Bezirksliga Unterfranken Ost: TSV/DJK Wiesentheid – Spfrd Steinbach 6:1

Die Wiesentheider erteilten den Sportfreunden aus Steinbach eine Lehrstunde und gewannen locker mit 6:1. Alleine Lukas Huscher traf sechs Mal. Mit dem Erfolg verbesserte der TSV/DJK Wiesenheid die Ausgangslage im Rennen um den Gang nach oben deutlich. Der Defensivverbund der Steigerwälder um Mannschaftkapitän Eray Cadiroglu ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 14 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Seit drei Spielen ungeschlagen kommt es am Sonntag zum absoluten Spitzenspiel in Bad Kissingen. Mehr zum Match gibt es hier.

Vorbereitung: Wiesentheid – Lengfeld 2:2

Bei brütender Hitze fand das Vorbereitungsspiel auf dem Wiesentheider Sportplatz statt. Spielinfos findet man hier. Auf Ihrer Website posten die Wiesentheider folgende Zeilen: „Am vergangenen Mittwochabend absolvierten die Männer von Trainer Rmeithi einen Test gegen den Landesligisten TSV Lengfeld. Nach zweimaliger Führung endete die Partie mit 2:2. Trotz der magereren Chancenverwertung, ist man mit dem Spiel zufrieden. „Für den aktuell Stand der Vorbereitung, war das ein sehr guter Auftritt. Wir haben einen Landesligisten über weite Strecken kontrolliert. Wie schon in den Spielen zuvor verließ uns gegen Ende der Partie die Kraft“ resümierte Co-Trainer Ralf Habl.Für Wiesentheid spielten: Molitor – Vogel, Cardiroglu, Tahir, Ganzinger, Seitz – Flurschütz, De Biasi, Zierock, Huscher, Zeyrek, Sahli – H. Rmeithi, M. Rmeithi. Torschützen: 1:0 Huscher (23.min), 1:1 (30. min), 2:1 Eigentor (39. min), 2:2 (83. min).“