Kurzmitteilung der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach im Vorfeld zum Spiel gegen den TSV 1876 Lengfeld (LL NW, 10. Spieltag)

Die Statements stammen vom Trainerteam Dominik Schönhöfer, Felix Zöller und Daniel Kemmer und nicht von mir in meinen verschiedenen Funktionen. 😉
Weiterhin verletzt sind Pascal Stürmer, Daniel Riedmann, Justin Michel, Alexander Herchet und Fabian Lichtlein. Nach dem spannenden und hart umkämpften Remis im Derby gegen Fuchsstadt spielen wir nun gegen die Mannschaft der Stunde. Lengfeld mit drei Siegen in Folge und einen souveränen Sieg gegen Tabellenführer Euerbach/Kützberg am letzten Spieltag. Wir versuchen zu Hause erfolgreich Fussball zu spielen.

Bilder vom Heimsieg der lengfelder gegen Euerbach/Kützberg gibt es hier.

Trainerfuchs Michael Hochrein und Torjäger Igor Mikic

Die Kickers nehmen Caniggia Elva aus St.Lucia unter Vertrag

Drei Tage nach dem 3:1-Heimsieg gegen den SV Wehen Wiesbaden kann der FC Würzburger Kickers einen weiteren Neuzugang verkünden: Die Rothosen haben Caniggia Elva, der in den vergangenen drei Spielzeiten beim VfB Stuttgart II spielte, unter Vertrag genommen. Der 1,78 Meter große Offensivmann hat am Dallenberg einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2019 mit der Option auf eine weitere Saison unterschrieben.

Elva ist auf St. Lucia, einem Inselstaat in der östlichen Karibik, geboren und neben der lucianischen auch die kanadische Staatsbürgerschaft besitzt.


St. Lucia in der Karibik

Nach seinen Anfängen bei Calgary South West United zog es ihn im Alter von 18 Jahren zum VfB Stuttgart. Bei den Schwaben lief der heute 22-Jährige in der U23 auf und absolvierte dort 21 Drittliga- und 36 Regionalliga-Einsätze (sieben Tore, 14 Assists). „Caniggia ist ein temporeicher Spieler, der gerne Eins-gegen-Eins-Duelle sowie den Torabschluss sucht und im Training auch mit seiner Sprungkraft und Schnelligkeit überzeugt hat. Er macht uns in der Offensive noch flexibler, da er selbst nicht auf eine Position festgelegt ist, sondern auf mehreren Positionen spielen kann“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer fügt hinzu: „Wir haben mit Caniggia einen hoch veranlagten Spieler dazugewonnen, dessen Entwicklung längst noch nicht abgeschlossen ist. Er hat sich mit enormem Fleiß und großer Einsatzbereitschaft im Training empfohlen und wird den Konkurrenzkampf in der Offensive weiter anheizen.“