A-Klasse: Bayern Kitzingen – Ülkemspor Kitzingen 0:3

Mit 0:3 verlor der FVgg Bayern Kitzingen, bei schönem Spätsommerwetter, zu Hause deutlich gegen FV Ülkemspor Kitzingen. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: FV Ülkemspor Kitzingen wurde der Favoritenrolle gerecht. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Yusuf Rksu trug sich in der 49. Spielminute in die Torschützenliste ein. Davide de Luca versenkte die Kugel zum 2:0 für FV Ülkemspor Kitzingen (56.) Für ruhige Verhältnisse sorgte Daniel Koch, als er das 3:0 für den Tabellenprimus besorgte (65.). Schlussendlich reklamierte FV Ülkemspor Kitzingen einen Sieg in der Fremde für sich und wies den FVgg Bayern Kitzingen mit 3:0 in die Schranken.Nach acht absolvierten Begegnungen nimmt der FVgg Bayern Kitzingen den fünften Platz in der Tabelle ein. Wo bei den Gastgebern der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die neun erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat das Team von Trainer Benjamin Brändlein momentan auf dem Konto. Mehr zum Spiel gibt es hier.

Erfahrung pur: Tim Reiner stürmt ab sofort für den SCS!

Der SC Schwarzach vermeldet seinen fünften Neuzugang für die kommende Saison: Tim Reiner wechselt von der FVgg Bayern Kitzingen, wo er zuletzt als Spielertrainer aktiv war, ins Schwarzacher Becken und verstärkt die SCS-Offensive mit seinen vielseitigen Qualitäten sowie seiner geballten Erfahrung. Der 33-Jährige stand in seiner bisherigen Laufbahn beim TSV Sulzfeld, der FVgg Bayern Kitzingen und dem TSV Karlburg jeweils in der Landesliga auf dem Rasen und stellte bei all seinen Stationen seine Treffsicherheit unter Beweis. Mit Dettelbach und Ortsteile schaffte Reiner zudem als Spielertrainer den Aufstieg in die Bezirksliga. Wir freuen uns riesig, dass du ab sofort unser Team mit deinen Fähigkeiten auf und außerhalb des Platzes bereicherst, Tim! Und: Glückwunsch zum lupenreinen Hattrick beim 6:0-Erfolg zum Einstand gegen die SG Randersacker! Text: Nico Eichelbrönner

Sebastian Stumpf zurück in Sommerhausen

Nach seinen En­ga­ge­ments bei den Kickers Junioren, Bayern Kitzingen und dem TSV Karlburg, wechselt der sympatische Stürmer zur 2019 gegründeten Spielgemeinschaft Sommerhausen/Winterhausen.

Testspiel: FVgg Bayern Kitzingen – FV 05 Helmstadt 3:1

Beide Mannschaften standen sich am 1. März, kurz vor dem Lockdown, schon einmal gegenüber. Mehr zum Hitzematch von heute gibt es hier.

Weitere Bildergalerien vom Re-Start:

SC Schwarzach – FC Fahr 6:0 ,

SG Buchbrunn-Mainstockheim – SG Waigolshausen/Theilheim/Hergolshausen 5:1

SSV Kitzingen – Duo Dettelbach 1:0

SV Sickershausen – SV Tückelhausen/Hohestadt 1:1

SG Buchbrunn Mainstockheim – ASV Rimpar – 0:3

FC Geesdorf – Würzburger FV 0:7

Bayern Kitzingen – ASV Rimpar 2 – 3:1

TSV Abtswind – TSV Unterpleichfeld 5:0

FG Marktbreit-Martinsheim – SV Viktoria Weigenheim 1:3

FVgg Bayern Kitzingen – FV 05 Helmstadt 3:1

Tu etwas Gutes – auch in schwierigen Zeiten

Unter diesem Aspekt rufen die Bayern in der schwierigen Corona Zeit auf sie zu unterstützen. Nicht nur Firmen und private Haushalte hat das Corona Virus mental und vor allem finanziell getroffen, sondern auch die ganzen Sportvereine. Seit nunmehr Anfang März ist der Pflichtspielbetrieb unterbrochen, d.h. keine Zuschauereinnahmen sowie keine Einnahmen durch den Verkauf von Speisen und Getränken mehr. Trotz der geplanten Weiterführung der Saison ab dem 19.September 2020, hat diese schwere Zeit auch finanzielle Spuren bei Bayern Kitzingen hinterlassen. Um Dingen wie beispielsweise den Jugendbetrieb, welche unsere Zukunft darstellen, weiter nachhaltig gewährleisten zu können, bittet der Verein um Unterstützung aller Mitglieder, Gönner und Sympathisanten

Aus diesem Grund haben wir als Verein uns etwas zum bald bevorstehenden Restart der Saison 2019/20/21 für alle Seiten überlegt. Wieso nicht die Bayern unterstützen und sich auch selber etwas Gutes tun – Haxen und Hähnle „To Go“ mit leckerem Kartoffelsalat von der Metzgerei Dotzel aus Würzburg, dazu ein kühles Getränk.

Vorbestellung bis einschließlich 14.09.20 verpflichtend!

Um die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen und Vorschriften einhalten zu können, haben wir uns für die „To Go“ Variante entschieden. Essensboxen werden von uns bereitgestellt. Wer sich kulinarisch nicht angesprochen fühlt, darf gerne auch über den Spendenweg unterstützen. Hierzu bitte die aufgeführte IBAN verwenden (DE16 7905 0000 0042 0728 27) – Verwendungszweck „Bayern-Corona“

We‘re in this together – Wir freuen uns auf euch

Bayern Kitzingen vermeldet weitere Neuzugänge

Shawn Hilgert kehrt zurück an alter Wirkungsstätte. Unten ein paar Bilder aus früheren Landesligazeiten. Er ist ab sofort spielberechtigt. Das ist dann auch ab Mitte Oktober Joel Weissenberger der den TSV Sulzfeld in Richtung Bleichwasen verlässt.

Testspiel: Bayern Kitzingen – ASV Rimpar 2 – 3:1

Bei hochsommerlichen Temperaturen sahen, unter strikter Einhaltung der Hygienevorschriften, die Trainer und Ersatzspieler, ein entsprechendes Freundschaftsspiel. Unten eine kleine Bildergalerie. Tore: Tore: Szymon Phouthavong, Maxi Wolff, Tim Reiner.

Weitere Bildergalerien vom Re-Start:

SC Schwarzach – FC Fahr 6:0 ,

SG Buchbrunn-Mainstockheim – SG Waigolshausen/Theilheim/Hergolshausen 5:1

SSV Kitzingen – Duo Dettelbach 1:0

SV Sickershausen – SV Tückelhausen/Hohestadt 1:1

SG Buchbrunn Mainstockheim – ASV Rimpar – 0:3

FC Geesdorf – Würzburger FV 0:7

Bayern Kitzingen – ASV Rimpar 2 – 3:1

Bayern Kitzingen1911 +++ Transferupdate

Trotz Unterbrechung der laufenden Saison 2019/20, welche im September fortgesetzt wird, hat der BFV für den Amateurbereich ein Transferfenster eingeräumt. Auch bei uns hat es personelle Veränderungen gegeben
.
Von der Spvvg Gülchsheim wechseln mit sofortiger Wirkung gleich 2 Spieler zu uns an den Bleichvasen. Zum einen der 23 jährige Lehramtstudent Kevin Völker. Der großgewachsene Blondschopf spielt am liebsten in der vordersten Reihe. Egal ob auf der 10 oder 9, mit seinem starken linken Fuß ist er in Sachen Torgefahr eine richtige Bereicherung Zum anderen der ebensfalls Lehramt studierende Maxi Wolf. Der 26 jährige Oberickelsheimer ist ein typischer Mittelfeldallrounder variabel einsetbar auf 6, 8 oder 10.
Beide spielten seit der Jungend in Gülchseim & haben sich jetzt für einen Tapetenwechsel entschieden. Im Vordergrund steht sowohl die sportliche Weiterentwicklung als auch neue Leute kennenzulernen & vor allem Spaß zu haben
.
Des weiteren stößt ein Eigengewäsch zum Kader 1ten dazu. Der 17 Jährige Noah Pfannes (Foto: Bayern Kitzingen) trainiert bereits seit Winter regelmäßig bei den Jungs der 1ten mit und hinterließ einen positiven Eindruck. Für die anstehende Rückrunde zählt er zum festen Kader und soll behutsam an den Herrenbereich herangeführt werden, denn Noah könnte theoretisch noch 1 Jahr A-jugend spielen. Zu Hause auf dem Platz fühlt er sich auf der Mittelachse. IV, 6er oder 10er, Noah ist flexibel einsetzbar und sticht vor allem durch seine Leichtigkeit am Ball heraus. Text: Martin Deublein

Den Verein verlassen hat Sahin Cangul. Er wird Spielertrainer in Schönfeld.