Der geköpfte Kirchturm von Stadelschwarzach

Fussballmatch Stadelschwarzach gegen Nordheim/Sommerach und wenn ich schon einmal da bin habe ich auch den Kirchturm ohne Spitze fotografiert. Der Sturm „Fabienne“ wütete nur wenige Minuten aber es hat gereicht um große Schäden in der Region anzurichten.

Auf der B 22 ging es dann zurück. In Düllstadt musste ich einfach die Kürbisse knipsen. Dann gings nach Dettelbach zum Nachholspiel gegen Münnerstadt.

GenussMacherMesse am 27. und 28. Oktober in der Würzburger Posthalle

Die GenussMacherMesse wartet auch dieses Jahr wieder mit einem Rundgang durch ein buntes Spektrum an kulinarischen Köstlichkeiten auf. Am 27. und 28. Oktober präsentieren regionale und überregionale Aussteller in der Posthalle Würzburg bereits zum dritten Mal ihre Köstlichkeiten in einzigartiger Atmosphäre. Ob vor Ort oder anschließend daheim genießen – die Genussmachermesse bietet Samstag von 11-22 Uhr und Sonntag von 11-18 Uhr das volle Programm.
Nach der erfolgreichen Premiere 2016 und der gelungenen Fortsetzung im letzten Jahr scheint sich das Format der GenussMacherMesse unter Frankens Genießern mittlerweile herumgesprochen zu haben. In liebevoll gestalteter Atmosphäre können die Besucher durch die Gänge schlendern und das Angebot bestaunen, das von Bier und Wein über leckere Gewürze und frisches Gemüse bis zu verführerischen Süßwaren und herzhaftem Käse reicht. Traditionelles Highlight sind die vielen Probiermöglichkeiten und natürlich das Live Cooking vor Ort. Das Konzept ist bewusst einfach gehalten: Die Besucher erhalten beim Einlass ein Tastingglas, das sie bei jedem Stand gegen ein frisches eintauschen können. Probiererle und Testschlückchen sind je nach Größe gegen einen entsprechenden Obulus an den Ständen zu erhalten.
Im Mittelpunkt stehen jedoch nicht nur die Produkte und deren Verkauf, es geht darum die Macher hinter den einzelnen Köstlichkeiten kennenzulernen, zu verweilen und Gespräche mit Gleichgesinnten zu führen. Die Veranstalter der Messe haben sich auch in diesem Jahr wieder einige Besonderheiten und Überraschungen für ihre Messebesucher ausgedacht und werden diese in den kommenden Wochen Stück für Stück der Öffentlichkeit präsentieren. Doch eines steht bereits jetzt fest: In Zeiten, in denen Fast Food auf der Tagesordnung steht und längst nicht mehr regelmäßig zuhause gekocht wird, ist eine gegenläufiger Trend spürbar. Denn auch ein jüngeres Publikum nutzt die GenussMacherMesse als Auszeit vom stressigen Alltag. Man kommt um sich etwas zu gönnen, Neues zu entdecken und mit den Menschen hinter den Produkten ins Gespräch zu kommen. Die GenussMacherMesse ist mehr als „bloß“ Messe: Sie vereint Marktplatz und Forum, Restaurant und Supermarkt, Treffpunkt und Tasting.
An beiden Tagen öffnen sich die Tore der Posthalle um 11 Uhr, am Samstag haben alle Genießer bis 22 Uhr Zeit, am Sonntag schließt die Messe um 18 Uhr. Tageskarten sind wie jedes Jahr für 6,-€ erhältlich, Kinder unter 12 Jahren erhalten kostenlosen Eintritt. Neu in diesem Jahr sind die vergünstigten Tarife für Schüler und Studierende (5,-€) und das Wochenendticket für beide Tage (10,-€). Interessierte Besucher erhalten bereits im Vorfeld weitere Informationen unter www.diegenussmachermesse.de oder per Mail an info@diegenussmachermesse.de.

Familienplaner Weinland Franken 2019

Produktbeschreibung

Viele Wochen ist Hans Will jedes Jahr unterwegs, immer auf der Suche nach unvergesslichen Eindrücken um diese fotografisch festzuhalten. Das fränkische Weinland, wurde von Hans Will, einem der kreativsten Landschaftsfotografen der Region in seiner ganzen Farbenvielfalt dargestellt. Viele Touristen schätzen die Ruhe und die Vielfalt der Gegend zwischen Main und Steigerwald. Auf über 6300 Hektar wird Wein auf ganz unterschiedlichen Böden angebaut. Markenzeichen ist der trockene Silvaner, aber auch ein fruchtiger Müller-Thurgau findet seine Liebhaber. Zum bestellen hier klicken.

Beim Bier hört der Spaß auf

Carlsberg und Heineken haben sich das Bierbrauen patentieren lassen,
eine jahrtausendealte Tradition. Wie das geht: Sie haben ein Patent auf
Braugerste eingereicht und damit gleich den Brauprozess und das gebraute
Bier verbunden. Wenn wir sie nicht stoppen, müssen wir alle ihnen
Patentgebühren zahlen. Unterschreibt Sie jetzt die Petition gegen
Patente auf Braugerste und Bier!

Mehr Infos und eine Handlungsmöglichkeit findest Du hier oder einfach auf das Bild klicken.

 

Kalender 2019 – Weinlagen in Franken

Produktbeschreibung

Wer schon immer mal wissen wollte, wo sein geliebtes Tröpfchen Frankenwein wächst, für den ist der Kalender genau das Richtige. Die Präsentation des renommierten Landschaftsfotografen Hans Will bietet Ihnen ein Kaleidoskop an Bildern über das Weinland Franken. Am Anfang eines jeden Weines steht die möglichst reife, gesunde Traube aus dem Weinberg. Ein breites Spektrum an Reb- und Traubensorten führt zur regionalen Vielfalt der Weine. In Franken wird am meisten der Müller-Thurgau, vor Silvaner und Bacchus angebaut. Typisch für den Frankenwein ist der flache, bauchige Bocksbeutel. Hier kann man bestellen.

Mit der Camera durch Mainfranken

Nordheim-1100-Jahrfeier-Auftakt-5

Die Fotoexkursion führt zu bekannten Hot-Spots in Mainfranken. Gestartet wird jeweils in Kitzingen am Main um 10 Uhr. Nach einen kurzen Rundgang auf dem ehemaligen Gartenschaugelände mit Fotocall, geht die Tour in Richtung Dettelbach wo auf der Josefshöhe der erste Stopp eingelegt wird mit herrlichen Ausblick auf Dettelbach und der Mainsondheimer Seenplatte. Unterhalb der Anhöhe können mitgebrachte Trinkflaschen an einer Quelle mitten in den Weinbergen wieder aufgefüllt werden. Weiter geht es dann nach Neuses am Berg mit seinen zwei Zwiebelkuppelkirchen. Über Escherndorf und seiner bekannten Weinlage Lump geht es hinauf zur Vogelsburg mit einem prächtigen Aussichtspunkt. Über Astheim und Volkach geht es wieder zurück nach Escherndorf und mit der urigen Mainfähre über den Altmain nach Nordheim am Main. Dort machen wir eine kleine Weinprobe und fahren anschließen zum Abschluß auf eine in der Nähe befindlichen Aussichtplattform. Ende ca. 14 Uhr. Im Preis von 69.- Euro sind die Fahrt im Caddy,die Weinprobe und Support beim Fotografieren enthalten. Eine Mindestanzahl von 4 Teilnehmern muss erreicht sein, sonst kann die Fahrt aus Kostengründen leider nicht statt finden. Eine Vorabüberweisung ist bindend und kann bei Nicht-Teilnahme aus welchen Gründen auch immer nicht zurückerstattet werden! Ich bitte um Ihr Verständnis. Verbindlich anmelden kann man sich unter der Nummer 0160 2246649

Vorläufige Termine sind:

Samstag 3. März 2018
Samstag 10. März 2018 jeweils 10 Uhr
Samstag 17. März 2018

Weitere Termine auf Anfrage

Waterfront-kitzingen

Waterfront Kitzingen Location am Startort. Unten und oben.

Wedding-Fotos

Josefshöhe-Dettelbach-Aussicht-auf-vorbeidüsende-Motorboote

Blick von der Josefshöhe auf den Main.

Stadtmauer-Dettelbach-am-Felsenkeller-530

Stadtmauer mit kleinen Türmchen in Dettelbach.

Bildstock-Vogelsburg-530

Vogelsburg und Bildstock

Fähre-Nordheim-Escherndorf

Mainfähre Nordheim am Main – Escherndorf.