Flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler: Auch Niklas Zulciak wird eine Rothose!

Einen Tag vor dem ersten Testspiel während der Sommervorbereitung gegen den SSV Ulm 1846 (Mittwoch, 17:30 Uhr, in Niederstetten) kann der FC Würzburger Kickers nach Dominik Widemann (SpVgg Unterhaching) einen weiteren Neuzugang verkünden: Mittelfeldspieler Niklas Zulciak (25) hat am Dallenberg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 mit der Option auf eine weitere Spielzeit unterzeichnet.

Foto: FC Würzburger Kickers

Nach seinen Stationen beim SV Viktoria Preußen 07 und dem FSV Frankfurt (21 Einsätze in der U19-Bundesliga Süd/Südwest wechselte der Frankfurt am Main geborene Deutsch-Pole im Jahr 2013 zu Lech Posen. Beim polnischen Spitzenklub kam Zulciak überwiegend in der 2. Mannschaft zum Einsatz. Der 25-jährige Mittelfeldmann absolvierte allerdings auch zwei Liga-Spiele für die Profis und feierte 2014/15 den polnischen Meistertitel. Im Sommer 2017 schloss sich der 1,77-Meter-Mann Wisla Pulawy an, wo er in 23 Partien neun Treffer erzielte. Nach seiner Station bei in der zweiten polnischen Liga bei Warta Posen heißt seine neue fußballerische Heimat nun Würzburg.

„Niklas ist wendig, technisch stark und im Mittelfeld in verschiedenen Systemen auf mehreren Positionen einsetzbar“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer fügt hinzu, dass „Niklas im vergangenen Wintertrainingslager in Spanien bereits einen guten Eindruck hinterlassen hat und wir froh sind, mit ihm einen spannenden Spielertyp mehr in unseren Reihen zu haben“.

„Ich möchte mich bei den Verantwortlichen für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und werde alles dafür tun, um dieses zurückzuzahlen. Meine Vorfreude auf diese Aufgabe ist groß und ich bin stolz, jetzt Teil der Kickers zu sein“, erklärt Niklas Zulciak.