Der Keller wird aufgeräumt – Schnäppchenjäger aufgemerkt

Aus dem Grund verkaufe ich einige Sachen recht günstig. Bei Interesse einfach melden. Privatverkauf. Kein Versand, keine Rücknahme, keine Garantie. Galerie wird ständig erweitert. Wenn der Coronavirus nicht wäre würde ich mich auch auf einen Flohmarkt stellen. Interessant vor allem für Radsportler, Hobbyfotografen, Bastler und Heimwerker.

Schwertransport

Was da am Knaufpier, bei herrlich blauen Himmel, auf ein Schiff mit belgischer Flagge verladen wurde weiß ich nicht. Ist mir auch egal, bin halt zufällig vorbei gefahren. Unten ein paar Bilder, die ich mit meinen Smartphone gemacht habe.

Kleine Mainfrankentour durch Kirchen und zu nicht mehr ganz neuen Bahngleisen

Der letzte Tag von Camo in Europa war noch einmal mit sehr wechselhaften Wetter verbunden. Abtei Münsterschwarzach, Wallfahrtskirche Maria im Sand in Dettelbach, der View von der Josefshöhe waren interessant, auch für mich. Dann erklärte Timo Meißner den Gleisrückbau in Etwashausen. Auch sehr interessant wenn man einmal die Sicht auf die Dinge von einem Fachmann hört. Polemik ist bei dem Thema eh fehl am Platz. Unten ein paar Bilder von Heute.

CO2 Neutral nach Nürnberg und zurück

Kleine Verspätung, singende Hara Krishna Jünger, drei im Weckla, Albrecht Dürer, E-Roller in allen Ecken,wütende Bauern, Nürnberger Lebkuchen, viele Kirchen, Fotos mit dem Smartphone, Selfies mit Lundi, Schöne Erker, geschlossene Bäckereien, Trauernde Iraner, küssende Eisbären, Ludwig Erhard, fotografierende Kollegen, Grünkohl, Hundertwasser Wolle, Schönes Wetter.


Neues Museum – Staatliches Museum für Kunst und Design Nürnberg

Weinlese in Kitzingen hat begonnen

Friedrich hat mit seinem Harvester die ersten Zeilen der frühen Sorte Ortega bereits geerntet. Frido kommt mit dem Hänger. „Moin“, er hat die Nacht schlecht geschlafen sagt er, „Wir hatten zu wenig Wasser. Die Träubl haben zu wenig Saft!“ In der Tat, in manchen Ecken der Weinberge sehen die Trauben so aus wie die Sultaninnen die ich früher in die Christstollen geknetet habe. Das Wetter ist gut beim Start der Kitzinger Weinlese im Hausberg der Römermühle. „75 Grad Öchsle habe ich gemessen!“ Dann noch ein typischer Friedo Scherz. „Welcher Monat ist der schlechteste für den Winzer?? Der Februar, da kann er nur 28 Tage rumjammern!“ 🙂 Ich freue mich auf den ersten Federweißen am Wochenende.

Mal Danke sagen an die Feuerwehr

Gestern waren zahlreiche Trupps der Freiwilligen Feuerwehr Kitzingen im Stadtgebiet unterwegs und drehten Hydranten auf und zu. Wie jedes Jahr wurde auf Sichtbarkeit und Funktion geprüft. Im Einsatz war auf das Fahrzeug mit der großen Drehleiter. An dieser Stelle möchte ich einfach einmal Danke sagen. Wenn’s brennt, kommt die Feuerwehr. Sie kommt bei schweren Unfällen. Sie kommt bei Hochwasser. Sie kommt, wenn Menschen aus Gefahr gerettet werden müssen. Die Feuerwehr kommt immer. Unvorstellbar, wenn es nicht so wäre.  D-A-N-K-E

Hydranten Wegweiser. 16,9 m nach rechts befindet sich der nächste Hydrant.