Hilfe für krebskranke Kinder

Otto´s Kräutertee ist jetzt im Handel. Wer ihn bei seiner Charity Aktion zu Gunsten krebskranker Kinder, unterstützen möchte, hat jetzt die Gelegenheit den Tee im E-Center zu erwerben. Ein Großes Dankeschön geht an die Firmen Kräuter Mix Abtswind und E-Center. Ohne die diese Aktion nicht möglich gewesen wäre. v.l.n.r. Michael Kämmerer Marketingleiter der Firma Kräutermix, Detlef Kautzmann Marktleiter E-Center und Otto Ellmauer der Initiator der Aktion. Viel Erfolg beim Verkauf. Kann gerne geteilt werden.

„Apart in isolation. Connected by culture.“ – Frankfurter Buchmesse und Spreadshop unterstützen Kulturschaffende

Vor sechs Wochen hat die Corona-Pandemie die gesamte Kulturlandschaft in Deutschland zum Stillstand gebracht. Die Schließungen von Einrichtungen, die Absage von Veranstaltungen, die Einschränkungen im alltäglichen Leben – all das trifft Autor*innen, Musiker*innen, Festival-Macher*innen, (Programm)kino-Betreiber*innen, Künstler*innen und viele weitere Kulturmacher*innen gewaltig: psychologisch, ökonomisch und gesellschaftspolitisch. Frankfurter Buchmesse und Spreadshop starten deshalb jetzt den Verkauf von Merchandise-Artikeln, dessen Erlöse der Kulturbranche zugutekommen sollen. T-Shirts, Masken, Tassen und Stofftaschen mit den Aufdrucken „Culture never sleeps.“, „Stay home. But let art in.“, „Apart in isolation. Connected by culture.“ und „Culture is alive.“ sind jetzt im Shop (shop.spreadshirt.de/createyourrevolution) erhältlich. Die Einnahmen gehen an „Kulturzeiter*in“ (www.kulturzeiterin.de) – ein Projekt einer Gruppe aus kulturaffinen und (gesellschafts-) politisch engagierten Menschen in Frankfurt am Main und Offenbach – und kommen damit existenzbedrohten Künstler*innen und Kulturschaffenden aus der Region zugute. Die Aktion findet im Rahmen von CREATE YOUR REVOLUTION (CYR) statt. 2019 hatte die Frankfurter Buchmesse mit der Initiative – in Kooperation mit THE ARTS+, ARTE, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Spreadshop und den Vereinten Nationen (UN) – die Relevanz und Notwendigkeit von Kultur für unsere Gesellschaft bereits in den Mittelpunkt gestellt. CYR ließ Menschen zu Wort kommen, die erkannt haben, dass sie die Welt durch ihr kreatives Handeln zum Besseren verändern können. Durch das Mitwirken von Igor Levit, Luisa Neubauer, Ai Weiwei, Andrea Venzon, Milo Rau, Hanns Zischler, Lady Bitch Ray uvm. hat die Initiative einen Diskurs darüber geschaffen, welche Rolle Kultur vor dem Hintergrund politischer und gesellschaftlicher Umbrüche spielt und was sie leisten kann. „Selten war so klar wie heute: Kultur ist unverzichtbar! Sie vermittelt nicht nur Orientierung und Zugehörigkeit in unseren eigenen Gesellschaften. Sie ist vielmehr wesentliches Instrument, um uns als Weltgesellschaft zu verständigen und zu verstehen. Nur so werden wir die globalen Herausforderungen bewältigen, eine gemeinsame Vorstellung für die Zukunft entwickeln können“, begründet Katja Böhne, Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Frankfurter Buchmesse, die Aktion. Wie wichtig Kultur besonders in existenzbedrohlichen Zeiten ist, zeigt auch das täglich wachsende Angebot im Netz: Es werden Lesungen, Podcasts, Theateraufführungen und Konzerte gestreamt, DJs legen live im Internet auf und auch Zoos und Museen laden zu virtuellen Rundgängen ein. Pianist Igor Levit streamt sogar beinahe jeden Abend live aus seinem Wohnzimmer und erreicht damit Tausende von Menschen, die ihm dieses kostenlose Engagement danken. „Es ist toll, zu sehen, was all die Künstler*innen gerade auf die Beine stellen, wie sie Wärme, Trost und Inspiration in unser Leben bringen. Wir lernen gerade als Gesellschaft, wie man über die Distanz zusammenhalten kann. Deshalb zeigen wir uns solidarisch mit denen, die jetzt unsere Hilfe dringend benötigen. Damit unsere Kultur auch nach Corona noch weiterlebt“, erklärt Philip Rooke, CEO von Spreadshirt. #CREATEYOURREVOLUTION #CYR2020      

EINKAUFSDIENST DES SV MICHELFELD

Der SV Michelfeld möchte gerne etwas für die unglaubliche Unterstützung zurückgeben, indem wir unsere treuen Fans sowie Anwohnern in Zeiten des Corona-Virus unterstützen. Für Personen ab 60 Jahren, Risikogruppen und Personen/Familien in Quarantäne aus Michelfeld, bieten wir eine Einkaufsdienst für Besorgungen des täglichen Bedarfs (Bäcker, Metzger, Getränke, Supermarkt) an. Der Einkaufsdienst findet wöchentlich am Montag und Freitag statt.Die Lieferung erfolgt kostenfrei und die Warenübergabe sowie Bezahlung sind kontaktlos.

Ansprechpartner täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr:
Vorsitzender Harald Dennerlein – Tel. 0163/9775925
Kassier Otmar Sen – Tel. 0160/95422584
Bleibt gesund!

SV Michelfeld

Mit neuem Spielball zum Sieg gegen Hain??

Heute spielt der SSV mit einem neuen hochwertigen Ball – diesen Ball (adidas – Euro 2020) bekam das Team vom BFV geschickt. Der Grund war das -10 – bekannte Songs aus der SSV – Spielerkabine im Rahmen der BFV – Kabinenplaylist an den BFV übersandt wurden! Aufgrund dieser Aktion bekam das Team einen tollen Spielball – der heute in das Tor der Gäste mehrmals einschlagen soll. Verfasser: Reinhard Scherzer. Zum Vorbericht geht hier lang!

Unterschreiben sie für Peter Hauck

Sein größter Wunsch wäre es das Minimalziel der Wahlzulassung zu erhalten. Dazu braucht er noch Unterschriften. Unten sehen sie seinen Hilferuf aus der Mainpost mit den Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes. Geben sie sich einen Ruck. Peter ist ein Ur-Kitzinger und hat es einfach verdient.

Kickers-Profis verbringen nach dem Benefizgrillen bewegende Stunden auf der Station Regenbogen

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit und Nächstenliebe. Dem FC Würzburger Kickers war auch in diesem Jahr das traditionelle Benefizgrillen auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt ein großes Bedürfnis. Auf Einladung der Festwirtsfamilie Hahn „ergrillten“ Albion Vrenezi, Frank Ronstadt, Johannes Kraus, Leroy Kwadwo und Nico Stephan am Montag bei „Hahns Herzle“ insgesamt 1.000 Euro für die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg, nachdem der ursprüngliche Betrag sowohl aus der Mannschaftskasse als auch von der Festwirtsfamilie um Michael Hahn aufgerundet wurde.Für die Spieler war es ein tolles Erlebnis, auf dem Weihnachtsmarkt mit den verschiedensten Menschen in Kontakt zu kommen und gleichzeitig etwas für den guten Zweck zu tun.  Demnach kamen aus den Reihen der Mannschaft auch sehr viele Anfragen, dabei sein zu dürfen. Mit Dominik Meisel,  Dominik Widemann und Yassin Ibrahim schauten zudem drei Akteure vorbei, die nicht für den Grillstand eingeteilt wurden.


Bildunterzeile Station Regenbogen (v.l.): Philipp Keller (Küchenleitung der Festwirtsfamilie Hahn), Leon Bätge, Sebastian Schuppan, Dave Gnaase, Maximilian Breunig und Fabio Kaufmann übergeben Jana Lorenz-Eck (Vorstandsvorsitzende der Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V.) den Spendenscheck im Rahmen des Besuchs auf der Station Regenbogen. Foto: FC Würzburger Kickers.

Am Mittwoch stand dann der Besuch auf der Kinderkrebsstation Regenbogen der Uni-Klinik Würzburg an. Dort verbrachten die Kickers-Profis Leon Bätge, Fabio Kaufmann, Dave Gnaase, Maximilian Breunig und Kapitän Sebastian Schuppan einen vorweihnachtlichen Nachmittag und zauberten den kleinen Patienten mit ihrem Besuch und den mitgebrachten Geschenken ein ums andere Mal ein Lächeln ins Gesicht.Fabio Kaufmann, der bereits vergangenes Jahr mit dabei war und dieses Mal zudem auch die Station Schatzinsel (Stammzelltransplantationszentrum) besuchte, schöpft aus diesen leuchtenden Augen und strahlenden Gesichtern viel Mut: „Es inspiriert mich, was die Kinder alles über sich ergehen lassen müssen und wie sie damit umgehen. Dieser gemeinsame Kampfgeist der Eltern und Kinder zeigt, was Liebe bedeutet. Gesundheit und Familie steht über allem.“Auch für Sebastian Schuppan ist der Besuch eine Herzensangelegenheit und ein Termin, der im Kalender seinen festen Platz eingenommen hat: „Diese Stunden sind für mich so bedeutungsvoll wie nur wenige andere im Jahr“, sagt der FWK-Kapitän, der nun nach 2017 und 2018 bereits zum dritten Mal auf der Station war und noch immer mit einem Mädchen im Austausch steht, das er bei seinem ersten Besuch kennengelernt hatte.„Es ist einfach schön zu sehen, wie viel Kraft und Motivation den Kindern dieser Besuch gibt. Sie freuen sich bereits Wochen vorher darauf und können es kaum erwarten, sich mit den Kickers auszutauschen, Bilder zu machen und kleine Geschenke entgegenzunehmen. Es sind längst Freundschaften entstanden“, berichtet Jana Lorenz-Eck, die Vorstandsvorsitzende des Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. Ein mittlerweile ebenfalls fester Bestandteil der Adventszeit ist das FWK-Weihnachtssingen. An diesem Sonntag, 15. Dezember, kommt es nach 2017 und 2018 bereits zur 3. Auflage dieser Veranstaltung in der FLYERALARM Arena. Auch in diesem Jahr können sich alle Rothosen ab 17:00 Uhr auf der Kickers-Weihnachtsmeile einstimmen, ehe ab 19:07 Uhr das gemeinsame FWK-Weihnachtssingen auf der Haupttribüne den Höhepunkt des Abends bildet. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung am Dallenberg ist für Groß und Klein frei. Der komplette Erlös aus dem Verkauf von Speisen, Getränken und weihnachtlichen Präsenten kommt dem Verein Lebenshilfe Würzburg zugute.

Armenia people and country Part two. Zvartnots and Etschmiadsin

Armenien umfasst ein Gebiet von ca. 29.800 km² und ist damit ca. halb so groß wie Bayern. Im Nordosten des armenischen Hochlands und am Südrand des Kleinen Kaukasus. Es grenzt im Norden an Georgien, im Osten an Aserbaidschan, im Südosten an den Iran, im Süden an die aserbaidschanische Exklave Nachitschewan und von Südwesten bis Westen an die Türkei. Der Zustand der Straßen in der Hauptstadt Eriwan ist in der Regel gut. Vor allem auf dem Land gibt es nach wie vor aber einige Gefahrenquellen. Hierzu gehören u. a. defekte Ampeln, fehlende Gullideckel, unzureichende Beschilderung, fehlende Leitplanken sowie Erdrutsche. Die Armenier sind Stolz auf ihr Land, auf ihre Kulturschätze auf die Landschaft und auf die alten Kirchen und Klöster. Jerewan, eine der ältesten Städte der Welt, besticht durch Monumentalbauten aus der Sowjetzeit. Der Platz der Republik mit seinen musikalischen Wasserspielen und von Kolonnaden gesäumten Regierungsgebäuden bildet das Zentrum der Stadt. Es macht Spaß dort zu bummeln.
More picture series see links. Prolog, Wedding Part one, and Wedding Part two. Armenia people and country Part one. Garni Tempel and World Heritage Geghard , Travel and arrival

Armenia covers an area of ??about 29,800 km² and is thus about half the size of Bavaria. In the northeast of the Armenian highlands and on the southern edge of the Little Caucasus. It is bordered by Georgia to the north, Azerbaijan to the east, Iran to the southeast, Nakhchivan to the south, and Turkey to the southwest and west to the west. The condition of the roads in the capital Yerevan is usually good. Especially in rural areas, however, there are still some sources of danger. These include u. a. defective traffic lights, missing covers, insufficient signposting, missing crash barriers and landslides. The Armenians are proud of their land, their cultural treasures of the countryside and the old churches and monasteries. Jere-wan, one of the oldest cities in the world, boasts monumental buildings from the Soviet era. The Republic Square with its musical water features and colonnaded government buildings forms the center of the city. It’s fun to fuck around there.


By 1936, in the midst of the Great Depression, Manoogian had expanded Masco to the point that it was listed on the New York Stock Exchange (NYSE). Manoogian’s redesign and production of the Delta faucet, which allowed one-handed use, resulted in best-selling status for the plumbing fixture and generated substantial profits for his business. In 1995, his company had $3 billion in sales and had 38 percent of the domestic market for faucets.

Klares Bekenntnis Hauptsponsor FLYERALARM verlängert Vertrag um zehn Jahre!

Der Hauptsponsor geht voran: Am Dienstagabend hat der langjährige Partner FLYERALARM im Rahmen eines Sponsorenevents des FC Würzburger Kickers in der Wiener Botschaft seine bedingungslose Unterstützung gegenüber dem Verein eindrucksvoll unterstrichen. Der FWK-Hauptsponsor geht voran und wird auch weiterhin Namensgeber der Heimspielstätte der Rothosen bleiben – und das für zusätzliche zehn Jahre! Bis 2030 werden die Kickers damit ihre Heimspiele damit in der FLYERALARM Arena austragen. Dies gab der FWK-Aufsichtsratsvorsitzende Thorsten Fischer vor den rund 250 Partnern, Sponsoren und Unterstützern exklusiv bekannt.„Die Verlängerung der Namensgeberschaft ist mehr als ein Sponsoring für uns – es ist uns eine Herzensangelegenheit sowie ein klares Bekenntnis – zu den Kickers und zum Standort Würzburg“, sagt FLYERALARM CEO und Gründer Thorsten Fischer. „Wir möchten es auch als Botschaft für andere Unternehmen und die Stadt verstanden wissen, sich für den FWK ebenfalls zu engagieren und damit das sportliche Aushängeschild der Stadt zu stärken und für dessen Entwicklung mit einzustehen.“„Gegenseitiges Vertrauen, Loyalität und Verlässlichkeit sind die wichtigsten Parameter für eine langfristige Zusammenarbeit in guten wie in schlechten Zeiten – und diese sind bei unserer Partnerschaft zu jeder Sekunde gegeben“, erklärt FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer. „Wir sind sehr dankbar, dass sich FLYERALARM als regionaler Partner weiter als Namensgeber des Stadions engagiert und den gesamten Verein darüber hinaus in vielen weiteren Bereichen unterstützt.“

Zudem stellten die Rothosen ihr Projekt „Z25“ vor, in dem sie ihre Ziele und Visionen für die kommenden sechs Jahre präsentierten. Die Formulierung von klaren Plänen in den verschiedenen Säulen, auf denen die Kickers künftig stehen werden, soll den Partnern alle Voraussetzungen für ein langfristiges Engagement gewähren und allen Personen im Verein als Leitplanken für Entscheidungen dienen. Zu den einzelnen fünf Kernpunkten (Breitensport, Nachwuchsleistungszentrum, Profibereich, Finanzen und Infrastruktur) wird der FWK in den kommenden Wochen weitere Hintergründe und Zielsetzungen verkünden. Text/Foto: Kickers Würzburg

Buchwald, Hinkel und Tedesco: Drei Fußball-Stars satteln am 3. Oktober für den guten Zweck um

Einer der Erfolgsfaktoren des LILA LOGISTIK Charity Bike Cups ist seine familiäre Atmosphäre. Selten kommt man mit so vielen Prominenten so entspannt ins Gespräch wie an diesem Tag. Das wird am 3. Oktober in Marbach am Neckar nicht anders sein. Und die Liste der Stars ist lang. Unter anderen werden drei Fußball-Stars für den guten Zweck umsatteln: Weltmeister Guido Buchwald, VfB-Legende Andreas Hinkel und Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco.

Guido Buchwald

Viel Worte muss man über den 58-Jährigen nicht verlieren. Er wurde mit dem VfB zweimal Deutscher Meister (1984 und 1992) – und vor allem mit der Nationalmannschaft 1990 Weltmeister. Sein Auftrag im Finale gegen Argentinien (1:0): Diego Armando Maradona bewachen, einen der größten Spieler aller Zeiten. In diesem Endspiel war davon aber nichts zu sehen, Buchwald nahm ihn komplett aus der Partie. Nun wechselt er für den LILA LOGISTIK Charity Bike Cup die Sportart und steigt bei der LILA Tour aufs Rad. „Wenn ich damit Kindern helfen kann,“, sagt er, „mache ich das sehr gerne.“

Andreas Hinkel

Foto: Veranstalter

Beim VfB redet man oft über die Jungen Wilden. Einer der diese Marke prägte, war Andreas Hinkel. Zusammen mit anderen VfB-Eigengewächsen wie Kevin Kuranyi und Timo Hildebrand wurde er 2003 völlig überraschend Vizemeister mit den Roten. Später zog der heute 37-Jährige weiter zum FC Sevilla und Celtic Glasgow, wo er einer der erfolgreichsten deutschen Fußballer im Ausland wurde. Unter ??anderem gewann er mit Sevilla den Uefa-Pokal und den spanischen Pokal, mit Celtic triumphierte er in der Liga und ebenfalls im Pokal. Für ihn ist es nach 2015 der zweite Start beim LILA LOGISTIK Charity Bike Cup. „Das hat damals einen Riesenspaß gemacht“, erinnert er sich, „aber in den letzten Jahren hat es zeitlich leider nie hingehauen. Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt wieder dabei sein kann.“

Domenico Tedesco

Der 33-Jährige wird zusammen mit Andreas Hinkel eine Mannschaft als Kapitän anführen. Die zwei sind schließlich ein eingespieltes Team, 2015 führten sie als Trainer-Duo die U17 des VfB zur Vizemeisterschaft. Für Tedesco der Startschuss einer Karriere, die einem Märchen gleicht. Über den Hoffenheimer Nachwuchs und Erzgebirge Aue landete er im Sommer 2017 bei Schalke 04, mit gerade einmal 31 Jahren. Ein Jahr später feierte er mit dem Club sensationell die Vize-Meisterschaft. Fester Bestandteil seines sportlichen Lebens: das Radfahren. „Da kann ich super abschalten“, sagt er – und fügt lachend hinzu: „Aber nur im ganz gemütlichem Hobby-Tempo.“ Da ist er am 3. Oktober bei der entspannten LILA Tour genau richtig. Denn da steht der Spaß im Vordergrund. Sehr zur Freude von Tedesco: „Für mich ideal.“

Der Sponsor des Teams Tedesco/Hinkel steht noch nicht fest. Guido Buchwald wird mit der mehrfachen deutschen Mountainbike-Meisterin Elisabeth Brandau das Team Ensinger anführen.

Die gesamte Liste der Teamkapitäne, weitere Infos sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Netz unter: www.charity-bike-cup.de

SSV Kitzingen ist vorzeitig Meister in der Kreisklasse

Stehend: v.l.n.r.: Stefan Willner, Marvin Geuter, Ramish Basiri, Florian Rumpel(mit Sohn Matheo), Vincent Held, Dennis Kuhmann, Sandro Köberlein, Fabio Vogel, Nico Karwath, Felix Scheider, Florian Soldner, Luca Blaimer, David Bartsch, Marcel Danner, Heinz Heikel (Betreuer) Mathias Rumpel (1.Vorstand), Jürgen Ketturkat (3.Vorstand), Jürgen Brettmann, Dominik Schlossnagel
Untere Reihe: Thomas Beer (Coach), Sandro Friedel, Leander Greubel, Jan Wagner, Luca Fischer, Michael Kümmel, Alexander Schmidbauer, Christopher Hornung, Steffen Metz, Dennis Ketturkat, Johannes Speda. Die Meister T-Shirts sponserte Trockenbau Özen.

?