4. July 2015

TSV Abtswind verstärkt sich weiter für das Ziel Bayernliga – gestern Abend Test in Marktbreit

Veröffentlicht von Haenson in announcement, mainfranken, people, photography, sports

tsv_abtswind_neuzugänge_2015-16
Abtswinds Neuzugänge in der Saison 2015/2016 (hinten von links): Mannschaftsverantwortlicher Gerhard Klotsch, medizinischer Leiter Detlef Müller, Kreisliga-Trainer Velibor Teofilovic, Adrian Graf, Cristian Alexandru Dan, Ben Verberkt, Co-Trainer Wolfgang Oddoy, Torwarttrainer Timo Katzenberger, Cheftrainer Thorsten Götzelmann; (vorne von links) Janek Wendt, Michael Rügamer, Eduard-Alin Wellmann, Andreas Herrmann, Maximilian Heß, Johannes Knorr. Foto: Michael Kämmerer / TSV Abtswind
Bilder vom Spiel gestern Abend gegen Bezirksligist Marktbreit/Martinsheim gibt es hier
Mit dem Ablauf der Wechselperiode hat der Spielerkader des Fußball-Landesligisten TSV Abtswind endgültig Gestalt angenommen. So verzeichnet der letztjährige Tabellendritte der Nordwest-Staffel drei Neuzugänge für die erste Mannschaft. Sie alle wechseln von den Würzburger Kickers in den Kräuterort: Cristian Alexandru Dan spielte bis April 2014 für den damaligen Regionalligisten und kurierte seitdem eine Verletzung am Sprunggelenk. In Abtswind will der 28 Jahre alte rumänische Stoßstürmer an seine alte Form anknüpfen und im Angriff seines neuen Klubs für Furore sorgen. Zweiter im Bunde ist Adrian Graf. Der 23-jährige Innenverteidiger, der auch im defensiven Mittelfeld spielen kann, kam in der abgelaufenen Saison in der Bezirksliga-Mannschaft der Würzburger zum Einsatz und bringt aus den zurückliegenden Jahren Regionalliga-Erfahrung mit. Außerdem hat sich Ben Verberkt dem TSV Abtswind angeschlossen: Der 27-jährige Niederländer gehörte ebenfalls überwiegend zur zweiten Mannschaft der Kickers. In Abtswind ist er für eine der Außenpositionen im Mittelfeld vorgesehen.

‘weiter…’

3. July 2015

R.I.P. Ralf

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie.

Ralf Weiskopf
Wer ihn kannte wird ihn vermissen. Mir gehts jedenfalls so. Ruhe in Frieden.

2. July 2015

Urban Gardening im Kitzinger Rosengarten

Veröffentlicht von Haenson in food, mainfranken, nature, on the road

Gestern wie ich auf dem Weg zum Spiel der Bayern gegen den FC Coburg am Rosengarten vorbei fuhr fielen mir zum ersten mal so richtig die Tomatenstöcke auf die anscheinend die Stadtgärtner dort angepflanzt hatten. Sieht richtig professionell aus. Beim fotografieren habe ich dann gesehen das noch Lolo Bianko, Möhren, Kohlrabi und verschiedene andere Gemüsesorten angepflanzt sind. Naja bei dem Wetter und genügend Wässerung wird alles bald Erntereif sein. Gute Idee jedenfalls. Unten ein paar Bilder.
Tomaten-im-Rosengarten

Tomaten-im-Rosengarten

Tomaten-im-Rosengarten

Tomaten-im-Rosengarten-4

2. July 2015

Bayern Kitzingen – FC Coburg 5:1

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, sports

Bayern-Kitzingen---FC-Coburg
Einen guten Lauf haben zur Zeit die Kitzinger Bayern in der Vorbereitungsphase zum Ligaauftakt am 18.7. gegen Aufsteiger Karlburg. Gestern Abend gewannen sie gegen Landesligist FC Coburg souverain mit 5:1, es scheint so das unter dem neuen Trainer Tamer Yigit die Mannscaft richtig aufblüht.

Mehr Bilder gibt es hier in meinem Fupa Account

1. July 2015

Kunstausstellung „Variationen in Schwarz und Weiß“

Veröffentlicht von Haenson in announcement, art, mainfranken, people, time

Elisabeth Versl-Waag
Am Sonntag, 5. Juli wird um 15 Uhr die Ausstellung „Variationen in Schwarz und Weiß“ in Wörners Schloss-Galerie eröffnet. Die Wiesentheider Malerin Elisabeth Versl-Waag zeigt Ölgemälde und Tuschezeichnungen aus ihrer neuen Bilderserie. Mit dem Thema Weiß und seinen Grau-Abstufungen hat sich die gebürtige Würzburgerin schon seit längerem beschäftigt. Schwarz und weiß sind auch die Tuschezeichnungen unterschiedlicher Objekte, mit der Rohrfeder auf Leinwand festgehalten.
Die gegenständlichen Arbeiten sind bis 30. August in Wörners Schloss-Galerie bei freiem Eintritt zu sehen. Zur Eröffnung am 5. Juli begrüßt Hausherr Harald Wörner mit einem Glas bioenergetischen Cosmowein aus seinem Weinkeller. Hemos Sax-Bar aus Wiesentheid wird mit Musik der 30er Jahre klangvoll unterhalten. Gerne besuchen sie auch das Schloss-Restaurant, welches sonntags durchgehend warme Küche, sowie hausgemachte Kuchen und Brotzeiten am Nachmittag bietet.

‘weiter…’

1. July 2015

Liebesgeschichte „Kein Ort ohne Dich” nach Nicholas Sparks beim CINEWORLD Film-Café

Veröffentlicht von Haenson in announcement, mainfranken, theater/cinema, time

1
Auch in der jüngsten Nicholas Sparks-Verfilmung steht die große Liebe im Mittelpunkt. Romantisch wird es am Donnerstag, 9. Juli, beim nachmittäglichen Film-Café im CINEWORLD Mainfrankenpark. Das Erlebniskino zeigt die inzwischen zehnte Bestseller-Verfilmung „Kein Ort ohne Dich“. Der Film ist eine romantische und dramatische Geschichte über die Herausforderungen grenzenloser Liebe.

Los geht das Film-Café im Restaurant OSKARs um 15 Uhr mit leckerem Kaffee und Kuchen aus der Bäckerei Will Kitzingen. Um 16 Uhr startet der Film.

‘weiter…’

28. June 2015

R.I.P. Bernd “Jeff” Beck

Jeff-Beck
Und schon wieder ist ein guter Freund verstorben. Mit Jeff Beck bin ich 1980 von Würzburg in fünf Tagen nach Danzig und weiter nach Olsztyn geradelt. Die Etappen waren so zwischen 250 und 280 km lang. Und auf der zweiten Etappen durch das Riesengebirge wo nur noch wir zwei übrig blieben kamen wir uns nach stundenlangen bergauf-bergab fahren auf saumäßig schlechten Straßen menschlich sehr Nahe, er ermunterte mich gegen Ende der Etappe hinauf nach Harrachov nicht nachzulassen und unser eingeschlagenes Tempo kontinuierlich weiter zu fahren. Oben auf der Passhöhe trafen wir dann den Rest der Truppe, sie waren in den Begleitautos eingestiegen und mussten oben nun darauf warten bis der polnische Zöllner Feierabend hatte und mit Ihnen ins Tal fuhr, da saßen wir Beide längst schon in einer heißen Badewande und schruppten uns den Rücken. Ich werde diesen Tag nie vergessen, es war eine meiner stärksten Leistungen auf dem Rad überhaupt und  12 Stundenwar Jeff Beck mein engster Begleiter und jetzt ist er tot, plötzlich verstorben, einfach vom Rad gekippt. Eigentlich ein Tod den sich jeder Radsportler wünscht. Ruhe in Frieden mein Freund. Auf dem Bild oben fahren wir ziemlich hart gegen den Wind, damals gab es noch keine Radhelme, Klickpedale oder 10-fach Zahnkranz, Bernd links im Winora Transeuropatour-Trikot fuhr ein relativ schweres Flandria und ich ein ALAN, gekettet hatten wir vorne 42/52 und hinten 23/19/17/16/15/14, ich bin der mit dem gelb-blauen Colnago Trikot und noch mit braunen Haaren :-) .

28. June 2015

Heute beim Würzburger Triathlon Thomas Hellriegel getroffen

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., fun, people, photography, sports

Thomas Hellriegel beim Würzburg Triathlon
Thomas Hellriegel gewann die Mitteldistanz rund um den Erlabrunner See wo ich heute fotografierte. Hellriegel ist der erste deutsche Sieger des Ironman Hawaii und damit Weltmeister auf der Triathlon-Langdistanz 1997 geworden und hat auch 18 Jahre später nichts verlernt. Jürgen Schweighöfer und sein Team haben die 9.Austragung des Traditionstriathlons, rund um den Erlabrunner See wieder hervorragend organisiert und auch das Wetter spielte auch super mit.

« Ältere Beiträge