Unbekannte zerstören Fußballplatz in Sommerach

Auf ihrer Facebookseite schreiben die Sommeracher dazu: „In der Nacht von Montag, 19.8. auf Dienstag 20.8. gegen 1 Uhr hat sich jemand mit einem Fahrzeug einen dummen Spaß daraus gemacht, unseren gepflegten Fußballplatz massiv zu beschädigen. Der Platz ist nicht nur ein Stück Rasen, sondern ein Ort, der täglich und in unzähligen, mühevollen, ehrenamtlichen Stunden gehegt und gepflegt wird. Und warum? Weil wir ein Verein sind, der den Sport und die Gemeinschaft liebt. Der Sportplatz ist unser Ort, an dem wir gemeinsam kämpfen, siegen, verlieren, lachen, weinen und gemeinsam Erinnerungen sammeln. Du, lieber Fahrer, tust uns leid, dass du sowas scheinbar noch nie erleben durftest. An was es dir fehlt, sowas derartig Dummes zu machen, entzieht sich unserem Verstand. Aber vielleicht hast du oder deine weibliche Beifahrerin (die deine Aktion mit Kreischen begleitet hat) zumindest so viel Courage, um zu der Aktion zu stehen. Oder vielleicht ist einem von euch da draußen jemand aufgefallen, der zu später Stunde mit mind. einem Beifahrer auffällig in der Gegend des sommeracher Sportplatzes unterwegs war? Wir sind für jede Hilfe dankbar!! Für sachdienliche Hinweise, die zur Überführung des Täters führen, gibt es 500€ Belohnung.“

Der geköpfte Kirchturm von Stadelschwarzach

Fussballmatch Stadelschwarzach gegen Nordheim/Sommerach und wenn ich schon einmal da bin habe ich auch den Kirchturm ohne Spitze fotografiert. Der Sturm „Fabienne“ wütete nur wenige Minuten aber es hat gereicht um große Schäden in der Region anzurichten.

Auf der B 22 ging es dann zurück. In Düllstadt musste ich einfach die Kürbisse knipsen. Dann gings nach Dettelbach zum Nachholspiel gegen Münnerstadt.

Vollernter in der Nacht

Vollernter-in-der-Nacht

Jetzt fahren sie wieder zu jeder Tages- und Nachtzeit – Trauben Vollernter in den fränkischen Weinbergen. Heute morgen sind mir zwei in Nordheim/Sommerach und auch einer in Sommerhausen begegnet.