AMATOR DER WOCHE“ ab. Die Wochensieger qualifizieren sich für die finale Abstimmung, bei der durch ein weiteres Fan-Voting das „AMATOR DES MONATS“ gewählt wird.
Die sporttotal.tv gmbh, eine 100-Prozent-Tochter der SPORTTOTAL AG (ehemals _wige MEDIA AG), schloss im Juli 2017 mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) einen Zehn-Jahres-Vertrag zur Steigerung der Sichtbarkeit des Amateurfußballs. Gemeinsam werden Amateurvereine in Deutschland von der vierthöchsten Spielklasse abwärts mit einer speziellen 180-Grad-Kamera-Technologie ausgestattet, die es erlaubt, Fußballspiele in hoher Qualität und live bei sporttotal.tv zu übertragen. Der Zuschauer kann z.B. über die App (kostenlos im Store) selbst Regie führen, die Perspektive bestimmen und Szenen in den sozialen Medien teilen. Die besondere Innovation des Systems ist ihre Software, die in der Lage ist, dem Spielgeschehen vollautomatisch zu folgen – ohne einen Chip im Ball sowie am Körper oder Trikot eines Spielers. Pressemeldung: sporttotal.tv

Christstollenbacken für den Guten Zweck

Wenn sich acht Frauen in den hellen Räumen der Backstuben in der Kitzinger Berufsschule mit dem Bäckerfachlehrer Hans Stahl treffen dann liegt es nahe das was Leckeres gebacken wird. Kitzinger Unternehmerfrauen der Handwerkskammer Würzburg krempelten die Ärmel hoch und werkelten unter Anleitung von Fachlehrer Hans Stahl, am vergangenen Montag, für einen guten Zweck. Sie hörten das die Butter für den Teig temperiert sein sollte, das es gut ist wenn in der Mohnfüllung ein paar süße Brösel eingearbeitet sind, das die Hefe handwarm für den Vorteig aufgelöst sein sollte und noch viele andere Bäckerkniffe, um am Ende herrlich duftende Stollen, oder wie wir in Franken sagen „Schdolln“, aus den Ofen zu ziehen. Verkauft werden   die Christstollen auf dem Sulzfelder Weihnachtsmarkt am 2.Dezember. Der Erlös kommt dem baulich maroden Kitzinger Tierheim zu Gute. Das Material für die Christstollen sponserte die BÄKO Rottendorf.

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-2

Elisabeth-Hofmann-Geschäftsführerin-Kreishandwerkerschaft,-Fachlehrer-Hans-Stahl,-Verena-Hertel,-Ute-Hertel,-Barbara-Kaidel,-Marianne-Hammer,-Monika-Herberger-,-Angelika-Koch,-Sabine-Tast

V.l.n.r.: Elisabeth Hofmann Geschäftsführerin Kreishandwerkerschaft, Fachlehrer Hans Stahl, Verena Hertel, Ute Hertel, Barbara Kaidel, Marianne Hammer, Monika Henneberger Kreishandmeisterin Kitzingen und Vorsitzende Unternehmerfrauen Würzburg/Kitzingen, Angelika Koch, Sabine Tast Schriftführerin Unternehmerfrauen.

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen

hans-stahl-erklärt-den-ablauf

hans-stahl-erklärt-den-ablauf-2

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-3

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-4

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-6

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-7

hans-stahl

741A7756

Christstollenrezepte

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-Außenansicht

Backen-für-den-guten-Zweck-in-Kitzingen-9

Weihnachtsmarktsaison beginnt im Kreis in Neuses am Sand

In Wörners Schloss Weingut & Hotel mit Restaurant findet am 18. November von 12 – 20 Uhr und am 19. November von 11 – 18 Uhr der in ganz Franken beliebte große Kunst- und Handwerkermarkt zur Unterstützung sozialer Einrichtungen statt. Hierfür sind Festsaal, Keller, der Schlossladen mit Galerie geöffnet, sowie der gesamte Innenhofbereich mit zahlreichen Überdachungen. Daher ist der vorweihnachtliche Markt bei jedem Wetter ein besonderes Erlebnis, zu dem ca. 40 Aussteller ihr Bestes geben. Für die Kids gibt’s ein kostenloses Karussell!

wörners-schloß

Für kulinarische Gaumenfreuden sorgt nebst zahlreichen Ständen Herberts Frischeküche vom Schloss Restaurant, welche auch Vegetarier und Veganer begeistert. An beiden Tagen bietet man von 11.30 bis in den späten Abend durchgehend warme Küche. Hausgemachter Glühwein & Punsch Der bioenergetische Winzer Harald Wörner wird mit seinem Glühwein voller Lebensenergie wieder die Gäste begeistern. Kreationen mit Ingwer oder Chili erweitern die Geschmacksvielfalt, ebenso wie der Kinderpunsch.

Musik am Markt
Für musikalische Highlights sorgen am Samstag ca. 15 Uhr der Kinderchor der MGV Wiesentheid mit Volksliedern, passend zur Jahreszeit. Mosaik und Steffi List (Mosaik feat Steffi List) werden zwischen 19 und 20 Uhr die Gäste begeistern. Geboten wird Schlager, Rock’n’Roll, Rap und Rockmusik. Zudem wird Mosaik uns mit Weihnachtsliedern überraschen.
Am Sonntag wird die Liedermacherin Eva-Maria Klöhr aus Albertshofen mit Auszügen aus Ihrer neuen CD „“Heute Nacht schick‘ ich DIR einen ENGEL“ Kurzauftritte um 12, 15 und 17 Uhr geben. Ihre Seelenberührungen und Lieder zum Mitsingen sind seit Jahren eine Attraktion am vorweihnachtlichen Markt in Wörners Schloss.

Steffi-List-Die-Rockröhre-aus-Unterfranken

Steffi List

Storck Bicycle unterstützt mit Sondermodell und Besi kommt nach Kitzingen

Andreas Beseler
Foto via Storck Bicycle

Storck Bicycle unterstützt mit Sondermodell Nathalie Todenhöfer Stiftung. Mit einem Sondermodell, ein hochwertiges Carbon Rennrad mit Shimano Ultegra Ausstattung in den „Besi & Friends“ Farben, bietet Storck Bicycle allen Radsportfreunden die Gelegenheit, die Besi & Friends Projekte im Kampf gegen Multiple Sklerose zu unterstützen. Storck Bicyle spendet 100 Euro vom Erlös eines jeden Rades an die Nathalie Todenhöfer Stiftung.

Seit mehr als 4 Jahren unterstützt Storck Bicyle den an Multipler Sklerose erkrankten Andreas Beseler. „Besi“ kämpft seit 1992, dem Zeitpunkt seiner Diagnose, gegen die unaufhaltsame Krankheit und hat vor Jahren entdeckt, dass Radfahren seinem Körper hilft, die Symptome zu unterdrücken. Er gründete seine Projekte „Rad statt Rollstuhl“ und „Besi & Friends“, fuhr mehr als 4000 km quer durch Kanada um Spenden für die Nathalie Todenhöfer Stiftung zu sammlen und organisierte Rad-Etappenfahrten nach Barcelona und Nizza. Inzwischen erbrachten diese Projekte mehr als 150.000 Euro für die Nathalie Todenhöfer Stiftung.

„Storck Bicycle unterstützt mit Sondermodell und Besi kommt nach Kitzingen“ weiterlesen

Recycling Koch wird Trikotsponsor des TSV Abtswind III / FC Feuerbach

tsv-abtswind-III-Feuerbach
Die neu eingekleideten Fußballer des TSV Abtswind III / FC Feuerbach mit Sponsor Manuel Koch (hinten von links): Arthur Eberhardt, Johannes Baumann, Sebastian Krauß, Markus Kräutner, Christian Funk, Mannschaftsverantwortlicher Steffen Dumler, Feuerbachs Vorsitzender Thomas Appoldt; (vorne von links) Maximilian Mahler, Karsten Krauss, Spielertrainer Michael Ludwig, Co-Spielertrainer Thomas Klein, Dominik vom Berg, Matthias Winkler, Tobias Holzberger. Foto: Michael Kämmerer

„Genauigkeit ist unsere Stärke“ – so lautet das Motto der Recyclingfirma Koch. Damit ist das auf Schrott- und Metallentsorgung spezialisierte Unternehmen mit Sitz in Kitzingen und Iphofen prädestiniert als Sponsor im Fußball, wo die Spieler ebenfalls Präzision beweisen müssen – zwar nicht im Umgang mit Metall, sehr wohl aber mit dem Leder. Der Schriftzug der Firma befindet sich nun auf den Trikots des TSV Abtswind III / FC Feuerbach. Firmeninhaber Manuel Koch stellte der A-Klassen-Mannschaft ein komplettes Spieloutfit zur Verfügung, bestehend aus einem Satz grüner Trikots, Hosen und Stutzen. In der neuen Ausrüstung können sich die Fußballer bei ihren künftigen Auftritten mehr als sehen lassen. Die Spieler und Trainer sowie die Vereine TSV Abtswind und FC Feuerbach, die in der A-Klasse eine Spielgemeinschaft bilden, sprachen Manuel Koch bei der Übergabe der neuen Spielkleidung ihren Dank für die Unterstützung aus. Der Ankauf und Verkauf von Metallschrott, zum Beispiel von Aluminium, Kupfer, Messing und Edelstahl, sowie die sachgerechte Beseitigung und Verwertung gehören zu den Kernkompetenzen von Recycling Koch. Für jede Abfallmenge und Abfallart hat das Unternehmen den passenden Container und bietet mit seinem Containerdienst eine geeignete Möglichkeit, Altmaterial zu sammeln und zu entsorgen – egal ob Bauschutt oder Grünabfälle, Metall- oder Elektroschrott. Alle Lastkraftwagen sind mit einem geeichten Wiegesystem ausgestattet. Damit kann Recycling Koch bis aufs Gramm genau die Abfallmenge bestimmen und für seine Kunden tagesaktuelle Preise ermitteln. Text: Pressemeldung TSV Abtswind. Letzten Samstag habe ich die Mannschaft in ihrem Match gegen die SG 1. FC Gerolzhofen 2/DJK Michelau 2 noch fotografiert und sie musste eine 0:3 Niederlage hinnehmen.

Unternehmensgruppe Wirsching sponsert dem TSV Abtswind neue Spielkleidung

TSV Abtswind Mannschaftsfoto 2017
Aufgenommen vor dem Freundschaftsspiel gegen den 1. SC Feucht auf dem Kunstrasenplatz in Estenfeld. In der Galerie sieht man dann auch die Spieler mit den neuen Trikots im Einsatz. Die neu eingekleideten Abtswinder Landesliga-Fußballer mit Sponsor Günter Wirsching (hinten von links): Mannschaftsverantwortlicher Gerhard Klotsch, Sven Gibfried, Julian Beßler, Pascal Kamolz, Steffen Barthel, Przemyslaw Szuszkiewicz, Nicolas Wirsching; (vorne von links) Philipp Hummel, Jona Riedel, Jonas Wirth, Irnes Husic, Patrick Hefner, Carl Murphy, Peter Mrugalla, Jörg Otto.

In neuer Ausstattung präsentiert sich die Landesliga-Mannschaft des TSV Abtswind. Die Unternehmensgruppe Wirsching (UGW) sponserte das Outfit, bestehend aus einem Satz Trikots, Hosen und Stutzen. Prominent auf der Brust der Fußballer zeigt sich das markante Logo der Beratungsfirma aus Stammheim. Es ist nicht das erste Mal, dass UGW den Verein unterstützt.

„Unternehmensgruppe Wirsching sponsert dem TSV Abtswind neue Spielkleidung“ weiterlesen

Tombola der Herzen

Berufsschullehrer und Leiter des Bäckerkompetenzzentrums für große Teile von Unterfranken in Kitzingen Hans Stahl hebt noch die letzte Torte in den Karton dann ist es geschafft. Zehn Valentinstorten in Form eines Herzens wurden in der Kitzinger Berufsschule von Auszubildenden gebacken und dann verlost. Die Idee zu der Aktion wurde bei der 20. Berufsbörse am 26. Januar 2017 in Kitzingen geboren. Die Bäckerinnung Kitzingen und die IKK classic haben seit Jahren ihre Präsentationsstände nebeneinander und da kam man zusammen auf die Idee eine Meinungsumfrage unter den jungen Leuten zum Thema Bäcker zu machen. Es war eine ganz einfache Frage die gestellt wurden – Woran denkt ihr beim Bäckerberuf, nenne drei Begriffe. Außerdem konnten sich die jungen Leute für Praktikumsplätze in unterfränkischen Handwerksbäckereien bewerben. Der Rücklauf war überwältigt und unter all denen die sich für einen Praktikumsplatz interessiert haben, wurden dann in der Berufsschule zehn große Valentinsherzen verlost, die von den Auszubildenden am Montag in den Backstuben der Berufsschule Kitzingen hergestellt wurden. In den Kitzinger Bäcker –und Konditoren Klassen werden Bäcker/innen, Konditor/innen, Konditoreifachverkäufer/innen und Bäckereifachverkäufer/innen aus den Landkreisen Kitzingen, Würzburg, Main-Spessart und der Stadt Würzburg unterrichtet.

Tombola-der-Herzen

Auf dem Bild v.l.n.r. Berufsschuldirektor Frank Delißen, Auszubildende Johanna Lenhardt, Obermeister der Bäckerinnung Kitzingen Marcus Will, Auszubildender Justus Kachel,  Auszubildende Mareike Frieß, Berufsschullehrer Hans Stahl, Auszubildende Kira Dyroff und IKK classic Mitarbeiterin Sabine Tast.