20. January 2018

Verkaufe Sigma 120 300 mm F 2,8 DG OS HSM Canon Sports

Veröffentlicht von Haenson in sports

Verkaufe dieses Objektiv https://www.sigma-foto.de/objektive/120-300mm-f28-dg-os-hsm-sports/uebersicht/ mit einem zweiten Geli (metall) . Ich verkaufe es weil ich alterbedingt nur noch wenig zum Fotografieren mit dieser fantastischen Linse komme, was ich sehr bedauere. Ich habe es neu von einem mir gut bekannten Fotografen gekauft und es nur dreimal benutzt. Das Objektiv ist absolut neuwertig ohne irgendwelche Schäden an den Gläsern und mit Garantie bis Ende 2018. Alles noch in Originalverpackung die USB Dock UD-01 ist im Preis inbegriffen.Verkauf nur mit Barzahlung bei Selbstabholung, bei weiteren Anfahrten bin ich bereit 50.- Euro Spritbeteiligung zu gewähren. Bilder auf Wunsch per E-Mail. Meine Telefonnummer ist 09321 – 23179.

Sigma-120-300-mm-F-2,8-DG-OS-HSM-Canon-Sports

20. January 2018

Aktion „Valentinstag“ – Liebes-Geschenk für den Partner oder die Partnerin

Veröffentlicht von Haenson in beauty and fashion, people, photography

Aktion-Valentinstag

Zeige wie einzigartig Du bist und schenke Deinem Freund / Deiner Freundin ein bezauberndes Portrait von Dir.
1 Portrait in 20×30 cm + Foto auf Stick (Mitzubringen, Stick ist nicht im Preis enthalten) auch als Geschenkgutschein möglich.

Gültig bis 10.02.2018

69,- €

Wunschtermin gleich unter Tel: 0160 2246649 buchen!

20. January 2018

Martin Lang neuer Trainer in Rottendorf

Veröffentlicht von Haenson in announcement, C’est la vie., mainfranken, people, sports

Martin-Lang-Würzburger-FV

Trotz der positiven Überraschung in der Vorrunde der Bezirksliga Unterfranken West hört Trainer Manuel Gröschl auf. Fünf Jahre seihen vorerst genug. Neu in Rottendorf Martin Lang, bis vor kurzem noch Sportlicher Leiter beim Bayernligisten Würzburger FV.

20. January 2018

Mit Thomas Kaiser und seinem Team geht die TG Höchberg in die Saison 2018/19

Veröffentlicht von Haenson in announcement, mainfranken, people, photography, sports

Thomas-Kaiser-TG-Höchberg

Nachdem die Hallensaison mit einem Sieg in Rimpar und vier weiteren Halbfinalteilnahmen in Königshofen, Wiesentheid, Bad Neustadt und Rottendorf erfolgreich beendet wurde, hat sich die Vorstandschaft der TG Höchberg Fußball e.V., noch vor dem Trainingsauftakt am 30.01.18, mit Chef-Trainer Thomas Kaiser, Co-Trainer Tobias Riedner und Torwarttrainer Berthold Habermann auf eine weitere Zusammenarbeit für die Saison 2018/19 verständigt. Als Betreuerin steht weiterhin Lissi Bauer zur Verfügung.
Lissi Bauer (Betreuerin 1. Mannschaft),
Thomas Kaiser (Trainer 1. Mannschaft),
Tobias Riedner (spielender Co-Trainer),
Berthold Habermann (TW-Trainer),

Tobias-Riedner-von-der-TG-Höchberg-beim-Bayerntreffer

Damit ist der Grundstein für den Gang in das Jubiläumsjahr 2019 gelegt. Die TG Höchberg Fußball 1919 feiert dann ihr 100-jähriges Bestehen und möchte auch weiterhin einer der führenden Vereine im Raum Würzburg sein.

Nach dem Klassenerhalt 2016/17 konnte Thomas Kaiser mit seinen Jungs, in dieser Saison an die erfolgreiche Rückrunde anknüpfen und steht zur Winterpause auf Platz 4 in der Landesliga. Ziel soll es sein, diesen Platz zu verteidigen und somit erfolgreichstes Team im Landkreis Würzburg zu sein und sich außerdem für den Toto-Pokal zu qualifizieren.

Nach durchwachsendem Start in der ersten Saison, spricht der Erfolg im Kalenderjahr 2017 (die TGH holte in der LL in 30 Spielen 50 Punkte) für die Arbeit von Thomas Kaiser und seinem Team. Neben der fachlichen Kompetenz, spielen auch der Umgang mit der Mannschaft und die Weiterentwicklung der jungen Spieler eine große Rolle. Dafür ist Thomas die optimale Besetzung. Höchberg, sieht sich im Schatten der beiden großen Stadtvereine, als eine glänzende Alternative für junge Talente, die den Sprung nach oben eventuell über diesen Weg schaffen möchten.
Kader soll punktuell ergänzt werden

Wir werden versuchen den Kader jetzt für die Saison 2018/19 punktuell zu ergänzen. Trainer und Sportleitung sind mit dem aktuellen Kader sehr zufrieden, aber wir müssen die beruflichen Abgänge von Geiger, Schmid, Bergmann und Römer auffangen um weiterhin in der Landesliga konkurrenzfähig zu sein!

Höchberg-im-Regen Lissi Bauer

Die TG Höchberg freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Lissi Bauer, Trainer Kaiser, Tobi Riedner, der weiterhin als spielender Co-Trainer fungiert und Torwart-Trainer Berthold Habermann.

Mit sportlichem Gruß

Klaus Conrad
Sportleiter TG Höchberg Fußball e.V.

Pressemitteilung TG Höchberg

19. January 2018

Zinn aus Kitzingen bei Bares für Rares

Veröffentlicht von Haenson in art, C’est la vie., mainfranken

Zinn-aus-Kitzingen-aus-dem-Hause-Dietz

Kannen wie diese wurden etwa bis ins 18. Jahrhundert als Transport- oder Aufbewahrungsgefäße für Getränke und vom Kitzinger Zinngießer Dietz am Markplatz hergestellt. Für 190.- Euro kamen sie in Horst Lichters Trödel-Kultsendung unter den Hammer. Foto: Screenshot
Mehr dazu hier.

19. January 2018

Die Narren sind los in der Posthalle Würzburg

Veröffentlicht von Haenson in announcement, Festli, fun, mainfranken, music, time

Fasching2_Posthalle_Foto_Posthalle_Wuerzburg

Bevor der Fasching vorbei ist hier ein paar Tipps zum abfeiern. Gleich vier Mal lädt die Würzburger Posthalle an den Faschings-Tagen zum närrischen Treiben. Dem Weiberfasching am Donnerstag, 8. Februar mit den „Troglauer Buam“, folgt am Freitag, 9. Februar der „Maskenball“. Am Samstag, 10. Februar, steigt die 90er- und 2000er-Faschingsparty-Disco. Zu guter letzt lädt die Posthalle im Anschluss an den Würzburger Faschingsumzug am Sonntag, 11. Februar noch zum Narrentanz.

Wer sich am Donnerstag, 8. Februar, ab 21 Uhr fragt: „Wo sind all die Indianerinnen hin?“, der sollte dem Englers Hartmut seiner Kapelle den Stecker ziehen und sich stattdessen gen Posthalle aufmachen. Da sind sie nämlich. Und die Prinzessinnen, die Bienen, die Krankenschwestern und die Cowgirls. Wagemutige kommen mit Krawatte. Die Stimmungsrocker Troglauer Buam bieten dabei den Damen nicht nur etwas fürs Auge, sondern bringen die Posthalle mit ihrer Party-Musik zum Beben. Hier kommt jede auf ihre Kosten. Wagemutige mit Krawatte dürfen ihr Glück gern versuchen, müssen sich aber vor so viel Frauenpower in Acht nehmen.

Wer der fünften Jahreszeit entgehen, aber auf eine vielversprechende Nacht nicht verzichten mag, der findet in der Posthalle am Freitag, 9. Februar ab 23 Uhr seinen Heimathafen. Hier wirft der Electroswing-Dampfer seinen Anker und entführt euch rastlosen Nachtschwärmer ins 20. Jahrhundert. Mit am Board ist DJ Louie Prima. Er belebt mit seinem betörenden Electroswing Körper und Geist. Um das Ganze noch ein wenig spannender zu gestalten, ist ein geheimnisvoller Dresscode angesagt: Hinter einer Maske, im Verborgenen steht einer aufregenden Nacht nichts mehr im Wege. Mit Anlegen der Maske, dem Betreten der Posthalle lässt jeder den Alltag hinter sich und begibt sich in eine ausufernde und geheimnisvolle Nacht.

5000 Tracks aus 20 Jahren. Zwei DJs. Ein Floor: Das ist der ultimative „Party-Battle“! Die DJs stehen am Samstag, 10. Februar ab 22 Uhr gemeinsam auf der Bühne und hauen die größten 90er- und 2000er-Hits um die Ohren. Nirvana, Britney Spears, Oasis und die Backstreet Boys knallen mit voller Wucht auf Seeed, Lady Gaga, Eminem, Pink und David Guetta – ein riesiges Musikfeuerwerk ausschließlich mit den fettesten Hits. Da surft das „Barbie Girl“ auf „der perfekten Welle“ zum „Haus am See“

Wie jedes Jahr und schon längst zur Tradition geworden – Auch 2018 wird in der Posthalle am Faschingssonntag, 11. Februar, die große After-Train-Party steigen. Direkt im Anschluss an den Würzburger Faschingszug wird der Karnevalspaß in die Halle verlagert. Und so kommen Erdbeere, Krankenschwester, Cowboy, Engel, Teufel, Prinzessin und Batman an diesem Sonntag zusammen. Für die richtige Partystimmung am Faschingssonntag sorgt wie immer die Stimmungsband Aalbachtal Express. Zudem legt Fränk mit DJ Sven auf. Einlass ist ab 13.13 Uhr.

Fasching2017_Posthalle_Foto_Posthalle_Wuerzburg
Bilder: Posthalle

17. January 2018

TV Etwashausen bei der Handball-EM Vorrunde in Zagreb: Deutschland – Mazedonien

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., on the road, sports

Unbenannt-1

Das Duell der deutschen Handballer im dritten Vorrundenspiel der EM gegen Mazedonien. Heute war das “Finale” um den Gruppensieg und es endete 25:25. Der Mitglieder des TV Etwashausen waren LIVE dabei wie man am Transparent sehen kann. Bild: Screenshot.

17. January 2018

Cool Runnings reloaded

Veröffentlicht von Haenson in sports

Es sind mittlerweile 30 Jahre vergangen als der jamaikanische Karibik-Bob bei den Olympischen Winterspiele in Calgary 1988 an den Start ging. Jamaikas Olympisches Komitee bestätigte die Qualifikation des Zweierbobs der Frauen und damit die “Cool Runnings”-Neuauflage – unter diesem Titel war der abenteuerliche Weg des jamaikanischen Viererbobs zu und bei Olympia 1988 verfilmt worden. Carrie Russell, die 2013 in Moskau mit Jamaikas 4×100-Staffel Gold holte wird mit den Worten: “Das ist einer der glücklichsten Momente meines Lebens. Ich hätte mir nie erträumt, einmal eine Bob-Athletin zu werden” zitiert. Ihre Pilotin Jazmine Fenlator-Victorian, die eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, hatte für die USA bei den Winterspielen 2014 im Zweierbob mit Hürdensprinterin Lolo Jones Platz elf belegt.Ihr bestes Ergebnis erreichten die Beiden mit einem siebten Rang beim Weltcup in Winterberg. In Pyeongchang hoffen Fenlator-Victorian/Russell das sie sich unter den besten Zehn platzieren können.

Original-Cool-Runnings-Bob-auf-dem-Flughafen-von-Montego-Bay

Der Original Cool Runnings Bob von 1988 auf dem Flughafen von Montego Bay

« Ältere Beiträge