Das Gerichtsdrama „Kindeswohl“ präsentiert das CINEWORLD Mainfrankenpark am Donnerstag, 15. November, in seinem nachmittäglichen Film-Café.

Der junge Adam leidet an Leukämie, eine Bluttransfusion könnte sein Leben retten. Weil er als gläubiger Zeuge Jehovas aufgewachsen ist, lehnt Adam diese Behandlung jedoch ab. Eine Richterin muss nun entscheiden, ob er die lebensrettende Behandlung erhält.

Mit Kaffee und Kuchen aus der Bäckerei Will Kitzingen beginnt das Film-Café um 15 Uhr im CINEWORLD-Restaurant OSKARs. Um 16 Uhr startet der Film.

Autor Ian McEwan, dessen Romane „Abbotte“ und „Am Strand“ bereits mehrfach erfolgreich verfilmt wurden, hat das Drehbuch für das Gerichtsdrama „Kindeswohl“ selbst nach seinem gleichnamigen Bestseller geschrieben. Richard Eyre („Der Andere“) führt Regie, in den Hauptrollen sind die hochgelobte Emma Thompson („Die Schöne und das Biest“) und der britische Newcomer und „Dunkirk“-Star Fionn Whitehead als junger Adam zu sehen.

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Kindeswohl“
Der junge Adam (Fionn Whitehead) leidet an Leukämie, eine Bluttransfusion könnte sein Leben retten. Weil er als gläubiger Zeuge Jehovas aufgewachsen ist, lehnt Adam die Behandlung ab. Die Seele liegt im Blut, eine Transfusion widerspricht seiner Religion. In drei Monaten wird Adam 18 Jahre alt. Vor dem Gesetz ist er noch ein Kind. Tatsächlich handelt es sich jedoch um einen reflektierten, intelligenten Teenager, der von seiner Entscheidung nicht abzubringen ist.