A-Klasse: TSV Biebelried – SC Schernau 4:3

Die 60 Zuschauer sahen bei tropischer Temperatur auf dem gepflegten Biebelrieder Rasen ein packendes A-Klasse Spiel mit vielen Torraumszenen. Kreisklassen Absteiger Biebelried setzte sich dann knapp mit 4:3 gegen Aufsteiger SC Schernau durch. Weitere Informationen findet man hier. Vor 11 Jahren habe ich hier schon einmal fotografiert. Der TSV beschrieb das erste Spiel der Saison so auf seiner Facebookseite: „Zuhause empfing die neu konstituierte Yilamz-Elf den B-Klassen-Meister und Aufsteiger SC Schernau! Während sich die Hausherren von Beginn an mit dem Spielgerät anfreundeten, schnupperten die Gäste aus dem Dettelbacher Hinterland die erste A-Klassen-Luft! Ein Idyll das von @emreoez9 jäh gestört wurde, der die Heimelf nach 10 Minuten in Front brachte! Der Angreifer hatte schon kurz zuvor die SC-Defensive überwunden und war nur noch am Aluminium gescheitert! Gerade in den ersten 30 Spielminuten waren die Gastgeber spielfreudig und ließen Schernau keine Luft zum Atmen! Nach einem langen Flugball von Lukas Kraus auf den durchgestarteten @ruben_shelter vollendete dieser per Lupfer zum 2:0. Schernau strahlte meist über Standards größere Gefahr aus! Nach einem Foulspiel gelang sogar per direktem Freistoß der Anschluss zum 1:2. Die Antwort des TSV indes folgte sofort. @til.tsi wurde von @bgottschalk11 bedient und verwandelte via sehenswerten Flachschuss zum 3:1. in Halbzeit zwei verflachte das Spiel zunehmend und die Heimelf wurde nachlässig! So kam es, dass der SC Schernau nach einem Foulspiel im Strafraum zum 3:2 verkürzen konnte! Aber auch hier währte die Freude nicht lange, denn @bgottschalk11 erwies sich als Spielverderber und staubte zum 4:2 ab! In der Schlusssequenz gelang den Gästen ein letztes Aufbäumen, welches sich wieder auf der Anzeigetafel niederschlug! Mehr als der Treffer zum 4:3 Endstand sollte aber nicht mehr passieren! „

Stadtpokal Dettelbach: Endspiel Bibergau – Mainsondheim 1:3 – Bildergalerie

Nachdem beide Mannschaften des ausrichtenden SC Dettelbach ausgeschieden waren und nur noch um die Plätze kämpften, spielten um den Pokalgewinn des Jubiläumsturniers die beiden Teams aus den Stadtteilen Bibergau und Mainsondheim. Das dann der SC Mainsondheim mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Bei schwülwarmem Wetter machte die Truppe um den neuen Trainer Mathias Hofmann bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Die Siegerehrung nahm dann der ehemalige Bundesligaspieler von Bayer Leverkusen und dem SC Freiburg Torben Hofmann vor. Der sich sehr angetan zu der guten Atmosphäre des Turniers äußerte. Der Kontakt zu ihm kam durch seinen ehemaligen Kollegen bei Sky, dem Dettelbacher Bürgermeister Kanditen Matze Bielek zustande, der ebenfalls unter den Zuschauern weilte.


Hinten von links: Thomas Meyer, Johannes Böhm, Moritz Heim, Wolfgang Frisch, Emanuel Kretzer, Fabian Herbach, Stefan Grebe, Andreas Hehn, Matthias Hofmann Vorne von links: Marco Burkard, Hannes Hofmann, Nicholas Vollhals, Patrik Mrugalla, Johannes Wurm, Maxi Hehn, Leon Mathan, Marcel Schiffler Es fehlen: Julian Apfelbacher, Basti Hehn, Simon Tausend

Über drei Tage war der Dettelbacher Stadtpokal angesetzt, den der Sportclub anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums wiederaufleben lies. Sechs Teams aus dem Dettelbacher Ortsgebiet nahmen daran teil. Eröffnet wurde das Turnier durch die Gastgeber Duo Dettelbach, die mit einem 1:0 Sieg gegen die DJK Effeldorf vom Platz ging. Kreisklassen-Aufsteiger VfR Bibergau schlug den A-Klassen Aufsteiger SC Schernau, mit 3:2.  Am Freitag fertige Mainsondheim dann Effeldorf mit 3:0 ab und Schernau erkämpfte sich gegen Dettelbach II ein 1:1 Unentschieden. Am Samstag vielen dann bei schwülwarmem Wetter die Entscheidungen. Die beiden Dettelbacher Teams konnten zusammen nur noch 18 Mann aufweisen, mussten aber noch vier Spiele bestreiten. Das Spiel um den Siegerpokal fochten dann Mainsondheim und Bibergau aus, was die Mannschaft von der anderen Mainseite mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Die Siegerehrung nahm dann der Ex-Bundesliga Profi Torben Hofmann vor. Den größten Jubel aber gab es bei den Schernauer Fans die sich über den erreichten Podiumsplatz lautstark freuten. „Wir wollten nach zehn Jahren wieder ein Highlight setzen vor allem weil es unser Jubiläumsjahr ist“, freute sich SCD-Vorstand Christian Graber nach dem Turnier und schlug vor das die Siegermannschaft das Turnier 2020 ausrichten könnte.

Abschlusstabelle:

1. SC Mainsondheim

2. VfR Bibergau

3. SC Schernau

4. SC Dettelbach

5. Dettelbach und Ortsteile

6. DJK Effeldorf