Stadtpokal Dettelbach: Endspiel Bibergau – Mainsondheim 1:3 – Bildergalerie

Nachdem beide Mannschaften des ausrichtenden SC Dettelbach ausgeschieden waren und nur noch um die Plätze kämpften, spielten um den Pokalgewinn des Jubiläumsturniers die beiden Teams aus den Stadtteilen Bibergau und Mainsondheim. Das dann der SC Mainsondheim mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Bei schwülwarmem Wetter machte die Truppe um den neuen Trainer Mathias Hofmann bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Die Siegerehrung nahm dann der ehemalige Bundesligaspieler von Bayer Leverkusen und dem SC Freiburg Torben Hofmann vor. Der sich sehr angetan zu der guten Atmosphäre des Turniers äußerte. Der Kontakt zu ihm kam durch seinen ehemaligen Kollegen bei Sky, dem Dettelbacher Bürgermeister Kanditen Matze Bielek zustande, der ebenfalls unter den Zuschauern weilte.


Hinten von links: Thomas Meyer, Johannes Böhm, Moritz Heim, Wolfgang Frisch, Emanuel Kretzer, Fabian Herbach, Stefan Grebe, Andreas Hehn, Matthias Hofmann Vorne von links: Marco Burkard, Hannes Hofmann, Nicholas Vollhals, Patrik Mrugalla, Johannes Wurm, Maxi Hehn, Leon Mathan, Marcel Schiffler Es fehlen: Julian Apfelbacher, Basti Hehn, Simon Tausend

Über drei Tage war der Dettelbacher Stadtpokal angesetzt, den der Sportclub anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums wiederaufleben lies. Sechs Teams aus dem Dettelbacher Ortsgebiet nahmen daran teil. Eröffnet wurde das Turnier durch die Gastgeber Duo Dettelbach, die mit einem 1:0 Sieg gegen die DJK Effeldorf vom Platz ging. Kreisklassen-Aufsteiger VfR Bibergau schlug den A-Klassen Aufsteiger SC Schernau, mit 3:2.  Am Freitag fertige Mainsondheim dann Effeldorf mit 3:0 ab und Schernau erkämpfte sich gegen Dettelbach II ein 1:1 Unentschieden. Am Samstag vielen dann bei schwülwarmem Wetter die Entscheidungen. Die beiden Dettelbacher Teams konnten zusammen nur noch 18 Mann aufweisen, mussten aber noch vier Spiele bestreiten. Das Spiel um den Siegerpokal fochten dann Mainsondheim und Bibergau aus, was die Mannschaft von der anderen Mainseite mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Die Siegerehrung nahm dann der Ex-Bundesliga Profi Torben Hofmann vor. Den größten Jubel aber gab es bei den Schernauer Fans die sich über den erreichten Podiumsplatz lautstark freuten. „Wir wollten nach zehn Jahren wieder ein Highlight setzen vor allem weil es unser Jubiläumsjahr ist“, freute sich SCD-Vorstand Christian Graber nach dem Turnier und schlug vor das die Siegermannschaft das Turnier 2020 ausrichten könnte.

Abschlusstabelle:

1. SC Mainsondheim

2. VfR Bibergau

3. SC Schernau

4. SC Dettelbach

5. Dettelbach und Ortsteile

6. DJK Effeldorf

Toto-Pokal Kreis Würzburg 2019/20: SG Erlach/Sulzfeld – VfR Bibergau 0:2

Das erste was man sieht, wenn man in das kleine Dörfchen einfährt ist auf der rechten Seite eine Gladbach Fahne die gefühlt schon hundert Jahre dort hängt. Der Platz ist gepflegt und aus dem Vereinsheim kommt ein Schwall Bratgeruch der Bratwürste vom Grill. Was fehlt sind Spieler, darum die SG mit Sulzfeld, dem Nachbarort. Spielinfo zum Spiel gibt es hier.