A weng lääff #260 – Lichter über Albertshofen

Aus- und Einblicke nicht nur am Mee. Den Morgenspaziergang oder Morningwalk ganz wie man will legte ich heute so dass ich über Buchbrunn zurück nach Kitzingen ging. Temperatur war angenehm. Der Pacer zeigte 12000 Schritte, was mich aber nur marginal interessiert. Interessant für mich der Grabenschütt, eine Gasse zwischen dem Neuen Weg und dem Hindenburgring Nord, im Herzen von Kitzingen. Ich bin die gesamte Gasse das letzte vielleicht vor 60 Jahren durchgelaufen. Jedenfalls war die Route heute Morgen sehr abwechslungsreich. Unten ein paar Smartphonebilder.

Rolf-Dieter Wolfshohl feiert heute seinen 80. Geburtstag – vor 13 Jahren radelte er durch Kitzingen

Einer der ganz Großen des deutschen Radsports feiert heute seinen 80. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin alles Gute. 1965 feierte Rolf-Dieter Wolfshohl seinen größten Erfolg, mit dem Gesamtsieg bei der Vuelta.

Insgesamt 9mal nahm Rolf Wolfshohl an der Tour de France teil, 1972 zum letzten Mal (25. Platz), 1973 bestritt er sein Abschluss-Rennen.
Seine größten sportlichen Erfolge:

2. Platz beim Rad-Klassiker „Lüttich-Bastogne-Lüttich“ 1962
Sieger der Spanien-Rundfahrt 1965
Deutscher Meister auf der Straße 1968
Sieger bei „Paris-Nizza“ 1968
3facher Querfeldein-Weltmeister bei den Profis 1960. 1961, 1963 sowie 5 weitere zweite Plätze und 4 dritte Plätze
Bei mehreren Tour-de-France-Teilnahmen erreichte er folgende hervorragende Platzierungen im Gesamtklassement: 15. Platz 1962, 9. Platz 1967, 6. Platz.1968
Er fuhr 1968 2 Tage im „Gelben Trikot“ und feierte 1966 und 1967 2 Etappensiege.
2005 nahm er mit 67 bei der Tour de Hoffnung teil die ihn auch nach Kitzingen und Buchbrunn führte. (Siehe Bilder unten)