A weng lääff #199 – Kühl, windig und feucht

Aus- und Einblicke beim Morningwalk am Main. Heute nur drei Bilder und die mit dem Smartphone. Bin echt mal gespannt wo da der Weg noch hinführt. Irgendwann kommt es nur noch auf die gezielte Bildbearbeitung an. Gut für Sport wird man wohl auch in den kommenden Jahren nicht auf die dicken Lenses verzichten können. Vorraussetzung ist das Corona keinen Strich durch die Rechnung macht. Denke das der Indoor Sport es schwer haben wird in den kommenden Wochen!! Draußen Outdoor?? Man wird sehen was das Wetter macht. Jedenfalls ganz trübe Aussichten.

Der Kitzinger Königsplatz in „Wir in Bayern“

Als Kind haben wir auf dem Platz Murmellöcher gegraben und „Glaser“ gespielt. Es wurde getitscht und eingelocht. Wir hatten Spaß mit den gläsernen Kügelchen. Die Rotbuche war damals schon sehr groß. 2014 wurde diese von einem User der Internetseite monumentaltrees.com vermessen und die Höhe betrug stattliche 16 Meter. Am 6.6.2008 spielte die Kultblasmusikband LaBrassBanda auf dem Platz vor der Sandsteinsäule. Gegenüber gibt es seit ein paar Tagen frisches Obst. Wieso der Platz ins Fernsehen kommt kann man hier nachlesen.

Goldener Oktober vor dem sogenannten Blutregen

Von 11 – 12 Uhr schien die Sonne. Dann zog es sich zu und fing zu regnen an. Ob es der viel beschriebene Blutregen war kann ich nicht sagen. Ich bin zu Hause geblieben.Als Blutregen wird nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes die rötliche Färbung von Regen bezeichnet, der vor allem durch Sand aus der Sahara verursacht wird, den der Wind in großen Höhen über das Mittelmeer nach Europa bringt. Kommt es dann zu Regenschauern, wie heute, könne der Staub als rötlich gefärbter Regen herunter kommen.