Kostenlose Kinovorstellungen für ukrainische Gäste im CINEWORLD Mainfrankenpark

Über 100 ukrainische Gäste besuchten die Vorstellung von „Clara und der magische Drache“ vergangenen Samstag im CINEWORLD Mainfrankenpark. „CINEWORLD-Chefin Julia Michel und ihr Team freuen sich so sehr darüber, dass es auch in dieser Woche wieder zwei kostenlose Vorstellungen für Ukrainer gibt – und natürlich spendiert das Erlebniskino auch wieder Popcorn und Getränke dazu.

Den Film in ukrainischer Sprache „Clara und der magische Drache“ gibt es am Donnerstag, 14. April, um 13 Uhr zu erleben. „Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik“, ein liebevoll animiertes Heldenabenteuer, das komplett ohne Sprache ist, läuft am Samstag, 16. April, um 12 Uhr.

„Es waren soviele Gastfamilien bei uns im CINEWORLD, die ihre ukrainischen Gäste in den Film gesetzt und sich so sehr bedankt haben“, erzählt Julia Michel. „Einfach toll!!“

„Wir freuen uns auch diese Woche auf alle ukrainischen Gäste“, so Julia Michel. „Sie sind alle herzlich eingeladen.“

Halloween 2021

Nachdem im letzten Jahr Halloween ausgefallen ist kamen heuer doch wieder einige gruselige Gestalten vor die Türe und verlangten Süßes oder Sauers. Bei uns gibt es immer was. Unten das passende Video Udo Lindenberg: 0-Rhesus Negativ. 🙂

Regenbogenfahrt 2021 von Ulm nach Würzburg

Mit Zwischenstop in Kitzingen im ehemaligen Gartenschaugelände, was die Bürgermeisterin Astrid Glos in ihrer Begrüßungsrede erwähnte. Mit der Einfahrt zum großen Stadtbalkon, wo auch eine kräftige Brotzeit auf die Radler wartete, strahlte die Sonne, an einem sonst ziemlich bewölkten Vormittag. Auf der Website der Tour steht folgendes über die Regenbogenfahrt zu lesen: „Die Regenbogenfahrt ist eine Mut-Mach-Tour – und wird bereits seit 28 Jahren von der Deutschen Kinderkrebsstiftung veranstaltet. Das Hauptanliegen der Teilnehmer ist es, den akut betroffenen Kindern und deren Familien Mut und Hoffnung in der schweren Zeit der Krebstherapie zu vermitteln. Denn das Alleinstellungsmerkmal der Regenbogenfahrt ist, dass alle Teilnehmer selbst im Kindes- oder Jugendalter eine Krebserkrankung hatten.“ Gestartet wurde am 21. August 2021 in Ulm, weitere Etappenorte waren Augsburg, München, Regensburg, Amberg, Nürnberg, Erlangen, Neustadt/Aisch und Würzburg. Acht Etappen, acht Kliniken, neun Elternvereine, zwei Gruppen, 2×25 Fahrende 2×2 Fahrer in den Begleitbussen.

Mit dabei natürlich auch Otto Ellmauer, einer der eifrigsten Spendengeldsammler für an Krebs erkrankte Kinder. Er ließ es sich nicht nehmen die Schlußetappe von Kitzingen nach Würzburg mit einem Lastenfahrrad voller Geschenke mitzufahren.

Unten weitere Impressionen vom Empfang in Kitzingen ua. mit dem Hofrat und ehemaligen Touristik-Chef von Kitzingen Walter Vierrether und den Weinprinzessinnen, dem 2. Bürgermeister Manfred Freitag und der Stadträtin Sabrina Stemplowski.

CINEWORLD Mainfrankenpark spielt „Catweazle“ zugunsten der Opfer von Überschwemmungen – Kino hilft!

Die Familienkomödie „Catweazle“ mit Otto Waalkes in der Hauptrolle ist am Sonntag, 25. Juli, um 11.30 Uhr im Rahmen der Benefizaktion „Kino hilft“ auf den großen Leinwänden des CINEWORLD Mainfrankenpark zu erleben. Das Besondere: ALLE Einnahmen spenden das Erlebniskino und der Tobis Filmverleih an die von den Wassermassen stark getroffenen Menschen in Deutschland. An mehreren Orten wurden Städte und Häuser überschwemmt und teilweise sogar komplett zerstört. Einige Menschen haben alles verloren.

Dem CINEWORLD Mainfrankenpark und dem Filmverleih Tobis ist es ein Herzensanliegen, den Menschen zu helfen, deren Existenzen zum Teil zerstört worden sind. Deshalb gehen alle Einnahmen an die Aktion „Deutschland hilft“. Infos unter aktion-deutschland-hilft.de

Der Eintritt kostet nur 5 Euro pro Person! Infos und Karten platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de. Im CINEWORLD selbst ist ebenso eine Kasse geöffnet. Aktuelle Infos gibt es auch über facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark). Und auch wer nicht zur Benefizvorstellung kommen kann und trotzdem eine oder mehrere Karten kauft, kann auf diese Weise den Hochwasseropfern helfen.

In der Familienkomödie „Catweazle“, der gleichnamigen britischen TV-Kultserie aus den 70er Jahren basiert, schlüpft der ostfriesische Star-Komiker in die Titelrolle und nimmt als völlig überforderter Magier den urkomischen Kampf mit den Tücken der Moderne auf. An Ottos Seite spielt Julius Weckauf, der gleich für seine Debütrolle in „Der Junge muss an die frische Luft“ mehrfach ausgezeichnet wurde. In weiteren Rollen sind Katja Riemann („Fack Ju Göhte 1–3“) und Henning Baum („Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“) zu sehen. Das Drehbuch für die Kinoadaption, das auf der Originalserie von Richard Carpenter basiert, verfasste Otto zusammen mit Bernd Eilert, seinem langjährigen Gag-Schreiber und Drehbuchautor aller „Otto“-Filme, sowie mit dem Komödienspezialisten Claudius Pläging („Der Vorname“) und Sven Unterwaldt.

Inhalt „Catweazle“

Der 12-jährige Benny (Julius Weckauf) entdeckt in seinem Keller den kauzigen Magier Catweazle (Otto Waalkes), der sich versehentlich aus dem 11. Jahrhundert in die Jetztzeit katapul tiert hat. Gemeinsam stürzen sich die beiden in ein Abenteuer, um Catweazles Zauberstab zurückzuerobern, bevor ihn die raffgierige Kunstexpertin Dr. Metzler (Katja Riemann) gewinnbringend versteigern kann. Denn nur mit diesem Stab kann Catweazle wieder in seine Zeit zurückkehren…

Foto: Tobisfilm

Tu etwas Gutes – auch in schwierigen Zeiten

Unter diesem Aspekt rufen die Bayern in der schwierigen Corona Zeit auf sie zu unterstützen. Nicht nur Firmen und private Haushalte hat das Corona Virus mental und vor allem finanziell getroffen, sondern auch die ganzen Sportvereine. Seit nunmehr Anfang März ist der Pflichtspielbetrieb unterbrochen, d.h. keine Zuschauereinnahmen sowie keine Einnahmen durch den Verkauf von Speisen und Getränken mehr. Trotz der geplanten Weiterführung der Saison ab dem 19.September 2020, hat diese schwere Zeit auch finanzielle Spuren bei Bayern Kitzingen hinterlassen. Um Dingen wie beispielsweise den Jugendbetrieb, welche unsere Zukunft darstellen, weiter nachhaltig gewährleisten zu können, bittet der Verein um Unterstützung aller Mitglieder, Gönner und Sympathisanten

Aus diesem Grund haben wir als Verein uns etwas zum bald bevorstehenden Restart der Saison 2019/20/21 für alle Seiten überlegt. Wieso nicht die Bayern unterstützen und sich auch selber etwas Gutes tun – Haxen und Hähnle „To Go“ mit leckerem Kartoffelsalat von der Metzgerei Dotzel aus Würzburg, dazu ein kühles Getränk.

Vorbestellung bis einschließlich 14.09.20 verpflichtend!

Um die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen und Vorschriften einhalten zu können, haben wir uns für die „To Go“ Variante entschieden. Essensboxen werden von uns bereitgestellt. Wer sich kulinarisch nicht angesprochen fühlt, darf gerne auch über den Spendenweg unterstützen. Hierzu bitte die aufgeführte IBAN verwenden (DE16 7905 0000 0042 0728 27) – Verwendungszweck „Bayern-Corona“

We‘re in this together – Wir freuen uns auf euch

Hilfe für krebskranke Kinder

Otto´s Kräutertee ist jetzt im Handel. Wer ihn bei seiner Charity Aktion zu Gunsten krebskranker Kinder, unterstützen möchte, hat jetzt die Gelegenheit den Tee im E-Center zu erwerben. Ein Großes Dankeschön geht an die Firmen Kräuter Mix Abtswind und E-Center. Ohne die diese Aktion nicht möglich gewesen wäre. v.l.n.r. Michael Kämmerer Marketingleiter der Firma Kräutermix, Detlef Kautzmann Marktleiter E-Center und Otto Ellmauer der Initiator der Aktion. Viel Erfolg beim Verkauf. Kann gerne geteilt werden.

„Apart in isolation. Connected by culture.“ – Frankfurter Buchmesse und Spreadshop unterstützen Kulturschaffende

Vor sechs Wochen hat die Corona-Pandemie die gesamte Kulturlandschaft in Deutschland zum Stillstand gebracht. Die Schließungen von Einrichtungen, die Absage von Veranstaltungen, die Einschränkungen im alltäglichen Leben – all das trifft Autor*innen, Musiker*innen, Festival-Macher*innen, (Programm)kino-Betreiber*innen, Künstler*innen und viele weitere Kulturmacher*innen gewaltig: psychologisch, ökonomisch und gesellschaftspolitisch. Frankfurter Buchmesse und Spreadshop starten deshalb jetzt den Verkauf von Merchandise-Artikeln, dessen Erlöse der Kulturbranche zugutekommen sollen. T-Shirts, Masken, Tassen und Stofftaschen mit den Aufdrucken „Culture never sleeps.“, „Stay home. But let art in.“, „Apart in isolation. Connected by culture.“ und „Culture is alive.“ sind jetzt im Shop (shop.spreadshirt.de/createyourrevolution) erhältlich. Die Einnahmen gehen an „Kulturzeiter*in“ (www.kulturzeiterin.de) – ein Projekt einer Gruppe aus kulturaffinen und (gesellschafts-) politisch engagierten Menschen in Frankfurt am Main und Offenbach – und kommen damit existenzbedrohten Künstler*innen und Kulturschaffenden aus der Region zugute. Die Aktion findet im Rahmen von CREATE YOUR REVOLUTION (CYR) statt. 2019 hatte die Frankfurter Buchmesse mit der Initiative – in Kooperation mit THE ARTS+, ARTE, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Spreadshop und den Vereinten Nationen (UN) – die Relevanz und Notwendigkeit von Kultur für unsere Gesellschaft bereits in den Mittelpunkt gestellt. CYR ließ Menschen zu Wort kommen, die erkannt haben, dass sie die Welt durch ihr kreatives Handeln zum Besseren verändern können. Durch das Mitwirken von Igor Levit, Luisa Neubauer, Ai Weiwei, Andrea Venzon, Milo Rau, Hanns Zischler, Lady Bitch Ray uvm. hat die Initiative einen Diskurs darüber geschaffen, welche Rolle Kultur vor dem Hintergrund politischer und gesellschaftlicher Umbrüche spielt und was sie leisten kann. „Selten war so klar wie heute: Kultur ist unverzichtbar! Sie vermittelt nicht nur Orientierung und Zugehörigkeit in unseren eigenen Gesellschaften. Sie ist vielmehr wesentliches Instrument, um uns als Weltgesellschaft zu verständigen und zu verstehen. Nur so werden wir die globalen Herausforderungen bewältigen, eine gemeinsame Vorstellung für die Zukunft entwickeln können“, begründet Katja Böhne, Leiterin Marketing und Kommunikation bei der Frankfurter Buchmesse, die Aktion. Wie wichtig Kultur besonders in existenzbedrohlichen Zeiten ist, zeigt auch das täglich wachsende Angebot im Netz: Es werden Lesungen, Podcasts, Theateraufführungen und Konzerte gestreamt, DJs legen live im Internet auf und auch Zoos und Museen laden zu virtuellen Rundgängen ein. Pianist Igor Levit streamt sogar beinahe jeden Abend live aus seinem Wohnzimmer und erreicht damit Tausende von Menschen, die ihm dieses kostenlose Engagement danken. „Es ist toll, zu sehen, was all die Künstler*innen gerade auf die Beine stellen, wie sie Wärme, Trost und Inspiration in unser Leben bringen. Wir lernen gerade als Gesellschaft, wie man über die Distanz zusammenhalten kann. Deshalb zeigen wir uns solidarisch mit denen, die jetzt unsere Hilfe dringend benötigen. Damit unsere Kultur auch nach Corona noch weiterlebt“, erklärt Philip Rooke, CEO von Spreadshirt. #CREATEYOURREVOLUTION #CYR2020      

EINKAUFSDIENST DES SV MICHELFELD

Der SV Michelfeld möchte gerne etwas für die unglaubliche Unterstützung zurückgeben, indem wir unsere treuen Fans sowie Anwohnern in Zeiten des Corona-Virus unterstützen. Für Personen ab 60 Jahren, Risikogruppen und Personen/Familien in Quarantäne aus Michelfeld, bieten wir eine Einkaufsdienst für Besorgungen des täglichen Bedarfs (Bäcker, Metzger, Getränke, Supermarkt) an. Der Einkaufsdienst findet wöchentlich am Montag und Freitag statt.Die Lieferung erfolgt kostenfrei und die Warenübergabe sowie Bezahlung sind kontaktlos.

Ansprechpartner täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr:
Vorsitzender Harald Dennerlein – Tel. 0163/9775925
Kassier Otmar Sen – Tel. 0160/95422584
Bleibt gesund!

SV Michelfeld

Mit neuem Spielball zum Sieg gegen Hain??

Heute spielt der SSV mit einem neuen hochwertigen Ball – diesen Ball (adidas – Euro 2020) bekam das Team vom BFV geschickt. Der Grund war das -10 – bekannte Songs aus der SSV – Spielerkabine im Rahmen der BFV – Kabinenplaylist an den BFV übersandt wurden! Aufgrund dieser Aktion bekam das Team einen tollen Spielball – der heute in das Tor der Gäste mehrmals einschlagen soll. Verfasser: Reinhard Scherzer. Zum Vorbericht geht hier lang!

Unterschreiben sie für Peter Hauck

Sein größter Wunsch wäre es das Minimalziel der Wahlzulassung zu erhalten. Dazu braucht er noch Unterschriften. Unten sehen sie seinen Hilferuf aus der Mainpost mit den Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes. Geben sie sich einen Ruck. Peter ist ein Ur-Kitzinger und hat es einfach verdient.