Michael Schiele bleibt Cheftrainer des FC Würzburger Kickers!

  
Der FC Würzburger Kickers hat im Rahmen der Saisonabschlussfeier, die im internen Kreis in der FLYERALARM Arena unter dem Motto „White Night“ stattfand, bekanntgegeben, dass Michael Schiele weiterhin Trainer der Rothosen bleibt. Der 42-Jährige, der seit Oktober 2017 bei den Mainfranken an der Seitenlinie steht, hat vergangenes Jahr mit dem FWK den bayerischen Toto-Pokal-Sieg und vor zwei Tagen den Aufstieg in die 2. Bundesliga gefeiert.

Michael Schiele, Cheftrainer FC Würzburger Kickers: „Mit großer Vorfreude und Leidenschaft wie bisher werden wir uns akribisch auf den Start der 2. Bundesliga vorbereiten. Schon heute fiebern wir dem Bundesliga-Start entgegen, für den ich eines versprechen kann: Eine Kickers-Mannschaft die immer Leidenschaft, Kampf, Wille und Herz zeigen wird.“

Daniel Sauer, FWK-Vorstandsvorsitzender: „Michael hat in den vergangenen Jahren großartige Arbeit geleistet und den Verein zurück in die 2. Liga geführt. Dafür sind wir ihm als Verein sehr dankbar und freuen uns auf die neue Saison mit ihm als Cheftrainer.“

Felix Magath, Head of FLYERALARM Global Soccer: „Wir freuen uns, dass der Vater des Aufstiegs auch in der kommenden Saison unser Cheftrainer ist. Michael ist der richtige Mann, um diese schwierige Aufgabe in der 2. Bundesliga bei und mit den Kickers zu lösen.“

Thorsten Fischer, FLYERALARM-Geschäftsführer und FWK-Aufsichtsratsvorsitzender: „Herzlichen Glückwunsch an Michael Schiele und seinem Team. Das war eine außergewöhnliche Leistung, à la bonne heure. Wir sind glücklich, dass er auch in der 2. Bundesliga weiter unser Cheftrainer ist.“  

Der Keller wird aufgeräumt – Schnäppchenjäger aufgemerkt

Aus dem Grund verkaufe ich einige Sachen recht günstig. Bei Interesse einfach melden. Privatverkauf. Kein Versand, keine Rücknahme, keine Garantie. Galerie wird ständig erweitert. Wenn der Coronavirus nicht wäre würde ich mich auch auf einen Flohmarkt stellen. Interessant vor allem für Radsportler, Hobbyfotografen, Bastler und Heimwerker.

Kultur Open-Air vom 25.07. – 26.07.2020 in Tauberzell

burnout-events veranstalten erstmals am Wochenende vom 25.07. – 26.07.2020 ein Kultur Open-Air in Tauberzell. Es gastieren im Hof des Landhaus zum Falken (Tauberzell 41, 91587 Adelshofen) nationale Top-Künstler. Am Samstag, den 25.07.2020 konnte TV-Star Sebastian Reich und seine Nilpferddame Amanda gebucht werden. Für Sonntag, den 26.07.2020 wurde Klaus Karl-Kraus verpflichtet. Die beiden Künstler und Amanda zählen auch zu den Top-Stars der Kult-Sendung des BR „Fastnacht in Franken“ und konnten hier große Erfolge feiern.

25.07.2020 – Sebastian Reich & Amanda – BEST OF

Amanda stand schon auf den unterschiedlichsten Bühnen. In großen Konzerthäusern, in Schiffstheatern auf hoher See, neuerdings auch öfters mal vor Autos. Umso mehr freut sie sich auf den Moment, endlich wieder an der frischen Luft vor echten Menschen zu stehen! Amanda findet das SPEZIFISCH! In dem „Best of“-Programm des tierischen Stars von „Fastnacht in Franken“ dürfen sich die Zuschauer auf einen bunten Mix aus Nilpferd-Comedy, Musik und jeder Menge Spaß freuen. Als Special-Gast wird das zierliche Marzipanschwein PigNic die Bühne rocken. 90 Minuten Spaß für die ganze Familie, vom kleinen Amanda-Fan bis hin zum großen Comedy-Liebhaber!

26.07.2020 – Klaus Karl-Kraus – fasst ‚zam

Eine Zwischenbilanz.
Horch, horch halt a mol! Horch halt her!
Konnstes hör’n?
Des is a Echo.
Obber horch. Des is ganz anders, als ich es neig’rufn hob. Do is so viel zamkumma, in 40 Johr.
Und des muss etz a mol raus.
Mogst’es hör’n?

In seinem neuen Kabarett-Programm zieht Klaus Karl-Kraus eine Zwischenbilanz. Es ist keine Abrechnung. Es ist die Summe eines immer künstlerischen und immer den Menschen zugewandten Lebens. Und da kommt ganz schön was zusammen: Die Erfahrung als Marketingdirektor eines Bankinstituts, der Groove als Musiker, die Spielfreude des Sportreporters und der kritische Blick des Kabarettisten. Und schließlich die Erlebnisse als Hochschuldozent und Coach. Und was nicht noch alles. Klaus Karl-Kraus ruht immer in sich, aber er tritt nie auf der Stelle. Immer auf dem Weg, immer neue Ideen. Zuletzt als erfolgreicher Theatermacher. Die Zwischenbilanz gibt’s nun als Bühnenprogramm. Klaus Karl-Kraus pur – und garantiert nie von gestern. Auch wenn sich manch einer aus dem Publikum mitten in der Zeitreise durch sein eigenes Leben fühlen wird. Tickets sind online über www.ticketburner.de und telefonisch unter 09848 / 96 93 961 erhältlich.

Ein Zeichen in schweren Zeiten: LILA LOGISTIK Charity Bike Cup soll am 4. Oktober stattfinden

Hin und wieder bekomme ich noch Nachrichten aus der Radsportszene, die ich gerne hier veröffentliche. Besonders wenn sie einem guten Zweck dienen.

Wir erleben gerade sehr außergewöhnliche Zeiten, die uns alle vor besondere Herausforderungen stellen. Viele Eltern und Kinder sind von der Corona-Pandemie stark betroffen, auch etliche Sportveranstaltungen mussten verschoben oder abgesagt werden. „Wir haben uns natürlich ebenfalls viele Gedanken gemacht und uns intensiv mit der Stadt Ditzingen und den zuständigen Behörden ausgetauscht“, sagt Patrick Betz von der Radsportakademie Bad Wildbad, dem Veranstalter des LILA LOGISTIK Charity Bike Cups. Natürlich streng im Rahmen der bis dahin geltende rechtliche Vorgaben. „Das ist selbstverständlich, die Gesundheit aller Beteiligten steht für uns an oberster Stelle“, sagt Patrick Betz und fügt hinzu: „Wir wollen mit der Austragung auch ein Zeichen der Solidarität setzen und denen helfen, die es gerade wirklich nicht leicht haben: Und das sind Familien und Kinder.“ Deshalb sollen von den Erlösen in erster Linie Einrichtungen und Projekte unterstützt werden, die besonders stark von der Pandemie betroffen waren oder immer noch sind.In der Vergangenheit waren schon Stars wie Jan Ullrich, Stephen Roche, Didi Thurau oder Andreas Hinkel am Start. Auch für 2020 haben viele Prominente ihre Bereitschaft signalisiert, die Gespräche laufen aktuell auf Hochtouren. Bereits zugesagt haben unter anderen Radsport-Legende Olaf Ludwig, Tatort-Kommissar Richy Müller, der ehemalige Skisprung-Weltmeister Alexander Herr und Schauspieler Thomas Maximilian Held – um nur einige zu nennen.Sollte es die Verordnungslage im Oktober zulassen, wird nach dem bewährten Prinzip gefahren. Jedes Team geht mit ein oder zwei prominenten Teamkapitänen auf denca. 20 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel in Ditzingen-Heimerdingen.Und wie immer ist für jeden das Richtige dabei. Beim LILA RACE am Morgen geht es über80 Kilometer und auf Zeit. Am Nachmittag kommen die Genussfahrer auf der LILA TOUR über 60 Kilometer zum Zug. Ohne Zeitmessung, ohne Druck – aber gerne mit dem E-Bike. Das Teilnehmerlimit für beide Events liegt bei 500 Startern. Sollten die rechtlichen Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Lage die Durchführung so nicht ermöglichen, ist ein attraktives, alternatives Rennkonzept in Planung.  Die Teilnahmegebühr beträgt 79 Euro für das LILA RACE und 69 Euro für die LILA TOUR. Dafür wird wie immer einiges geboten. Alleine das individuell angefertigte und limitierte Team-Radtrikot hat einen Wert von 59,90 Euro. Ebenfalls in der Startgebühr enthalten:  LILA Opening mit Präsentation der Teamkapitäne und Rahmenprogramm, Gutschein für eine Portion Nudeln beim LILA OPENING, vollständig abgesperrte Rennstrecke, Fotodienst, Rennverpflegung, Technischer Service vor dem Rennen, Medizinische Betreuung, Siegerehrung auf der Veranstaltungsbühne, Give-Aways der Sponsoren, Professionelle Zeitmessung / Transponder (LILA RACE), Ergebnisdienst (LILA RACE), Start-Nummer (LILA RACE) . Und natürlich ist auch die garantierte Spende jedes Teilnehmers enthalten, die in diesem Jahr von sonst 30 Euro auf 35 Euro erhöht wird. Die Anmeldung ist ab sofort über die Homepage möglich:  www.charity-bike-cup.de Sollte die Corona-Lage eine Absage der Veranstaltung notwendig machen, werden die geleisteten Teilnahmegebühren selbstverständlich zurückerstattet.