Wechsel in Forst, Kleinrinderfeld und beim SSV

Tobias Düring (unten Mitte) DJK Forst wird in der kommenden Saison für die DJK Dampfach die Schuhe schnüren und Marvin Funk (in der Galerie links) hat sich schon für die Rückrunde bei den Siedlern abgemeldet und wird in Güntersleben kicken. Der Kleinrinderfelder Landesligaplayer Magnus „Maggi“ Rentzsch (unten rechts) wechselt zum Saisonende auf die Trainerbank zum SV Veitshöchheim. Zudem müssen sich die Kleinrinderfelder auf Trainersuche machen. Der bisherige Trainer Tobias Jäger hört dort auf.

Transferupdate bei der TSV/ DJK Wiesentheid 1905

Auf Instagram hat der derzeitige Tabellenführer der Bezirksliga Unterfranken Ost folgendes gepostet. „Mit sofortiger Wirkung wechseln Sinan Bilgin (TSV Kleinrinderfeld) und Anthony Brinkley (Vereinslos) nach Wiesentheid.Unsere beiden neuen werden wir euch in den kommenden Tagen noch näher bringen.“ Rechts auf dem Bild Neuzugang Anthony Brinkley im Kampf um den Ball mit dem Wiesentheider Jimmy Frazier am 11.März.2018 Bad Kissingen gewann 4:0. Rechtes Bild Sinan Bilgin beim Saisonstart der Landesliga Nordwest Kleinrinderfeld gegen Höchberg am 12.Juli 2019.

Die Landesligen der kommenden Saison sind eingeteilt!

Mit 1. FC Lichtenfels, SV Memmelsdorf, FC Coburg, VfL Frohnlach sind alte Bekannte der jetzt 18 Mannschaften zählenden Landesliga Nordwest zugeteilt. Dazu die die beiden Bezirksligaersten FT Schweinfurt (Ost) und SV Vatan Spor Aschaffenburg (West)

TG Höchberg, DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, SV Alemannia Haibach, TSV Unterpleichfeld, TSV 1876 Lengfeld, ASV Rimpar, SV Euerbach/Kützberg,  TSV Kleinrinderfeld, FC Fuchsstadt, TuS Röllbach, 1. FC Geesdorf, TuS  Feuchtwangen, FT Schweinfurt , SV Vatan Spor Aschaffenburg , 1. FC Lichtenfels, SV Memmelsdorf, FC Coburg, VfL Frohnlach

Starke Truppe rückt aus Memmelsdorf in die Nordwest Gruppe wo sie vor drei Jahren schon einmal gespielt hatte.
Jonas Krüger Frohnlach links spielt immer noch bei den Oberfranken. Philipp Hummel auf dem Bild im Trikot der legendären Neustädter Mannschaft, die dann von den Vereinsoberen abgemeldet wurde. Er spielt heute beim TSV Abtswind in der Bayernliga und Neustadt/Aisch in der A-Klasse. Neustadt gewann damals 6.1.
FT Schweinfurt hatte einen Lauf in den letzten beiden Jahren. Mal schauen wie es in der Landesliga klappt
Vatansport Spielertrainer und Spielführer Peter Sprung musste mit seiner Truppe in Rottendorf eine der wenigen Niederlagen in der Aufstiegssaison hinnehmen. Hinten Rottendorfs Kapitän Julian Wolf


Landesliga Nordwest: Kleinrinderfeld – Aufkirchen 4:0

Die Anfahrt nach Kleinrindefeld gestaltete sich als ein wenig tricky. Wasserrohrbruch in der Kaltensondheimer Straße, Sperrung der Brückenauffahrt in Sommerhausen, Umweg über Goßmannsdorf, geschlossene Schranke in Geroldshausen und Radfahrer in Doppelreihe. Das Spiel, ohne große Höhepunkte, verlief dann standesgemäß, bei herrlichem Wetter, mit einen klaren Sieg der Kleinrinderfelder gegen zu brave Aufkirchner die so langsam für die Bezirksliga planen können. Spielinfos auf der Verbandsseite. Bilder vom Spiel unten und hier bei Fupa.

Eisenbahnschranke in Geroldshausen

Aufkirchens Spielführer Jochen Egner und Kleinrinderfelds Torschütze Magnus Rentzsch

Was mag Tobias Jäger seinem Trainerkollegen aus Aufkirchen Josef Pelczer wohl ins Ohr geflüstert haben??

Sandro Kramosch erzielt mit beherzten Schuß das eins null hinten Stefan Herzog und Zwillingsbruder Marco Kramosch

Noch voller Hoffnung vor dem Spiel. Weiblicher Fan aus Aufkirchen.

Höhen und Tiefen in der Vorbereitung beim TSV Abtswind

Nach der Galavorstellung gegen den Regionalligisten aus Schweinfurt am vergangenen Samstag und dem klaren Sieg gegen den Bezirksligisten aus Oberschwarzach unter der Woche musste die Mannschaft von Mario Schindler eine klare Niederlage gegen die gut aufgelegten Kleinrinderfelder Landesligaplayer hinnehmen.

Raphael Fuss, der auch schon mal bei den Kitzinger Bayern und der SG Buchbrunn/Mainstockheim kickte im Zweikampf mit Nicolas Wirsching. Beobachtet von Jürgen Endres und im Hintergrund Kleinrinderfelds Trainer Tobias Jäger, der lange Jahre in Marktbreit tätig war.

Sandro Kramosch im Zweikampf mit Abtswinds Kapitän Nicolas Wirsching

Der zweite der Zwillingsbrüder, Marco Kramosch der sich als zweifacher Torschütze in den Spielberichtsbogen eintragen ließ auf dem Bild im Zweikampf mit Youngster Yannick Zunder aus Sugenheim.

Mehr Bilder vom Spiel findet man hier

Tobias Jäger wird neuer Trainer in Kleinrinderfeld

Marktbreits Coach Tobias Jäger wird, nach einem Bericht der Mainpost (Lesbar auf den Seiten des TSV Kleinrinderfeld), zur Saison 18/19 der neue Trainer in Kleinrinderfeld. Jägers größter Erfolg als Trainer bei Marktbreit/Martinsheim war das erreichen der Relegation zur Landesliga am Fronleichnamstag 2016 in Marktbreit vor über 600 Zuschauern gegen den jetztigen Landesligisten TuS Feuchtwangen.

Tobias-Jäger-auf-dem-Platz

Tobias-Jäger-immer-mit-vollem-Einsatz

Tobias-Jäger-Spielertrainer-SG-MarktbreitMartinsheim

Fotos oben: Tobias Jäger Jäger war früher selber in Kleinrinderfeld auf dem Platz gestanden und ist Vielen noch gut als Kapitän des Würzburger FV in Erinnerung.

Manuel-Jäger

Bruder Manuel Jäger spielt ebenfalls bei Kleinrinderfeld auf dem Foto beim Spiel in Abtswind.

Hans-Jürgen-Meyer-TSV-Kleinrinderfeld

Hans-Jürgen Meyer TSV Kleinrinderfeld

Jürgen-Scheder--Kleinrinderfeld

Jürgen Scheder TSV Kleinrinderfeld

Rimpars-Trainer-Harald-Funsch-hatte-Spielfrei

Harald Funsch als Trainer Vorgänger des Teams Scheder/Meyer. Zur Zeit beim Landesligisten in Rimpar tätig.