Landesliga Nordwest: TSV Lengfeld – SV Vatanspor Aschaffenburg 0:4

Aus der Miniserie Untermain zu Besuch in Mainfranken hier der erste Teil. Der beginnt mit einer deftigen Heimklatsche für die Mannschaft von Michael Hochrein. Auch die Lengfelder konnten den Höhenflug des Aufsteigers und neuen Tabellenführers in der Landesliga Nordwest nicht stoppen. Spielverlauf: In der 40. Minute war Zdenko Bilac für die Gäste vom Untermain, bei herrlichen Sommerwetter, zur Stelle. Das 2:0 der Aschaffenburger netzte der von Victoria Kahl gewechselte Torjäger Gökhan Aydin, vor 200 Zuschauern, in der 59.Minute ein. Ex-Profi Peter Sprung, Trainer und Spielführer, traf in der 67. Minute. Vier Minuten später mit dem vierten Treffer der Aschaffenburger wiederum durch Gökhan Aydin war die Lengfelder Niederlage besiegelt. Zweiter Teil Untermain zu Gast in Mainfranken . 🙂 Hier gibt es den dritten Teil.

Die Landesligen der kommenden Saison sind eingeteilt!

Mit 1. FC Lichtenfels, SV Memmelsdorf, FC Coburg, VfL Frohnlach sind alte Bekannte der jetzt 18 Mannschaften zählenden Landesliga Nordwest zugeteilt. Dazu die die beiden Bezirksligaersten FT Schweinfurt (Ost) und SV Vatan Spor Aschaffenburg (West)

TG Höchberg, DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, SV Alemannia Haibach, TSV Unterpleichfeld, TSV 1876 Lengfeld, ASV Rimpar, SV Euerbach/Kützberg,  TSV Kleinrinderfeld, FC Fuchsstadt, TuS Röllbach, 1. FC Geesdorf, TuS  Feuchtwangen, FT Schweinfurt , SV Vatan Spor Aschaffenburg , 1. FC Lichtenfels, SV Memmelsdorf, FC Coburg, VfL Frohnlach

Starke Truppe rückt aus Memmelsdorf in die Nordwest Gruppe wo sie vor drei Jahren schon einmal gespielt hatte.
Jonas Krüger Frohnlach links spielt immer noch bei den Oberfranken. Philipp Hummel auf dem Bild im Trikot der legendären Neustädter Mannschaft, die dann von den Vereinsoberen abgemeldet wurde. Er spielt heute beim TSV Abtswind in der Bayernliga und Neustadt/Aisch in der A-Klasse. Neustadt gewann damals 6.1.
FT Schweinfurt hatte einen Lauf in den letzten beiden Jahren. Mal schauen wie es in der Landesliga klappt
Vatansport Spielertrainer und Spielführer Peter Sprung musste mit seiner Truppe in Rottendorf eine der wenigen Niederlagen in der Aufstiegssaison hinnehmen. Hinten Rottendorfs Kapitän Julian Wolf


Bezirksliga Unterfranken West SG Hettstadt – SV Vatan Spor Aschaffenburg

Der Tabellenvorletzte Hettstadt bot Tabellenführer Vatan Spor Aschaffenburg ein kampfreiches Match das dann schlussendlich doch noch unglücklich verloren wurde. In den sechs ausstehenden Spielen ist noch viel möglich aber mit den 17 Punkte haben die Hettstädter eine schlechte Ausgangsposition zum Klassenerhalt und könnten den bereits als Absteiger feststehende Karlstädter folgen . Für Vatan Spor könnte es in diesem Jahr mit dem Aufstieg in die Landesliga klappen aber sicher ist auch das noch nicht. Bilder vom Match hier und Spielinfos hier.

Der spätere Torschütze Tim Pfaffendorf Hettstadt im Kopfballduell mit Peter Sprung Spielertrainer und Spielführer in Personalunion bei der SV Vatan Spor Aschaffenburg

Beim Elfmetertor von Lukas „Cicho“ Cichon in der 85. Minute keimte Hoffnug für ein Unentschieden auf die dann aber in der 88. Minute Rachid Yahia mit seinem Tor zum 2.3 zunichte machte.