Dettelbacher Stadtmeisterschaft: Duo Dettelbach – DJK Effeldorf 1:0 – Bildergalerie.

Effeldorf spielte nach dem gestrigen Pokalmatch, das gegen Mainsondheim, knapp verloren wurde, gut mit. Bezirksliga Absteiger Dettelbach hatte dagegen ein Freilos und musste bei der ersten großen 1.Pokalrunde nicht antreten. Bei herrlichen Sommerfußballwetter ließ sich Dettelbachs Bürgermeister Kandidat Matze Bielek das Weißbier schmecken. Das Spiel wurde mit einem Eigentor von Andreas Apfelbacher entschieden. Alle Ergebnisse des Fußballkreises Würzburg gibt es hier. Ein Spiel in Erlach konnte ich selber fotografieren. Alle Spielinfos findet man hier.

Landesliga: FC Geesdorf – SV Memmelsdorf 3:1

Dreier Pack von Vincent Held brachte die Geesdorfer in die Gewinner Spur. Er und auch Publikumsliebling Ibrima Saine wurden bei ihren Auswechslungen mit Standing Ovations bedacht. Die 150 Zuschauer sahen, bei herrlichem Sommerwetter, ein leidschaftliches Spiel der Geesdorfer Mannschaft. Aber auch Memmelsdorf hatte seine Chancen. Spielinfos hier. Auf ihrer Instagram Seite richten die Geesdorfer ihren Blick bereits aufs kommende Wochenende: „Nach dem gestrigen Sieg geht es für uns am Samstag schon weiter! Wir treffen auswärts auf den FC Coburg. Unser kommender Gegner startete ebenfalls mit einem Unentschieden und einem Sieg. Coburg belegte letzte Saison den 15. Platz in der Landesliga Nordost! Unsere Jungs wollen die bisher starke Woche vergolden und auch dort etwas Zählbares mitnehmen. Anstoß in Coburg ist um 16:00 Uhr!
Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Unterstützung! „

Da fehlte nur noch der Handshake beim Abgang von Publikumsliebling Ibrima Saine

RhönSprudel sucht den Sommerliebling 2019

Der MineralBrunnen RhönSprudel unterstützt seine Schorlen und geschmackvollen Erfrischungsgetränke im Juli 2019 mit einer attraktiven POS-Aktion. Unter dem Motto „Finde Deinen #Sommerliebling“ präsentiert der Mineralbrunnen die erfrischende Vielfalt des RhönSprudel-Sortiments und fragt die Verbraucher nach ihrem RhönSprudel Lieblingsgetränk des Sommers 2019.

RhönSprudel Sommerliebling 2019

An heißen Sommertagen ist ausreichendes Trinken besonders wichtig. Als fruchtig leckere Abwechslung zu natürlichem Mineralwasser hat RhönSprudel ein breites Sortiment an leckeren Fruchtsaftschorlen und weiteren Erfrischungsgetränken im Programm. Dass RhönSprudel für jeden Geschmack die richtige Erfrischung bietet, zeigt der Mineralbrunnen im Juli im Rahmen seiner POS-Aktion mit RhönSprudel Sonnenschirm und aufmerksamkeitsstarken Werbemitteln. Ob der persönliche Sommerliebling „ohne Kohlensäure“, „natürlich kalorienarm“, „fruchtig prickelnd“ oder „voller Geschmack“ sein sollte, entscheiden die Kunden direkt vor Ort. Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, mit etwas Glück einen hochwertigen RhönSprudel Sonnenschirm zu gewinnen: Dazu einfach die zugehörige Teilnahmekarte ausfüllen und in die zum Aufbau gehörende Losbox einwerfen. Aus allen teilnehmenden Getränkemärkten wird je ein Gewinner ermittelt. Mit dieser Zweitplatzierungsaktion unterstützt der MineralBrunnen RhönSprudel die Abverkäufe seines breiten Schorlen- und Erfrischungsgetränkesortiments und stellt die jeweiligen Genussvorzüge heraus. Das Aktionspaket ist in teilnehmenden Märkten des Getränkefachgroßhandels und Lebensmitteleinzelhandels platziert und gilt solange der Vorrat reicht.

Die Sommerlieblinge von RhönSprudel

Der Sommerliebling „ohne Kohlensäure“: RhönSprudel Juicy ist moderner Fruchtgenuss in still. Sommerlich fruchtig und ohne künstliche Zusätze bietet Juicy ein lecker fruchtiges Geschmackserlebnis ganz ohne Kohlensäure. Das trendige Erfrischungsgetränk RhönSprudel Juicy gibt es in den Geschmacksrichtungen Grapefruit-Himbeere und Zitrone-Limette mit einem jeweils 10-prozentigen Fruchtanteil.

Der Sommerliebling „natürlich kalorienarm“: RhönSprudel Leicht & fruchtig sowie Mineralwasser Plus sprechen als natürlich leichte Erfrischungsalternativen vor allem eine junge, aktive Zielgruppe an. Die beiden Produktkategorien entsprechen dem anhaltenden Trend nach natürlicher Erfrischung und verzichten auf Süßstoffe, Konservierungsstoffe, Farbstoffe und künstliche Aromen.

Der Sommerliebling „fruchtig prickelnd“: Die RhönSprudel Plus-Schorlen zeichnen sich vor allem durch vollen Fruchtgenuss aus, der ganz ohne Konservierungsstoffe und künstliche Zusätze auskommt. In dieser Kategorie stehen darüber hinaus die drei RhönSprudel Milde Schorlen mit besonders säurearmen Früchten sowie die naturtrübe Direktsaftschorle ApfelGlück zur Wahl. ApfelGlück überzeugt sowohl mit 60 Prozent Direktsaft von heimischen Streuobstwiesen und erfrischendem Mineralwasser aus dem Biosphärenreservat Rhön als auch als 100 Prozent regional hergestelltes Produkt.

Der Sommerliebling „voller Geschmack“: Drei leckere vollfruchtige RhönSprudel Vita-ACE-Getränke, zwei Sorten RhönSprudel ISO Sport, RhönSprudel Johannisbeere sowie RhönSprudel Hollerblüte punkten in dieser Rubrik für den Sommerliebling 2019 mit dem vollen Geschmack.

Toto-Pokal Kreis Würzburg 2019/20: SG Erlach/Sulzfeld – VfR Bibergau 0:2

Das erste was man sieht, wenn man in das kleine Dörfchen einfährt ist auf der rechten Seite eine Gladbach Fahne die gefühlt schon hundert Jahre dort hängt. Der Platz ist gepflegt und aus dem Vereinsheim kommt ein Schwall Bratgeruch der Bratwürste vom Grill. Was fehlt sind Spieler, darum die SG mit Sulzfeld, dem Nachbarort. Spielinfo zum Spiel gibt es hier.

„Rocketman“ im CINEWORLD Film-Café Die Geschichte des Superstars Elton John

Taron Egerton and Director Dexter Fletcher on the set of Rocketman from Paramount Pictures.

Er liebt ausgefallene Sonnenbrillen, grell glitzernde Kostüme und hat Welthits wie „Crocodile Rock“, „Candle in the Wind“ oder „Nikita“ gesungen: Sir Elton John ist einer der größten Stars der Rock- und Popmusik. „Rocketman“ erzählt die Geschichte seines Lebens auf der großen Leinwand. Der Film wagt  erstmals den Schritt, die faszinierende und unzensierte Lebensgeschichte der lebenden Legende und seinen Durchbruch zum weltweiten Superstar zu verfilmen.

Das Biopic „Rocketman“ gibt es am Donnerstag, 25. Juli, beim Film-Café des CINEWORLD Mainfrankenpark zu erleben. Der Film beginnt um 16 Uhr, vorher serviert das Team des Restaurants OSKARs ab 15 Uhr leckere Kuchen der Bäckerei Will Kitzingen und aromatischen Kaffee.

Kongenial übernimmt Taron Egerton („Kingsman: The Golden Circle“, „Robin Hood“) die Rolle des jungen Elton, der als Ausnahmetalent an der Royal Academy of Music begann und sich zur weltbekannten Musik-Ikone hocharbeitete. Unter der Regie von Dexter Fletcher („Eddie The Eagle“) und nach einem Drehbuch von Lee Hall („Billy Elliot – I Will Dance“) bringt „Rocketman“ die bisher unerzählte Geschichte dieser faszinierenden Persönlichkeit auf die große Leinwand. Gegen den Willen seines Vaters und geplagt von Selbstzweifel, verfolgt der junge Musiker den Traum von einer Musikkarriere, bis er schließlich zur Inspiration für Millionen wird. Alle Songs im Film werden von den Schauspielern gesungen und nahtlos in das fantastische Rock-’n’-Roll-Musical eingebunden. Als Elton Johns Songwriting-Partner Bernie Taupin ist Jamie Bell („Billy Elliot – I Will Dance“) zu sehen, seine Mutter Sheila wird gespielt von Bryce Dallas Howard („Jurassic World: Das gefallene Königreich“), die Rolle von Johns langjährigem Manager John Reid übernimmt Richard Madden („Game Of Thrones“).

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Rocketman“
In den über 50 Jahren seiner Karriere verkaufte Elton John Hunderte Millionen Tonträger, produzierte über 50 Alben und landete mehr als 50 Hits, die es in die amerikanischen Top 40 schafften. Mit Songs wie „Your Song“, „Rocket Man“ und „Candle In The Wind“ schrieb er zusammen mit seinem langjährigen Partner Bernie Taupin den Soundtrack für eine ganze Generation. Doch wer ist der Mann hinter den unzähligen Auszeichnungen, schrillen Outfits und weltweiten Hits?

Drei Leistungsträger beenden ihr Engagement beim TSV Abtswind

Der Verein beschreibt es in einem Facebook Statement so: „Unsere langjährigen Spieler Mathias Brunsch (109 Ligaeinsätze für den TSV), Sven Gibfried (113 Ligaeinsätze für den TSV) und Florian Warschecha (95 Ligaeinsätze für den TSV) haben sich bedauerlicherweise aus persönlichen Gründen, im Wesentlichen wegen zu geringen Spielzeiten, dazu entschlossen, den TSV Abtswind mit unbekanntem Ziel zu verlassen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Mathias, Sven und Florian für die vielen Jahre, die sie unserem TSV die Treue gehalten und mit ihren Einsätzen die positive Entwicklung der 1. Fußballmannschaft begleitet und maßgeblich mit zum Aufstieg in die Bayernliga beigetragen haben. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und sportlichen Erfolg.“ Für Insider war es ein offenes Geheimnis.

Mathias Brunsch
Sven Gibfried
Florian Warschecha

Ralf Santelli ist neuer Cheftrainer im Nachwuchsleistungszentrum des FC Würzburger Kickers

Der FC Würzburger Kickers ist bei der Suche nach einem Nachfolger für den in den Trainerstab der Profis aufgerückten Rainer Zietsch als Cheftrainer des Nachwuchsleistungszentrums fündig geworden: Ralf Santelli hat am Montagvormittag seine Arbeit bei den Rothosen aufgenommen.

Der 51-jährige Fußballlehrer, der über langjährige Erfahrung im Profibereich sowohl auf Ebene der Aktiven als auch im Bereich der Nachwuchsleistungszentren verfügt, arbeitete unter anderem als Torwart- und Rehatrainer beim SSV Ulm 1846. Als Interimstrainer schaffte der gebürtige Waiblinger mit dem SV Wacker Burghausen, wo er zunächst als Co-Trainer tätig war, den Klassenerhalt in der 3. Liga. Darüber hinaus gehörte der Diplom-Sportlehrer und Sportpädagoge beim DSC Arminia Bielefeld zum Trainerstab von Ewald Lienen und Christian Ziege sowie bei Hannover 96 von Ralf Rangnick und Mirko Slomka. Neben verschiedenen Tätigkeiten in der Nachwuchsakademie von Red Bull Salzburg war Santelli auch als Scout beim VfB Stuttgart aktiv.

Bei den Kickers wird sich der Schwerpunkt seiner Arbeit inhaltlich vorerst auf die U17 und U19 sowie deren Verzahnung und das Scouting in diesem Bereich richten. In beiden Altersklassen sind die Kickers jeweils nur noch einen Aufstieg von der Junioren-Bundesliga entfernt. Darüber hinaus wurde der regelmäßige Austausch mit den einzelnen NLZ-Trainern sowie Profi-Cheftrainer Michael Schiele, Sportdirektor Daniel Sauer und NLZ-Leiter Jochen Seuling etabliert und nun unter Beisein von Ralf Santelli fortgeführt.

Die NLZ-Leitung bzw. sportliche Gesamtleitung hat weiterhin Jochen Seuling inne, der sich über die Neubesetzung auf der NLZ-Cheftrainer-Position erfreut zeigt: „Wir sind überzeugt, mit Ralf einen hochmotivierten neuen Fußballehrer gefunden zu haben, der sich mit den vielfältigen Aufgaben eines noch jungen Bundesliga-NLZ vollständig identifiziert. Da Ralf auch auf verschiedenen Gebieten im Profi- bzw. Nachwuchsbereich große Erfahrung mitbringt, versprechen wir uns von ihm darüber hinaus viel Input für unsere Trainer. Da wir zur Erreichung unserer Ziele unter anderem auch unser Scouting auf den gesamten bayerischen Raum ausdehnen müssen und werden, wird gerade im südbayerischen Raum, den Ralf gut kennt, ein Schwerpunkt seiner Aufgabe liegen.“

Auch Ralf Santellis Freude über sein neues Amt ist groß: „Ich freue mich sehr, dass ich das Vertrauen des Vereins und der Verantwortlichen im Nachwuchsbereich bekomme. Das Kennenlernen und die ersten Gespräche haben auf beiden Seiten sofort gepasst. Die Aufgaben sind sehr vielfältig und wahnsinnig spannend.“ Darüber hinaus findet der 51-Jährige „die kurzen internen Wege absolut beeindruckend und man spürt bei jedem Mitarbeiter bereits nach kurzem Kennenlernen, dass hier sehr viel Herzblut drinsteckt. Ich freue mich, dass es endlich losgeht und ich ein wenig mit meiner Erfahrung und meinem Wissen, die weitere Entwicklung der Spieler, Trainer und der gesamten Nachwuchsabteilung mitgestalten darf“.

Morgenspaziergang im schönen Sulzfeld am Main

Es ist immer wieder lohnenswert und schön in den alten Gassen oder entlang der gut erhaltenen Stadtmauer spazieren zu gehen. Beitrag ist noch in Bearbeitung.