29. July 2016

Nach der Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs Staatsforsten: „Naturschutz im Steigerwald wird groß geschrieben“

Veröffentlicht von Haenson in nature

jakobsweg_steigerwald_wandkalender_2016_din_a3_quer

Nach der Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zur Ablehnung von
Anträgen des Bund Naturschutz und des Landesbund für Vogelschutz bezüglich eines
Schutzgebietes „Geschützter Landschaftsbestandteil“ im Steigerwald erklären die
Bayerischen Staatsforsten: Niemand braucht Sorge haben, dass der Naturschutz im Steigerwald jetzt zu kurz kommen
würde. Im Gegenteil: „Die Bayerischen Staatsforsten als Verantwortliche für die
Staatswaldflächen stehen dafür ein, dass der Naturschutz im Steigerwald auch künftig
groß geschrieben wird“, erklärt Ulrich Mergner, der für den Steigerwald zuständige
Forstbetriebsleiter von Ebrach.

‘weiter…’

28. July 2016

Sommer Shooting mit Lena und Laura

Veröffentlicht von Haenson in beauty and fashion, mainfranken, photography, weather

741A0012

741A0105

741A0141

flyer

‘weiter…’

26. July 2016

Kickers verpflichten Torwart Jörg Siebenhandl aus Österreich

Veröffentlicht von Haenson in announcement, mainfranken, sports

B_Hollerbach_J_Siebenhandl

Fußball-Zweitligist FC Würzburger Kickers hat mit Jörg Siebenhandl einen Torwart verpflichtet. Der 26 Jahre alte Österreicher kommt vom tipico-Bundesligisten FC Admira Wacker Mödling an den Dallenberg und war vergangene Woche für den Klub vor den Toren Wiens noch in der Qualifikation zur Europa League im Einsatz. Am Sonntag stand der Österreicher beim 1:0-Bundesliga-Auftaktsieg der Admira in Mattersburg zwischen den Pfosten. Der 1,85-Meter-Mann, in der Saison 2011/2012 Österreichs Torwart des Jahres, unterschrieb bei den Kickers einen Dreijahresvertrag. Jörg Siebenhandl hat in seiner Karriere insgesamt 123 Partien in der ersten österreichischen Liga für Mödling und den SC Wiener Neustadt absolviert. Er bestritt zudem sechs U-21-Länderspiele für die Auswahl der Alpenrepublik. „Ich bin sehr froh, dass es aufgrund der guten Beziehungen zu FLYERALARM in Österreich, das sich in Mödling engagiert, möglich war, diesen Transfer zu tätigen“, sagt FWK-Cheftrainer Bernd Hollerbach: „Jörg ist ein gestandener Torwart, der auch international im Einsatz war, reichlich Erfahrung besitzt und zuletzt eine ganz starke Saison gespielt hat. Er wird unser Niveau im Kader definitiv weiter steigern. Auch vom Typ her passt er menschlich sehr gut zu uns.“

25. July 2016

Christopher Fromme gewinnt zum dritten mal die Tour

Veröffentlicht von Haenson in on the road, people, radsport - forum, road traffic, sports

froomy
Foto: Sreenshot

Trikotträger Am Ende der 21 Etappe in Paris
Gelbes Trikot – Gesamtsieger
Christopher FROOME

Grünes Trikot – Punktetrikot
Peter SAGAN

Bergtrikot
Rafal MAJKA

Weisses Trikot – Bester Jungprofi
Adam YATES
Gesponsert von der Würzburger Firma BikeExChance

Tagessieger
André GREIPEL

Beste Mannschaft
MOVISTAR TEAM

Rote Nummer für den kampfstärksten Fahrer
Peter SAGAN

25. July 2016

SG Markbreit/Martinsheim –TSV/DJK Wiesentheid 4:3 – West vers Ost

Fussball-am-Wochennede

Der letzte Test für beide Teams verlief, bei schwülwarmen Wetter, äußerst Torreich und hatte mit Marktbreit den verdienten Sieger. Zur Halbzeit lagen die Wiesentheider noch mit 2:0 in Front. In einem sehenswerten Showdown drehten die Marktbreiter die Partie. Auffälligster Spieler bei Marktbreit war Julian Schuhman, der Kleinochsenfurter wechselte vom Landesligaverein Bayern Kitzingen in die Bezirksliga Unterfranken West. Einen Anruf der besonderen Art bekam Marktbreits Trainer Tobias Jäger Ende letzte Woche als sich Innenverteidiger Konstantin Schöller bei der Mannschaft abmeldete, das Studium geht vor. Neu bei den Wiesentheidern im Kader der aus Altenschönbach gewechselte Tunesier Anis Sahli und Florian Eschenbacher der vom SSV Kitzingen nach Wiesentheid wechselte. Spielverlauf: 7. min Markus Pfeufer 0:1, dann drei gelbe Karten für die Marktbreiter 34.min Joachim Barthel , 37.min Joachim Hupp und Daniel Endres , 53.min 0:2 Markus Pfeufer, 65. Lawrence Uwalaka 1:2, 73.min Joachim Hupp 2:2, 79.min Lawrence Uwalaka 3:2, 83.min Alexander Ruppert, 85.min Daniel Endres 4:3 Endstand.

Lawrence-Uwalaka

Lawrence Uwalaka drehte mit seinen zwei Treffern das Spiel.

24. July 2016

Heute Fototermin mit der 2.Bundesliga Mannschaft FC Kickers Würzburg

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, people, photography, sports

Kickers-Würzburg-2016-17

Teamfoto des FC Würzburger Kickers, 2. Fußball-Bundesliga 2016/2017, vor dem Frankonia-Brunnen der Würzburger Residenz, 24. Juli 2016.
(hintere Reihe von links) Joannis Karsanidis, Anastasios Lagos, Amir Shapourzadeh, Felix Müller, Peter Kurzweg, Nejmeddin Daghfous, Dennis Schmitt, Emanuel Taffertshofer, Frank Gollwitzer (Tortwarttrainer).
(in der Mitte von links) Bernd Hollerbach (Cheftrainer), Lamine Cissé (Co-Trainer), Peter Endres (Co-Trainer), Christian Demirtas (Fitnesstrainer), Patrick Weihrauch, Elia Soriano, Sascha Traut, Dominik Nothnagel, Richard Weil, Daniel Nágy, Dr. Dirk Böhm (Teamarzt), Dr. Martin Jansen (Teamarzt), Dr. Josef Zimmermann (Teamarzt), Norbert Mahler (Teammanager).
(vordere Reihe von links): Klaus Orner (Teambetreuer), Rosemarie Orner (Teambetreuerin), Marco Königs, Clemens Schoppenhauer, Franko Uzelac, Dominik Brunnhübner, Robert Wulnikowski, Kenan Mujezinovic, Sebastian Neumann, Tobias Schröck, Rico Benatelli, Martin Walther (Physiotherapeut), David Braunreuther (Physiotherapeut).

24. July 2016

Rottendorf – Höchberg II 3:0

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, people, photography, sports

Fussball-am-Wochennede

Auch das letzte Spiel vor Saisonstart in der Bezirksliga Unterfranken West hat die junge Mannschaft des TSV 1869 Rottendorf mit ihrem Trainer Manuel Gröschl bei schwülwarmen Wetter mit 3:0 gewonnen. Die zweite Mannschaft der TG Höchberg spielte gut mit hatte aber gegen die Rottendorfer Mannschaft, in den Trikots ihres Fördervereins, keine Chance. Es ist schon erstaunlich was für eine gute Nachwuchsarbeit in Rottendorf geleistet wird. Fast ausschließlich standen echte Rottendorfer auf dem Platz was die Verantwortlichen des TSV schon ein bisschen Stolz macht. Neu in der Mannschaft ist der ehemalige Würzbuger FV Spieler Jannik Fischer der sich mit gleich mit einem Tor gut einführte. Sportvorstand Jens Wildberg sagte in seiner netten, spaßigen Art dazu:“ Jens ist mit einer Rottendorferin leiert und ist deshalb schon so gut wie eingemeindet!“ Die beiden anderen Tore erzielten Martin Hesselbach und Philipp Niedermeyer. Mehr Bilder vom Spiel gibt es hier.

Jannik-Fischer-Rottendorf-Eduard-Amann-Höchberg-2

Zweikampf Jannik Fischer im roten Fördervereinstrikot und Eduard Amann von der TG Höchberg 2

23. July 2016

Kantersieg in Abtswind.

Fussball-am-Wochennede

Eine fantastische Leistung bot der TSV Abtwind beim Heimspiel gegen die Mannschaft der TG Höchberg. Bei schwülwarmen Wetter und nach Toren von Jörg Otto 16. Min. durch Foulelfmeter, Steffen Barthel 24. Min. und Frank Hartlehnert in der 28. Min. lagen die Gäste nach einer halben Stunde Spielzeit aussichtslos im Rückstand, man merkte der Mannschaft den Schock richtig an. Vor allem auch weil sie bereits in der 18. Min. Julian Hippacher durch ein Notbremsenrot verloren hatten und nur noch mit 10 Mann agieren konnten. Fast mit dem Halbzeitpfiff schlug es im Kasten von Tobias Weihs noch mal ein, so das der Pausenstand 4:0 für die Steigerwälder an der großen Tafel angezeigt wurde. Bei so einem Stand kann man sich getrost die zweite Halbzeit schenken, da gab es dann auch nur noch einen Treffer, gleich nach den Anpfiff in der 47. Minuten durch ein Eigentor von Kapitän Matthias „Grüne“ Grünewald. C’est la vie. Mit Bestürzung hörte ich dann im Autoradio von der Schießerei im Olympiaeinkaufszentrum in München. Mir fehlen einfach die Worte. Ich bin tieftraurig mein Mitgefühl gehört den Angehörigen der Opfer. Da die Kitzinger Bayern heute spielfrei sind und die Bezirksligen noch Sommerpause haben (Wieso hat die Landesliga eigentlich so früh begonnen??) ist das Abtswinder Spiel wohl das einzige Spiel an diesem Wochenende für mich.

Jörg-Otto-locht-ein

Jörg Otto locht zum 4:0 ein.


Mehr Bilder vom Spiel gibt es hier **klick**

« Ältere Beiträge