23. Umsonst & Draussen Festival auf den Mainwiesen

Anfang 2009 sah die Zukunft noch düster aus.Nach zwei wetterbedingt verlustreichen Jahren sah es Anfang 2009 nicht allzu rosig für das Würzburger Traditionsfestival aus. Wetterpech, geringer Getränkeumsatz, steigende Kosten. Das Festival stand zumindest in der bekannten Form vor dem Aus. Der neue Sponsor, die Sparda-Bank, verschaffte mit seiner Zusage genügend Luft, um das Festival in der bestehenden Form fortführen zu können.
Was gibt‘s 2010 Neues ?
„Kaum ist der schlimmste finanzielle Druck weg, sprießen die Ideen“, so Vorstand Ralf Duggen. Das Zelt der „Drinnen-Bühne“ soll verschönert werden: Sitztribünen hinten wären toll. Und irgendeine künstlerische Gestaltung des Innenraums wäre auch fällig (wie die genau aussieht, wird noch nicht verraten). Ein lang gehegter Wunsch der Festivalmacher geht mit einem großen Zelt gegenüber der „Draussen-Bühne“ in Erfüllung: Gemeinsam mit dem langjährigen Partner, der Distelhäuser Brauerei, traut man sich an eine großes „Zelt für alle Fälle“, in dem es Freitag und Samstag abend Konzerte nach dem Ende des regulären Programms bis halb zwei geben wird und das tagsüber Sonnen- und Regenschutz, Ruhe-, Fußball-WM-Guck- und Kaffe & Kuchen-Ess-Raum ist. Die traditionellen „Danach & Drinnen“ Veranstaltungen finden also teilweise direkt auf den Mainwiesen statt, zusätzlich gibt es Konzerte in den Posthallen. Zwei Programmpunkte, die 2009 nicht stattfanden, wurden oft nachgefragt und werden wieder eingeführt: das Musickpicknick (traditionell falsch geschrieben…) und das Fußballturnier (Sonntag auf dem BePo-Platz).
Musikalische Tipps…
gibt es wie Sand am Meer. Glaubt man den Programmmachern, gibt es viel zu entdecken. Es gibt wieder einige internationale Gäste wie das Duo „Gurzuf“ (Akkordeon & Schlagzeug) aus Weißrußland, die schwedische Band „My little Pony“ mit ihren ruhigen, charmanten Popmelodien oder die Klangkünstler „Giardini di Miro“ aus Italien zu begrüßen. Aus Frankkreich kommen gleich zwei Bands: „Wine“ aus Würzburgs Partnersdtadt Caen und die phänomenale Liveband „Skip the Use“, die ein wenig an Bloc Party erinnern. „Wiedersehen mit guten Freunden“ könnte unter den Auftritten der „Black Velvet Band“, der wiederauferstandenen „Blue Brothers“ oder der „Monsters of Liedermaching“ stehen. Die Liste ließe sich fast endlos fortführen – zum Beispiel mit den „local heroes“ Carolin No, Dennis Schütze oder Solid Ground. Aber mit Hilfe der Programmhefte (ab Ende Mai überall kostenlos) und der Webseite kann sich ja jeder „sein“ U&D basteln. Text via U&D

Hier alle Kitziblog – Links zum Umsonst&Draußen 2008 – 2009 konnte ich nur an einem Tag das Festival besuchen

Umsonst & Draußen – Impressionen vom Sonntag

Umsonst & Draußen – Sonntag – Mistaa/Börk Trio/DJ Trix

Umsonst & Draußen – Sonntag – Dopzen MC/DJ S-Trix – Oliver Kraus – Q-Age – Trailer Trash

Umsonst & Draußen – Sonntag – NoToJo – Succulent

Umsonst & Draußen – Sonntag – Black Rabbit – Newport Dox

Umsonst & Draußen – Samstag – The New Black

Umsonst & Draußen – Samstag – Apokrypha – Solid Ground

Umsonst & Draußen – Samstag – Sir Simon Battle – Elephant Circus

Umsonst & Draußen – Samstag – Hannes Conrads

Umsonst & Draußen – Samstag – Paiki:a – WILSON JR.

Umsonst & Draußen – Samstag – Nump

Umsonst & Draußen – Samstag – Impressionen

Umsonst & Draußen – Samstag – Elusive Grey – Sparks Fly

Umsonst & Draußen – Freitag – Blue Babies – Ben Hamilton – Ad Vanderveen – Gregor Meyle – Mark Olson

Umsonst & Draußen – Freitag – Egotronic – D-Zelt

Das Bild entstand beim Egotronic Konzert

Umsonst & Draußen – Freitag U-Bühne – Kings are better Queens – Illectronic Rock

Umsonst & Draußen – Freitag – D-Bühne – Crises – Paddy geos to Holyhead

Umsonst & Draußen – Impressionen vom Freitag

Umsonst & Draußen – Freitag – Lu & those six Idiots

Willis Beobachtungen#4 – verwirrte Touristen

Willi hat am Kreisverkehr vor der Mainstockheimer Straße das Schild zur Ausfahrt, angeblich u.a. in Richtung der Autobahnen A 3 und A 7, bereits vor 7 Jahren entdeckt (linkes Bild). Fährt man 50 m weiter zur Nordbrücke hin, kommt ein weiterer Wegweiser auf dem plötzlich die A 7 fehlt (rechtes Bild). Die armen Touristen, die jetzt die A 7 suchen, finden übrigens bis zum derzeitigen Straßenende nie wieder einen Hinweis auf die A 7. 2003 hatte das in einer Sitzung mal ein Stadtrat auf meinen Hinweis hin angesprochen. Verwaltungsantwort war: A 7 kleben wir am Kreisverkehr einstweilen zu bis die Nordtangente fertig ist. Zugeklebt wurde das bis heute nicht… Eher ist die Nordtangente fertig, dann geht es da wirklich in Richtung Biebelried zur A 7.
Text/Foto: Willi Hertlein

„Young Victoria“ im CINEWORLD Film-Café:Portrait einer legendären Königin

Am Dienstag, 25. Mai, zeigt das CINEWORLD Filmcafé „Young Victoria“ – die Geschichte einer legendären Königin. 18-jährig besteigt Victoria im Jahr 1837 den Thron, 63 Jahre wird ihre Regentschaft andauern, eine ganze Epoche ist nach ihr benannt. Produziert von den Oscar®-Preisträgern Graham King und Martin Scorsese („Departed: Unter Feinden“) sowie von Sarah Ferguson, Herzogin von York, ausgezeichnet mit dem Oscar® für Bestes Kostüm und nominiert für zwei weitere Oscars® (Beste Ausstattung und Bestes Make Up), erzählt „Young Victoria“ von den jungen Jahren und der großen Liebe der legendären Monarchin, die mit nur 18 Jahren zur Königin Englands wurde. In der Titelrolle des lebendigen und prachtvollen Epos brilliert Emily Blunt („Der Teufel trägt Prada“), die für diese schauspielerische Leistung eine Golden Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin erhielt. Der Kinonachmittag beginnt um 15.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen aus der Bäckerei Will, um 16.30 startet der Film.
Karten für das CINEWORLD „Film-Café“ gibt es zum Preis von nur 6.50 Euro pro Person gibt es bei der Hotline (0 93 02) 93 13 04 und platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de.
Enthalten sind darin Kaffee, ein Stück Kuchen und der Eintrittspreis zum Film der Woche. Inhalt „Young Victoria“ Als Victoria im zarten Alter von 18 Jahren Königin von England wird, übernimmt sie die Regierungsverantwortung inmitten großer politischer Konflikte und umgeben von Machtkämpfen. Die lebensfrohe junge Frau muss schnell lernen, sich in ihrer neuen Rolle zu behaupten und zu entscheiden, wem sie ihr Vertrauen schenken will. Auf Einladung ihrer Mutter, der Herzogin von Kent, kommt ihr Cousin, der deutsche Prinz Albert, nach London. Um den Einfluss seiner Familie auf das englische Königshaus zu stärken, soll er Victorias Herz erobern. Der Plan geht auf. Und noch mehr: Es wird tatsächlich Liebe auf den ersten Blick…

Mozart in der evangelischen Stadtkirche Kitzingen

Der Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer versteht es immer wieder neue Höhepunkte in seinem Schaffen in Kitzingen zu setzen. Diesmal hatte er mit Unterstützung des Kammerkonzertorchesters Kitzingen und vielen anderen Solomusikern eine musikalische Einheit in die Kitzinger evangelische Stadtkirche gebracht, die den Besuchern dieser Messe viel Begeisterung abnötigte. Ca. 8 Minuten langer Beifall am Schluss, eine in Messen nicht häufig zelebrierte Begeisterung der Anwesenden, war hoffentlich für alle Mitwirkenden Lohn für ihre Mühe, diese Qualität zu bieten. Man sollte wirklich die Arbeit von Carl Friedrich Meyer und seiner durch ihn begeisterten Musiker und Sänger weiterhin unterstützen und beachten. Die evangelische Kirche in Kitzingen hat hier ein Talent besonderer Qualität gefunden, das sicher noch oft von sich Reden machen wird.
Text/Foto: Willi Hertlein

REVOLVERHELD 24.06.2010 Posthalle Eintritt frei!

Telefónica O2 Germany und der HTC Smart präsentieren den Uni Band Battle zusammen mit MySpace und bieten allen talentierten Studentenbands die Chance, endlich den Sprung vom Probekeller auf die große Bühne zu schaffen! MySpace sucht die beste Studentenband, die sich im User-Voting durchsetzen und als Gewinnerband aus dem Uni Band Battle hervorgehen wird. Ab sofort kann sich jede Band bewerben, in der mindestens ein Mitglied nachweislich Student ist. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist trifft Revolverheld am 25.05. als fachkompetente Jury die Vorauswahl und schlägt 10 Bands für das finale User-Voting auf MySpace vor. Am 11.06. steht dann fest, welche Band die meisten Votes von den MySpace-User erhalten hat und bei dem großen Abschlussevent als Vorband von Revolverheld auftreten wird.

Da fast jede Band in Deutschland ein MySpace-Profil hat, ist die Teilnahme an dem Uni Band Battle ganz einfach. Die Bands müssen nur ihren Bewerbungssong auf ihr Profil hochladen und sich damit auf www.myspace.com/unibandbattle bewerben. Alle Bands erscheinen in einer Teilnehmergalerie und stellen sich der Einschätzung durch Revolverheld, die die Finalisten auswählen werden. Die User sind dann aufgerufen, für ihre Lieblings-Uni-Band zu voten und können so einen HTC Smart oder Konzerttickets gewinnen. Das große Abschlusskonzert mit Revolverheld und der Gewinnerband des Uni Band Battles wird am 24.06. in der Universitätsstadt Würzburg statt.

Zum Aufrufvideo mit Revolverheld zum Uni Band Battle geht’s hier: http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&videoid=104752082 (dieser Aufruftrailer darf gerne in Partnersites embedded werden)

Der Uni Band Battle wird von O2 und dem HTC Smart präsentiert und zusammen mit MySpace umgesetzt. Das MySpace-Profil zum Projekt bildet dabei den Mittelpunkt der Aktion. Der Uni Band Battle wird für zwei Monate durch Social Media Marketing mit redaktionellen Features und einer individuell konzipierten Integration mit den verschiedensten Placements auf MySpace beworben.  Neben den Promotion-Maßnahmen auf MySpace wird die Aktion auch auf StudiVZ, Facebook und Youtube beworben und auf www.o2.de und www.htc.com/de promoted. Deutschlandweit machen die O2 Campusbotschafter an den Hochschulen auf die Aktion aufmerksam. Verschiedene regionale Promitonmaßnahmen runden das Konzept ab.

Joel Berger, Managing Director MySpace GSA & Northern Europe zur Wahl von MySpace als Partner und zentrales Lead-Medium des Uni Band Battles: „MySpace ist mit 450.000 Bands und Solokünstlern die größte Musikplattform in Deutschland und überaus erfolgreich darin, Marken mit Lifestyle-Inhalten und der Community zu verknüpfen und erlebbar zu machen. Diese Sonderstellung macht MySpace zum idealen Partner für Marken aus dem Telekommunikations- und Unterhaltungselektronikbereich wie O2 und HTC.“

„Der Uni Band Battle passt perfekt in unsere Kommunikationsstrategie, Menschen für O2 zu begeistern, wie wir es mit O2 World und O2 Crew bereits sehr erfolgreich umsetzen“, so  André Schloemer, Vice President Brand Management bei Telefónica O2 Germany. „Über MySpace erreichen wir direkt die Zielgruppe von O2 und des HTC Smart. Dank seiner Funktionalitäten und der einfachen Bedienung wird mobiles Internet zum Erlebnis.“

„Der HTC Smart ist der perfekte Einstieg in die mobile Social- und Multi-Media-Welt zu einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis“, so André Lönne, Executive Director D-A-CH bei HTC. „Die Möglichkeit, ständig in Kontakt zu Freunden, Bekannten und Familie, egal ob digital oder real, zu bleiben sowie umfangreiche Multimedia-Features für Musik und Videos machen das Mobiltelefon zum optimalen Begleiter auf Tour.“

Für die Entwicklung und Konzeptionierung des Uni Band Battles zeichnet die Kreativagentur Interone verantwortlich.

Pressekontakt:

Styleheads PR

Julia Manzke

Köpenicker Str. 178, 10997 Berlin

Tel.: 030 695 972 0, Fax: 030 695 972 40

E-Mail: manzke@styleheads.de

Fox Interactive Media Germany GmbH / MySpace Deutschland

Mats Wappmann

Sophienstraße 21, 10178 Berlin

Tel.: 030 688 321 102, Fax: 030 688 321 999

E-Mail: mwappmann@myspace-inc.com

MySpace:

MySpace ist die führende Community für Musik und Lifestyle. Über 5 Millionen Künstler und Bands haben ein MySpace-Profil, 450.000 davon allein in Deutschland. MySpace ist eine Plattform für Entertainment-Inhalte. Hier teilen die User ihre Emotionen, Vorlieben und Interessen für Inhalte aus Musik, Film, TV und Gaming. Auf MySpace stellen Broadcaster und Influencer sich, ihre Kreativität und ihre Leidenschaften mit einem persönlichen Profil dar. Die Identifikation und die Vernetzung mit Inhalten und anderen Usern bilden die Grundlage für die Kommunikation auf MySpace. Gleichzeitig wird Content aus Musik und Entertainment durch Identifikation und Vernetzung erst relevant, viral verbreitet und somit Popkultur geschaffen, www.myspace.com. MySpace Mobile, m.myspace.com, bietet sämtliche Funktionen, um auch mobil Videos, Fotos und Musik hochzuladen, anzuschauen oder zu hören, Kommentare zu posten oder Nachrichten und Bulletins zu verschicken. MySpace Deutschland, Schweiz, Österreich mit Sitz in Berlin schafft mit täglich aktuellem redaktionellen Content aus den Bereichen Entertainment, Kultur und Lifestyle einen engen Bezug zu den lokalen Usern. MySpace Deutschland verzeichnet im vierten Quartal 2009 gemäß AGOF internet facts durchschn. 4,79 Mio. Unique User im Monat (Erw. ab 14 J.) und im März 2010 nach IVW  51,1 Mio. Visits und 543 Mio. PageImpressions. Das internationale Netzwerk beinhaltet 34 lokalisierte Community-Angebote in 18 Sprachen für Argentinien, Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Irland, Italien, Japan, Kanada, Korea, Lateinamerika, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz, Spanien, Türkei und USA. MySpace ist ein Unternehmensbereich von News Corp. (NYSE: NWSNews, NWS.ANews; ASX: NWSNews, NWSLVNews)