Rögele verlängert in Dampfach – Müller/Gress in Oberschwarzach

Auf ihren Facebook Seiten unterrichten die beiden Bezirksliga Unterfranken Ost Vereine DJK Dampfach und SG Oberschwarzach / Wiebelsberg das ihre Trainer für eine weitere Saison verlängert haben.


„Die DJK- Dampfach gibt bekannt, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer Steffen Rögele auch in der kommenden Saison weiter geht, denn der Vertrag wurde vorzeitig für die kommende Saison verlängert.“


„… Fabelhafte Weihnachtsüberraschung – Trainerduo Alexander Gress und Simon Müller verlängern … Das Trainerduo hat vorzeitig für die kommenden Saison 2019/20 sein Engagement verlängert, damit gehen beide mit der SG Oberschwarzach / Wiebelsberg bereits in die neunte Saison. Die Bilanz der beiden kann sich sehen lassen: Die SG Oberschwarzach / Wiebelsberg hat in der Bezirksliga noch alle Optionen zur Winterpause steht das Team auf dem zweiten Tabellenplatz und hat auch das Kreispokalendspiel gegen FT Schweinfurt erreicht. So bleibt es stetig spannend bis zum Ende Saison.“

Buchtipp: Vintage Räder – Wenn Expertise auf Passion trifft

Die Hände dreckig machen und die Seele reinigen… Das ist das Motto, mit dem sich Gianluca Zaghi seiner großen Leidenschaft widmet: dem Schrauben an herrlichen alten Fahrrädern. Längst gilt er weltweit als einer der gefragtesten Restauratoren klassischer Renn- und Tourenräder. Mit »Vintage Räder« legt er nun ein elegant gestaltetes Buch vor, um sein Wissen und seine Passion mit anderen Kennern und Interessierten zu teilen.

Alte Fahrräder zu restaurieren, ist eine wahre Kunst. Gefragt sind Kreativität und fachmännisches Geschick gleichermaßen. Gianluca Zaghi, Fahrrad- und Radsportliebhaber seit Kindesbeinen an, besitzt das Händchen und die Expertise. Hunderte Meisterwerke internationaler Rahmenbauer hat er bereits zu neuem Leben erweckt. In diesem Buch nimmt er seine Leser mit in die faszinierende Welt der Restauratoren und verrät die Geheimnisse seines Handwerks.

Illustriert mit einer Fülle von Fotos erläutert Gianluca Zaghi, worauf es bei der Begutachtung von Flohmarkt- oder Scheunenfunden, bei der Auswahl der richtigen Werkzeuge und Materialien und bei den einzelnen Schritten einer konservativen, kompletten oder kreativen Restaurierung ankommt. Und natürlich führt er auch eine Auswahl seiner schönsten Arbeiten vor – in großformatigen Aufnahmen, die den Betrachter mit zurücknehmen in eine Zeit, in der Rennräder noch eine fast heroische Aura besaßen.

Aus dem Italienischen von Michaela Heissenberger. Mit einem Vorwort von Giancarlo Brocci, einer Einleitung von Mike Wolfe und Gastbeiträgen von Helio Ascari, Luciano Berruti, Wesley Hatakeyama, Aldo Pacini, Stelio Rossi und Greg Softley. Ich hätte auch noch ein paar Alte Rahmen im Keller liegen.

Der Autor: Gianluca Zaghi, Jahrgang 1969, ist leidenschaftlicher Radfahrer und Radsport-Liebhaber. Er hat als Künstler in New York und London gelebt und gilt heute weltweit als einer der besten und einflussreichsten Restauratoren von Vintage-Rädern. Seit 2014 hat er in seiner Werkstatt »VSB Vintage Speed Bicycles« mehrere hundert klassische Renn- und Tourenräder für Kunden aus mehr als sechzig Ländern wiederaufgebaut. Gianluca Zaghi lebt und arbeitet im Tessin.

Marco Trapp und TuS Frammersbach gehen zum Saisonende getrennte Wege

Zum Saisonende trennen sich ihre Wege. Spielertrainer Marco Trapp und TuS Frammersbach einigten sich auf eine Trennung. Ein neuer Trainer soll frischen Wind in die Mannschaft des derzeitigen Tabellenzehnten in der Bezirksliga Unterfranken West bringen. Der 37-jährige Trapp denkt aber nicht ans Aufhören und will weiter Fussball spielen.

Tim Stegmann wird Verbandssportlehrer beim Hamburger Fußball-Verband e.V.

Wenn der FC Würzburger Kickers am heutigen Samstag ab 14:00 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern antritt, wird Tim Stegmann nicht mehr neben FWK-Cheftrainer Michael Schiele auf der Bank Platz nehmen. Der 29-Jährige hat den Verein unter der Woche um eine Vertragsauflösung gebeten, diesem Wunsch sind die Kickers nachgekommen. Stegmann wird ab dem 1. Januar in seiner Heimatstadt Hamburg Verbandssportlehrer beim Hamburger Fußball-Verband e.V.

„Ich freue mich sehr auf die Rückkehr in meine Heimat und einen hochinteressanten Job, bei dem ich auch langfristig sehr viel mitgestalten kann. Den Kickers bin ich sehr dankbar, dass sie mir diese Chance ermöglicht haben. Ich wünsche dem Verein von ganzem Herzen eine erfolgreiche Restsaison und alles Gute für die Zukunft“, sagt Stegmann.

Der FC Würzburger Kickers bedankt sich beim ehemaligen Wolfsburger, der vor seiner Zeit in Würzburg sechs Jahre in der Nachwuchsabteilung der Wölfe gearbeitet hat, für dessen tadelloses Engagement und wünscht ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.

Bis auf Weiteres ergänzt Dennis Schmitt (25), vergangenes Jahr spielender Co- Trainer der U23 und bis dato in der gesamten Republik als Scout für die Rothosen im Einsatz, das Trainerteam um Cheftrainer Michael Schiele, Co-Trainer Lamine Cissé und Torwart-Trainer Robert Wulnikowski.

Auch die Mannschaften von Barmbeck-Uhlenhorst und Oosdorf aus der Verbandsliga werden dann in den Verantwortungsbereich von Tim Stegmann gehören.

Kickers: Weihnachtssingen am 2. Advent und Benefizgrillen auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt

Wie schon in den vergangenen Jahren werden auch dieses Mal in der Vorweihnachtszeit vier Kickers-Profis auf Einladung von Festwirt Michael Hahn das Trikot gegen die Schürze tauschen und auf dem Würzburger Weihnachtsmarkt für den guten Zweck grillen: Am Montag, 10. Dezember, werden euch Rothosen von 17:30 bis 18:30 Uhr bei „Hahns Herzle“ (Eichhornstraße, gegenüber „dm“) Bratwürste und Co. servieren.

Den gesamten Erlös, der während dieser Aktion zusammenkommt, spendet Festwirt Michael Hahn auf Wunsch der Würzburger Kickers auch heuer wieder an die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder e.V. Denn auch das hat Tradition: Im Vorfeld besuchen die Drittliga-Spieler bereits die Kinderkrebsstation „Regenbogen“ der Würzburger Uni-Klinik und wollen den kleinen Patienten so eine Freude bereiten – eine Herzensangelegenheit für Kapitän Sebastian Schuppan und die anderen Kickers-Profis.

Besucher und Fans können ihre Lieblingsspieler der Kickers einmal mehr hautnah erleben und während der Grillpausen bei „Hahns Herzle“ in der Eichhornstraße auch mit ihnen ins Gespräch kommen und sich mit Autogrammen versorgen.

Einen Tag zuvor (2. Adventssonntag, 9. Dezember) findet in der FLYERALARM Arena das 2. FWK-Weihnachtssingen statt. Ab 17:00 Uhr können sich alle Rothosen auf dem Kickers-Weihnachtsmarkt einstimmen, ehe ab 19:07 Uhr das gemeinsame FWK-Weihnachtssingen auf der Haupttribüne den Höhepunkt des Abends bildet.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung für Groß und Klein ist frei. Der komplette Erlös aus dem Verkauf von Speisen, Getränken und weihnachtlichen Präsenten kommt – wie schon im Vorjahr – dem Projekt „Kickers hilft e.V.“ sowie der Stiftung „Jugend ist Zukunft“ vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zugute.

Rechtzeitig kam die Sonne raus – GGEW Grand Prix in Bensheim


Elisabeth Brandau siegt bei den Frauen

Wer an diesem Sonntag den Weg zum GGEW Grand Prix im Radcross fand, war hart im Nehmen. Das Wetter hatte es mit den Zuschauern der Radcross-Veranstaltung in Bensheim es alles andere als gut gemeint, doch am Ende waren alle sehr zufrieden. Denn pünktlich um 13 Uhr, kurz vor dem Eliterennen der Damen zeigte sich das Wetter gnädig und endlich hörte der vormittägliche Dauerregen auf. Da hatten die Hobbyfahrer, die Mastersklassen und auch die U 19 – Fahrer bereits ihre Rennen hinter sich. Zu den beiden Hauptspektakels des Renntages, hatten sich dann sicher bis zu 500 Zuschauern im Umfeld der Rennstrecke aufgehalten und feuerten die Protagonisten an. Die hatten ihre helle Freude, denn es war Crosswetter angesagt und die Rennen mit internationaler Beteiligung hielten, was sie versprachen. Bei den Junioren zeigte vor allem Tom Lindner, dass an ihm kein Weg vorbeigehen wird. Er pflügte durch das schwere Terrain und gewann vor dem Belgier Yente Peirens. Im Rennen der Elite der Damen zog die amtierende Deutsche Meisterin, Elisabeth Brandau aus Schönaich, unaufhaltsam ihre Runden. Den Start hatte die Ausnahmesportlerin noch einigermaßen verschlafen, doch bereits zu Beginn der dritten Runde war das weiße Meistertrikot nur noch in vorderster Front zu sehen. Sie gewann das Rennen vor Marlene Morel Petitgirard vom Team Sineo, Dritte wurde Karen Verhestraeten vom Vomdelmolen Cyclingteam. Die Bensheimerin Dr. Kristin Endres startete als Lokalmatadorin und belegte Rang 16 des Rennens. Auch beim Elite Rennen der Männer setzten sich die Favoriten durch. Seine ganz individuelle Klasse bewies Marcel Meisen, der von Beginn an ganz vorne zu sehen war. Runde für Runde baute er seinen Vorsprung aus. Er zeigte auf keinem Streckenteil irgendeine Schwäche, zeigte sich hervorragend in Form und manövrierte sein Bike gekonnt durch den Match und über die tiefe Graswiese. Die beiden mitfavorisierten Jens Adams, Team Pauwels und Nicolas Cleppe, Telenet Fidea Lio0ns, lieferten sich lange ein Duell um Platz zwei, das letztlich der Belgier für sich entschied.
Begonnen hatte die Veranstaltung bereits um 9 Uhr morgen mit dem Rennen der Hobbyfahrer. Vor dem Elite – Rennen der Männer fanden die allerkleinsten Besucher der Veranstaltung eine Mitmachgelegenheit beim Kinderlaufradrennen. Alle Rennen waren live über einen Stream über Youtube zu sehen, die Organistatoren der Radsportabteilung der SSG Bensheim hatten wieder einmal eine tolle Radsportveranstaltung auf die Beine gestellt. Bereits im Januar hatten sie an gleicher Stelle die Radcross-DM ausgerichte Mehr zum Rennen findet man hier: https://radcross-bensheim.de/
Text/Foto:Jürgen Pfliegensdörfer