A weng naus # 1370 – Süchtig nach Bewegung

70 Minuten Krafttraining danach 70 Minuten Schwimmen im Hallenbad. Perfekter Start in den Tag. Heute ist der Tag der Wetterbeobachtung, jedenfalls bei den Zupfern. Bei uns war es heute morgen ziemlich frisch, besonders im Außenbecken des Hallenbads 🙂 Auf der Website von Aquasole steht folgender Satz: Erleben Sie im aqua-sole die wohltuende Wirkung der aus 180 Meter Tiefe geförderten Natursole.“ Mehr braucht man nicht sagen. Einfach Spitze. Im Ohr u.a NTO – Petit Matin. Dann noch Brot gebacken, natürlich mit Sauerteig. Proteinbrot für mich und ein Weißbrot für jemand anderes. Ein Walk and Talk im Klosterforst, wo Emma nicht fehlen durfte, musste auch noch sein. Wetter war ganz angenehm, man spürt jetzt Ende Januar die Kälte nicht mehr so. Kommt mir jedenfalls so vor.

A weng naus # 1348 – Sonnenaufgang im Hallenbad

Am liebsten wäre ich aus dem Wasser in die Umkleide gerannt um mein Smartphone zu holen. Aber ich habe dann lieber die 1200m durchgezogen. Ging gut, hatte erst Bedenken weil ich vorher schon 70 Minuten lang Eisen bewegt hatte. Aus dem Autoradio klang u.a. Macy Gray – I Try

Mit Emma noch eine Runde gedreht. Sie ist großer Fan des Veganuary 🙂

A weng naus # 1253 – Hallenbad und Proteinsnack

Meine Lundi hat mir zum Nikolaus eine Zehnerkarte fürs Hallenbad geschenkt. Der erste Besuch nach langen Jahren verlief nicht reibungslos. Einzelheiten spare ich mir. Trotzdem hat es Spaß gemacht und ich bin eine Stunde geschwommen. Wieviel Bahnen es waren weiß ich nicht, hab sie nicht gezählt. Ist mir nicht so wichtig. Spaß muss es mach. 🙂

Danach gabs zum Mittagessen Bratwurscht und Sauerkraut. Da ich danach noch Hunger auf was Süßes hatte habe ich mir einen kleinen kalorienarmen Protein Snack gebastelt. Einen Soßenlebkuchen (hat wenig Zucker) durchschneiden eine Reihe mit Schokolade mit 90% Kakaoanteil reinlegen, bisschen guten Chania Zimt drauf und ein paar gehobelte Mandeln. Ab damit in die Mikro. Einfach lecker.

Beim Nachmittag Spaziergang ist mir dann im Baugebiet Ecke Kaltensondheimer/Winterleitenweg eine große Ramme aufgefallen.