Die ersten Termine der Sommervorbereitung stehen: Testspiel-Kracher gegen den „Club“!

Der FC Würzburger Kickers wird am Montag, 18. Juni, die Vorbereitung auf die am Wochenende vom 27. bis zum 30. Juli beginnende Drittliga-Spielzeit 2018/19 aufnehmen. Bereits in der ersten Trainingswoche findet dann das erste öffentliche Testspiel statt: Am Freitag, 22. Juni, 17:30 Uhr, gastiert der TSV Großbardorf in der FLYERALARM Arena. Dauerkarteninhaber erhalten für dieses Spiel am Dallenberg freien Eintritt.

Vier Tage später steht der zweite Test auf dem Programm: In Neubrunn (Landkreis Haßberge, 96166 Kirchlauter) treffen die Rothosen bei einem Benefizspiel ab 18:00 Uhr auf den Regionalligisten SpVgg Bayreuth.

Nach dem Trainingslager, das die Mainfranken voraussichtlich Mitte Juli beziehen werden (genauere Infos zum Zeitraum und Ort folgen), wartet zum Abschluss der Sommervorbereitung ein echter Leckerbissen: In der heimischen FLYERALARM Arena empfangen die Kickers am Samstag, 21. Juli, 18:00 Uhr, Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Eine Woche nach der Generalprobe gegen den FCN startet der FWK dann in die neue Drittliga-Saison.

Informationen zum Ticketverkauf für das Highlight gegen den „Club“ gibt es ab Mitte Juni auf der Homepage sowie in den Sozialen Netzwerken des FC Würzburger Kickers.

Das letzte Heimspiel als Spielgemeinschaft in Prichsenstadt

Das letzte Heimspiel als Spielgemeinschaft Kirchschönbach/Prichsenstadt wurde verloren. Die SG wird aufgelöste und Prichsenstadt fängt in der nächsten Saison in der B-Klasse von vorne an.

 

Spielertrainer Sebastian Saugel der in seiner besten Zeit in der Landesliga bei den Freien Turnern in Schweinfurt spielte wird von den beiden Wiesentheider Christian Seitz und Günter Klein im Torraum attackiert. Das Spiel endete 0:2. Mehr Bilder demnächst bei der Mainpost. Bild zum vergrößern einfach anklicken.

Frühling kommt in großen Schritten

am-morgen-sah-es-noch-so-aus

Am Morgen sah es noch so aus

Lilien-mit-besonderen-Vorzügen

Lilien mit besonderen Vorzügen

big-pisture-Schiff-fährt-durch-die-neue-Mainbrücke-links-sieht-man-noch-schnee-im-Weinberg-liegen

big picture – zum vergrößern einfach das Bild anklicken. Schiff fährt durch die neue Mainbrücke. Links sieht man noch ein bisschen Schnee im Weinberg.

ein-star-auf-der-Wiese-am-Womoplatz

Der Star ist der Vogel des Jahres im Gartenschaugelände kann man einige antreffen.

Erpel-und-SchneeEin Erpel schiebt den Schnee auf Seite 🙂

Osterglocken-blühen-im-Gartenschaugelände

Die ersten Osterglocken sindauch schon geöffnet, obwohl es am Sonntag den starken Wintereinbruch hatten

Spiegelung-im-Bimbach

big picture – zum vergrößern einfach das Bild anklicken. Spiegelung im Bimbach.

 

vierstrahlige-Passagiermaschine

Vierstrahliges Flugzeug fliegt ziemlich tief

Weidenkätzchen-in-der-Sonne

Weidenkätzchen in der Sonne

Wintertag wie aus dem Bilderbuch

IMG_20180205_092350

IMG_20180205_092432

IMG_20180205_092854

IMG_20180205_092142

IMG_20180205_092432

Da macht das Spazieren gehen Spaß und hniterher kann man einen leckeren Krapfen essen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Moscow Mule .. Ingwer  Limette und Wodka

Zur Zeit mein Lieblingskrapfen Moscow Mule .. Ingwer / Limette und Wodka…..Yummy

Philadelphia Eagles schlagen die New England Patriots

Philadephia

Football ist für mich eine Sportart die mir gar nichts bringt, ich glaube man muß Zupfer sein um das Ganze zu verstehen. Aber ich war einmal in Philadelphia und habe dort Bilder gemacht. Zu Ehren für den Sieg der Eagels über die Patriots aus Foxborough lade ich ein paar Bilder aus Philadelphia hoch. Das Match endete im übrigen mit 41:33 und in der Halbzeitpause sang Justin Timberlake und brachte mit einer Hommage an den verstorbenen Prince das Stadion in Minneapolis zum Beben. Hier findet man auch noch ein paar Pics.

 

Rocky Statue unweit des Philadelphia Museum of Art

streets-of-Philadelphia_ShiftN

Streets of Philadelphia

16th-and-Vine-Streets,-Philadelphia,-Pennsylvania-Freedom-Sculpture

16th and Vine Streets Philadelphia – Freedom-Sculpture

philadelphia-murals

Bekannt ist Philadelphia auch wegen seiner überdimensionalen Murals

Germantown


Radfahrerin in der Corner Street

IMG_9256

Ausrangiertes Fahrzeug vom Technischen Hilfswerk Ladenburg in der Nähe von Germantown in Philadelphia

IMG_9271

Frankfort Hall Philadelphia, da ist heute Nacht vermutlich das Beer in Strömen geflossen.

 

funny students Philadelphia

streets-of-Philadelphia

Murals Philadelphia

 

BR Radl Tour am 2. August in Kitzingen

radltourschild.JPG

Start in Mühldorf am Inn am Sonntag, den 29. Juli. Die weiteren Etappenorte sind dann Landshut (Ankunft 29. Juli), Bad Gögging (30. Juli), Berching (31. Juli), Baiersdorf (1. August), Kitzingen (2. August) sowie der Zielort Marktheidenfeld (3. August).

Morning Walk am Albertshöfer Anglersteg

Graureiher

An den Anglerseen trifft man nicht selten auf Reiher und andere fischfressende Vögel. Ist auch logisch bei dem Angebot.

Morning-Walk-Gorbi-und-Sombra

Schön auch das ich Gorbi und Sombra mit Herrchen wieder einmal getroffen habe.

Wertheim-Schiff-auf-dem-Main

Wertheim-Schiff-auf-dem-Main-2

Evangelische-Kirchen-mit-600mm

Evangelische Kirchen mit 600mm

Haselnussblüte-im-Januar

Noch nicht ganz geöffnete Haselnußblüten

Tulpenstrauß

Und noch was Florales zu Hause.

Wozu braucht man eine Hausratsversicherung?

Leider kennen einige diese Situation: man kommt vom wohlverdienten Urlaub nach Hause und findet die Haustüre aufgebrochen vor und sämtliche Wertgegenstände sind verschwunden. Der Schock ist groß, doch in manchen Fällen kommt noch ein erheblicher finanzieller Schaden dazu. Wer sich rechtzeitig um eine Hausratversicherung kümmert, bekommt wenigstens den Wert der Waren erstattet. Doch um die passende Versicherung zu finden, sollte man einige wichtige Punkte beachten.

Versicherungssumme – was ist das?

Als Versicherungssumme bezeichnet man in der Regel jenen Betrag, den eine Polizze im Höchstfall abdeckt. Bei Einbrüchen und Naturkatastrophen ist es daher besonders wichtig, schon beim Abschluss des Vertrages darauf zu achten, ob diese Summe den eigentlichen Wert der Einrichtungsgegenstände tatsächlich abdeckt. Normalerweise kommen zwei Berechnungsarten zum Einsatz:

 

  • Die Pauschalberechnung
  • Die genaue Berechnung

 

Bei der Pauschalberechnung nimmt man die Wohn- oder Nutzfläche eines Objekts als Parameter und erhebt so die Versicherungssumme. Pro Quadratmeter wird der Wert der Einrichtungsgegenstände auf 500 bis 750 Euro geschätzt. Daraus ergibt sich jener Betrag, den die Versicherung im Schadensfall maximal zahlt. Bei der genauen Berechnung kommt relativ viel Aufwand auf den Versicherungsnehmer zu: man muss in jedem Raum abschätzen, was Böden, Tapeten, Kästen, Elektrogeräte und alle anderen Einrichtungsgegenstände tatsächlich wert sind.

 

In welchen Schadensfällen zahlt die Versicherung?

Die meisten Unternehmen bieten verschiedene Hausratsversicherungen an. Im Basispaket sind Haushalte gegen folgende Schäden versichert:

 

  • Einbruch
  • Feuer
  • Leitungswasseraustritt
  • Glasbruch
  • Naturgewalten: Sturm, Hagel, Steinschlag

 

Besonders gut sollte man die Bedingungen kennen, wenn man in einem Lawinen- oder Hochwassergebiet lebt. Dann sind im Basisschutz manche Naturgewalten nämlich ausgenommen. Es lohnt sich, die verschiedenen Versicherungspakete miteinander zu vergleichen. Nur so ist man im Schadensfall optimal abgedeckt.

 

Wie kann man bei der Hausratsversicherung sparen?

In manchen Fällen reduziert sich die Prämie, wenn man einem Selbstbehalt zustimmt. Dann muss man einen Teil des Schadens im Notfall selbst bezahlen. Außerdem hängt die tatsächliche Prämie auch vom Wohnort ab. In besonders einbruchsgefährdeten Gegenden zahlt man oft mehr. Rabatte werden auch gewährt, wenn man die Versicherung jährlich bezahlt oder sich gleich für längere Zeit an ein Unternehmen bindet. Viele Versicherer haben spezielle Programme für junge Menschen im Programm. So zahlt man zum Beispiel beim Bezug der ersten eigenen Wohnung in den ersten Monaten weniger. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Hausratsversicherung mit einem privaten Rechtsschutz zu kombinieren. Dann ist man im Streitfall auf der sicheren Seite. Es zahlt sich in jedem Fall aus, verschiedene Angebote zu vergleichen und auf das perfekte Preis-Leistungsverhältnis zu achten.

Trainerkarussel in der Kreisklasse Schweinfurt 2

Koch-Bayern-Kitzingen-SG-Castell-Wiesenbronn

Oliver Koch, oben im Trikot von Bayern Kitzingen, bleibt auch in der Saison 2018/2019 Spielertrainer bei der SG Castell/Wiesenbronn. Nach den damals (2014/15) noch gut in der Landesliga spielenden Bayern Kitzingen und der SG Buchbrunn-Mainstockheim ging Koch als Spielertrainer zur SG Castell/Wiesenbronn und schaffte mit der Mannschaft den Sprung aus der A- in die Kreisklasse 2 SW. Dort überwintert er mit seiner Mannschaft auf Platz 3.

Felix-Manger-FC-Stadelschwarzach

Anders die Situation beim Tabellenführer der Kreisliga 2 SW wo die beiden Spielertrainer Felix Manger (Bild oben) und Peter Zay (Bild unten) nicht mehr als Trainer der DJK Stadelschwarzach für die Saison 2018/19 zur Verfügung stehen werden.

Peter-Zay-Stadelschwarzach