A weng Radfahr

Heute mal kein Morningwalk. Mein alter Freund H. aus M. hatte mich bereits am Donnerstag angerufen und mir angedroht, dass er mit mir Radfahren will. Das letzte Mal saß ich vor 14 Jahren auf der Kiste. Soweit so gut. H. hat mir am Freitagabend eine Standpumpe vorbei gebracht um seine Androhung zu unterstreichen. Ich habe mich gewunden wie ein Regenwurm. Schlussendlich habe ich mich dann doch auf meinen Retro Renner gezwungen und bin mit ihm gefahren. Ein Regenschauer streifte uns, aber lieber H. vielen Dank das du so hartnäckig warst es hat Riesen Spaß gemacht. Nur der A…h hat halt a weng weh getan nach so langer Radel Abstinenz. Die Musik kam aus der Trikottasche, diesmal unter anderem mit Motörhead in der Playlist..

On the Road

Ralf aus Thüringen, seit 1991 auf der Straße und irgendwie einem Roman von Jack Kerouac entsprungen habe ich heute im ehemaligen Gartenschaugelände getroffen. Im Lumberjack Hemd und verbeulten Käppi stellte er sich Stolz vor sein Fahrrad mit dem er schon lange unterwegs ist. Eigentlich wollte er zu einer Bekannten nach Österreich radeln, das aber aus bekannten Gründen nicht geklappt hat. Ein paar Münzen in die Säule des menschenleeren Wohnmobilstellpatz und der Wasserkocher sprudelt für den ersten heißen Kaffee des Tages. Good Luck my fried und bleib gesund.