Buchtipp: Die Radfahrer Cartoons – Eine illustrierte Anleitung für das Leben auf zwei schmalen Reifen

walker-cover

Dave Walker ist der Radsport- und Fahrrad-Cartoonist. Viele Arbeiten des britischen Illustrators genießen längst international Kultstatus unter begeisterten Radfahrern. Jetzt hat er seine schönsten Cartoons zum Thema in einem Buch versammelt: Ob es um das Zusammenleben mit fanatischen Rennradliebhabern geht oder um die Tücken des Fahrradkaufs und der Radwegbenutzungspflicht – in weit mehr als hundert abwechslungsreichen Ganzseitern über das Radfahren als Sport und in der Freizeit, in der Stadt und zur Arbeit liefert er eine augenzwinkernde Anleitung für das pralle Leben auf zwei schmalen Reifen.

Mit feinem Humor und der Erfahrung aus Jahrzehnten im Sattel von Rennrädern, Mountain- und Citybikes entlarvt Dave Walker die geheimen Gedanken und teils absurden Marotten der Spezies Radfahrer. Seine Cartoons sind genau beobachtete Sittengemälde eines Mikrokosmos, der offenbar viel, viel komischer ist, als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag – sei es im Fahrradfachgeschäft, beim sonntagmorgendlichen Trainingstreff oder im Peloton der Profis. Und er liefert verblüffende Antworten auf entscheidende Fragen: Woran erkennt man Radfahrer sofort, auch wenn sie gerade gar nicht Rad fahren? Warum rasieren sich Rennradfahrer wirklich die Beine? Aber vor allem: Warum kann man eigentlich nie genug Fahrräder haben?

»Der Radport-Cartoonist unserer Zeit. Dave Walkers präzise beobachtete Zeichnungen halten unserem Spleen fürs Radfahren perfekt den Spiegel vor.« (Ride vélo)

»Dave Walker fährt gerne Velo. Und zeichnet tolle Cartoons davon. […] Von niedlicher Einfachheit und begeisternder Originalität – einfach großartig.« (www.velofahrer.ch)

Dave Walker
12,80 Euro inkl. 7% MwSt.
144 Seiten im Format 20 cm x 20 cm
ISBN 978-3-95726-026-0
Oktober 2017

Zuletzt erschienen im Covadonga Verlag:
Tim Moore: »Mit dem Klapprad in die Kälte – Abenteuer auf dem Iron Curtain Trail« (Juli 2017) / Joe Friel: »Die Trainingsbibel für Triathleten« (Juli 2017) / Thomas Dekker mit Thijs Zonneveld: »Thomas Dekker – Unter Profis« (Juli 2017) / Walter Jungwirth: »Tausend Kilometer Süden. Eine Erzählung vom Radfahren in den Bergen« (April 2017) / Lidewey van Noord & Robert Jan van Noort: »Pellegrina. Eine italienische Radsportwallfahrt« (April 2017).

Buchtipp: Die Radfahrer Cartoons – Eine illustrierte Anleitung für das Leben auf zwei schmalen Reifen
Buchtipp: Barbara Neuhaus –  Wohl dem, der keine Erben hat
Buchtipp: Ruf mich an – Ilse Buschheuer
Buchtipp: Matthias Praxenthaler – Horst der Held
Buchtipp: Andrea Vitali – Tante Rosina und das verräterische Mieder
Buchtipp: Jörg Maurer Hochsaison Alpenkrimi
Buchtipp: Milchgeld – Kommissar Kluftingers erster Fall
Buchtipp: Herzblut – Kluftingers siebter Fall
Buchtipp: Günter Huth – Der Schoppenfetzer und der Messweinfluch
Buchtipp: Michael Kibler Opfergrube
Buchtipp: Jörg Maurer Unterholz Alpenkrimi
Buchtipp: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Buchtipp: Mit dem Klapprad in die Kälte – Abenteuer auf dem Iron Curtain Trail
Buchtipp: Vogelkoje von Gisa Pauly
Buchtipp: Susanne Mitschke – Warte nur ein Weilchen
Buchtipp: Inge Löhning – Sieh nichts Böses
Buchtipp: Thomas Dekker – Unter Profis
Buchtipp: Tausend Kilometer Süden
Buchtipp: Die aufregende neue Stimme der niederländischen Radsportliteratur – und eine Pilgerreise der besonderen Art
Buchtipp: Danny MacAskill – »Biken am Limit. Auf den Dächern und Gipfeln der Welt«
Buchtipp: Die vierzehnte Etappe – Radsportgeschichten von Tim Krabbe
Buchtipp: David Misch – Randonnée

Buchtipp: Wohl dem, der keine Erben hat

Wohl-dem,-der-keine-Erben-hat-Barbara-Neuhaus

Klappentext: Seinen 65. Geburtstag hat Erich Hammer sich anders vorgestellt, harmonischer vor allem. Doch seine Kinder kommen rasch zur Sache. Sie verlangen, dass er seinen Landbesitz verkauft und ihnen ihr Erbe schon jetzt ausbezahlt, wollen darauf nicht warten bis nach seinem Tod, mit dem sobald nicht zu rechnen ist. Natürlich regt Hammer sich auf über so unverhohlene Begehrlichkeit. Am nächsten Morgen ist er tot, in aller Stille an Herzversagen gestorben, wie es scheint. Im Ort aber geht das Gerücht um, dass da jemand nachgeholfen hat … „Delikte – Indizien – Ermittlungen“ – das war DIE Kriminalroman-Reihe der DDR. Die neue KOMET-Sammlerausgabe präsentiert eine Auswahl der besten Krimis aus der legendären Kultserie. Die bekanntesten Autoren der ehemaligen DDR, wie Tom Wittgen, Jan Eik oder Gert Prokop, sorgen für schnörkellose Spannung. Ein Fest für Krimi-Fans!

Schon interessant zu lesen, ein Krimi kurz nach der Wende, es wird abgewickelt und bald kommen „blühende Landschaften“. In atemberaubenden Tempo wurden HO und Konsum von den westdeutschen Handelsketten übernommen. Die LPGs wurden aufgelöst das ist der Background in dem der Krimi von Barbara Neuhaus, die eine gute Erzählerin ist, spielt.

Buchtipp: Barbara Neuhaus –  Wohl dem, der keine Erben hat
Buchtipp: Ruf mich an – Ilse Buschheuer
Buchtipp: Matthias Praxenthaler – Horst der Held
Buchtipp: Andrea Vitali – Tante Rosina und das verräterische Mieder
Buchtipp: Jörg Maurer Hochsaison Alpenkrimi
Buchtipp: Milchgeld – Kommissar Kluftingers erster Fall
Buchtipp: Herzblut – Kluftingers siebter Fall
Buchtipp: Günter Huth – Der Schoppenfetzer und der Messweinfluch
Buchtipp: Michael Kibler Opfergrube
Buchtipp: Jörg Maurer Unterholz Alpenkrimi
Buchtipp: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Buchtipp: Mit dem Klapprad in die Kälte – Abenteuer auf dem Iron Curtain Trail
Buchtipp: Vogelkoje von Gisa Pauly
Buchtipp: Susanne Mitschke – Warte nur ein Weilchen
Buchtipp: Inge Löhning – Sieh nichts Böses
Buchtipp: Thomas Dekker – Unter Profis
Buchtipp: Tausend Kilometer Süden
Buchtipp: Die aufregende neue Stimme der niederländischen Radsportliteratur – und eine Pilgerreise der besonderen Art
Buchtipp: Danny MacAskill – »Biken am Limit. Auf den Dächern und Gipfeln der Welt«
Buchtipp: Die vierzehnte Etappe – Radsportgeschichten von Tim Krabbe
Buchtipp: David Misch – Randonnée

Buchtipp: Matthias Praxenthaler – Horst der Held

Horst der Held

Der Anfang des Buches erinnert mich ganz stark an meine Jugendzeit und ist auch ziemlich lustig. Teil zwei in Asien wo Horst eine Niere gestohlen wird ist dann etwas für Liebhaber des schwarzen Humors. Man muß sich auf das Buch einlassen können. Obwohl das Buch bald 20 Jahre auf dem Buckel hat, ist der Schluß aktueller denn je. Horst, seine Bea und ihre beiden Kinder sterben bei einem Atomwaffentest der Nordkoreaner auf einem Südseearchipel.
Klappentext: Lebe wie Horst – und alles ist möglich! Sein Name ist Gurk. Horst Gurk. 1970 in Troisdorf geboren, wird er bereits mit fünf Jahren von seinen Eltern mit Kassenbrille und Zahnspange ausgestattet. Fortan gehört er zu den Kindern, mit denen keiner spielen will. Selbst ein Bombenanschlag auf den Mathelehrer und ein paramilitärischer Angriff auf ein Wildtiergehege können seine Popularität nicht so recht steigern. Doch dann gewinnt Horst mit 22 als zehntausendster Besucher eines Puffs eine Reise nach Vietnam…

Buchtipp: Andrea Vitali – Tante Rosina und das verräterische Mieder
Buchtipp: Jörg Maurer Hochsaison Alpenkrimi
Buchtipp: Milchgeld – Kommissar Kluftingers erster Fall
Buchtipp: Herzblut – Kluftingers siebter Fall
Buchtipp: Günter Huth – Der Schoppenfetzer und der Messweinfluch
Buchtipp: Michael Kibler Opfergrube
Buchtipp: Jörg Maurer Unterholz Alpenkrimi
Buchtipp: Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
Buchtipp: Mit dem Klapprad in die Kälte – Abenteuer auf dem Iron Curtain Trail
Buchtipp: Vogelkoje von Gisa Pauly
Buchtipp: Susanne Mitschke – Warte nur ein Weilchen
Buchtipp: Inge Löhning – Sieh nichts Böses
Buchtipp: Thomas Dekker – Unter Profis
Buchtipp: Tausend Kilometer Süden
Buchtipp: Die aufregende neue Stimme der niederländischen Radsportliteratur – und eine Pilgerreise der besonderen Art
Buchtipp: Danny MacAskill – »Biken am Limit. Auf den Dächern und Gipfeln der Welt«
Buchtipp: Die vierzehnte Etappe – Radsportgeschichten von Tim Krabbe
Buchtipp: David Misch – Randonnée