Meine Kalender Collection für 2025

Meine Kalender werden durch CALVENDO vertrieben, er ist der erste Verlag, der es talentierten Kreativschaffenden ermöglicht, individuelle Kalender, Leinwände und Puzzle mit ihren eigenen Fotos, Grafiken und Texten nicht nur zu veröffentlichen, sondern auch international über den Handel zu verkaufen.

CALVENDO produziert alle Produkte einzeln auf Bestellung, im Printing-on-Demand-Verfahren. Die Bestellungen der Kalender kommen vor allem aus dem Buchhandel (Amazon, Thalia etc.), aber auch von anderen Vertriebspartnern aus dem In- und Ausland – und wenn sie wollen auch von den Urhebern selbst.

Durch CALVENDO entsteht das umfangreichste und thematisch breiteste Kalenderangebot weltweit, und ich bin mit den unten abgebildeten Kalendern dabei.

Bestellen kann man hier direkt beim Verlag, bei Amazon, bei Thalia oder in jeder Buchhandlung. Zur Not auch bei mir.

A weng naus # 2429 – starker Nordostwind

Auf der neuen Brücke auf dem Weg zum Treffpunkt runter zur Beckenerneuerung im Kitzinger Freibad geknipst. Am 8. Juni solls ja losgehen. Schöne Frankenbergrunde mit Dieter gefahren. Musik heute u.a. von meinem Fotokollegen und Ex-Nachbarn Karl Kühn.

„Autumn on the Potomac“

(Strophe 1)
Cruising down Memorial Parkway,
Autumn colors light the way,
Golden leaves dance ’n the setting sun,
As we journey ‚til the day is done.

(Refrain)
On the Potomac, under the sky so wide,
With nature’s beauty as our guide,
Every turn reveals a sight to see,
In this moment, we’re wild and free.

(Strophe 2)
Glistening river, a mirror of light,
Reflects the colors, oh so bright,
Past Mount Vernon, history’s call,
Underneath the changing, painted sprawl.

(Ref.)

(Bridge)
As the sun sets, the colors deepen,
Sedans yellow lights, softly peepin‘.
By the Potomac Bridge, secrets we share,
In this journey, beyond compare.

(Ref.)

(Strophe 4)
Cruising down the Memorial Parkway,
Orange, pink and purple shade the sky
Memories made along the way,
On the Potomac, where dreams will stay.

A weng naus # 2415 – Wetterumschwung

Dazu Giftköder und andere unliebsame Sachen. Im Ohr heute u.a. Electric Light Orchestra – Confusio. Grund dafür: Keyboarder Richard. Tandy ist im Alter von 76 Jahren verstorben. Das gab Jeff Lynne, der Mitbegründer des Electric Light Orchestras, am Mittwoch (01. Mai) in einem Statement in den sozialen Medien bekannt.Am Nachmittag noch eine gechillte Brückenrunde gelaufen. Dabei mal auf dem Bayernplatz gespitzt und einen Kreuzfahrer auf dem Main beobachtet. Tagesausklang mit einem tollen Sonnenuntergang.