On the Road

Ralf aus Thüringen, seit 1991 auf der Straße und irgendwie einem Roman von Jack Kerouac entsprungen habe ich heute im ehemaligen Gartenschaugelände getroffen. Im Lumberjack Hemd und verbeulten Käppi stellte er sich Stolz vor sein Fahrrad mit dem er schon lange unterwegs ist. Eigentlich wollte er zu einer Bekannten nach Österreich radeln, das aber aus bekannten Gründen nicht geklappt hat. Ein paar Münzen in die Säule des menschenleeren Wohnmobilstellpatz und der Wasserkocher sprudelt für den ersten heißen Kaffee des Tages. Good Luck my fried und bleib gesund.

Exkursion an der Mainschleife

Wie in den letzten Tagen auch gab es heute auch wieder herrlichen Sonnenschein und kalten Ostwind aus Weißrussland. Trotzdem ist es gut an der frischen Luft zusein. Es ist schon erstaunlich wie wenige Vögel sich in der Landschaft befinden. Trotzdem konnte ich ein paar Singvögel fotografieren. Ansonsten gespenstige Stimmung in Dörfern und Städten.

Gänse und Enten am Main

Herrlicher Sonnenschein und eiskalter Wind begleiteten uns heute auf unserem Spaziergang von Segnitz Richtung Frickenhausen. Dabei trafen wir auf Nil- und Canadagänse sowie Stock- und Kolbenenten. Dazu noch anderes Gefieder.

Kleiner Stundenwalk mit Lundi

Bei regnerischen Wetter einmal um den erweiterten Block. Vorbei an zwitschernden Rotkehlchen und hungrigen Spatzen. Der Nachbar sägte im Baum und der Falterturm war zum Greifen Nahe.

Alpakas, Rehe und ein kaputtes Nonnenbrünnla

Heute führte der Weg nach Frickenhausen. Auf alten Betonpisten und Feldwegen kamen wir zum Ziel. Unterwegs viele schöne Dinge gesehen die von der momentanen Coronavirus Krise ablenkten. Wieder haben wir so gut wie keine Menschen getroffen. Jedenfalls nicht innerhalb des empfohlenen Radius. Gut ein Winzer ist mal mit seinem Kunstdüngerstreuer vorbei gedüst und in der Ferne wurden große Steine abgeladen. Aber sonst alles top. Kein Kontakt. Schön an die neuen Regeln gehalten und das Wetter war traumhaft.

Spaziergang in Sommerhausen und Eibelstadt

Am Tag 76 der Coronavirus Katastrophe machten wir, bei herrlichem Frühlingswetter, einen Spaziergang durch die Weinberge in Sommerhausen und Eibelstadt. Gut zwei Stunden waren wir unterwegs und fast keine Menschen getroffen und das ist auch gut so. Tags: Weiße Taube, Narzisse, Bussard, Denkmal, Weinprinzessin, Zug, Eiesenbahn, Statue, Denkmal, Zeus, Blüten, Banner, Wildbiene, Läuferin, Eibelstadt, Kirchturm,Schlüsselblumen, Terroir F, Maintal, Hund an der Leine, Henne, Heuchelhof, Lundi, Muschelkalk.