Stadtschoppen, Chewbacca und Kolkwitzien

Heute wurden im ehemaligen Gartenschaugelände von Kitzingen die nötigen Voraussetzungen geschaffen um den beliebten Stadtschoppen organisieren zu können. Rechtzeitig zum Start der Wohnmobilsaison einige hundert Meter weiter. Auch das Loch im Stadtbalkon, das durch einen Brand in der Silvesternacht entstanden ist, wurde geschlossen. Die Stadtgärtner, die einen guten Job machen, pflanzten Indisches Blumenrohr, auf deren imposanten Blüten ich mich besonders freue. Die Kolkwitzien hingegen verblühen so langsam. Chewy hingegen zeigt sich wie immer von seiner blühenden Seite.

Dicken Fisch an der Angel und alter Schulfreund

Wenn man sich auf die Alte Mainbrücke in Kitzingen, im vorletzten Rondell auf Etwashäuser Seite, mit Blickrichtung Neuer Mainbrücke, stellt und schaut bei sonnigem Morgenwetter hinunter kann man richtig viele, fette Karpfen beobachten. Für einen von ihnen wars mit dem flanieren heute vorbei. Ein netter Mann aus Kasachstan hat ihn geangelt. Von den 15 kleinen Enten ist nur noch ein einziges übrig geblieben und das ist schon ganz schön groß. Dann traf ich noch einen alten Schulfreund mit dem ich schon zusammen in den Kindergarten gegangen bin. Dann waren da noch die Ladys die ihr Mutter Kind Gymnastik wieder starteten, durch die Coronakrise ging sowas ja nicht. Und ein Mann hatte es sich auf dem Stadtbalkon im Schlafsack kuschlig warm gemacht. Im Freizeitgelände in Kitzingen am Main entdeckt man eigentlich immer was. Eine kleine Bilderserie von heute findet man unten. Von den 15 Entenküken ist nur noch ein einziges übrig geblieben.

Der Sonne entgegen

Katastrophenfall Tag 42/Ausgangsbeschränkung Tag 37. Ein herrlicher Sonntagmorgen. Die Vögel zwitschern, Angler haben ihre Highend Ruten in den Main gehängt, schnatternde Enten auf den Inseln im Fluss und schnatternde Joggerinnen auf dem Mainradweg. Skater im Albertshöfer Trikot rollen vorbei. Vor einem Jahr wurden die Siedler Kreisklassenmeister, ein schöner Remindergibt es hier. Es müsste dringend einmal regnen die Felder sind schon ziemlich vertrocknet. Der vier Brücken Marsch macht immer wieder Spaß. Nur zwei Bilder mit dem Smartphone gemacht. Ab morgen sind die Geschäfte wieder geöffnet.