1. May 2016

Fussball am Wochenende Teil 2: Bayern-Neustadt und Bezirksliga Unterfranken Ost

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, on the road, people, photography, sports

Fussball-am-Wochennede

Um am 1.Mai ordentlich feiern zu können verlegten viele Vereine aus der Bezirksliga Unterfranken Ost ihre Spiele auf den Samstag. DJK Oberschwarzach siegte dabei mit 3:1, diesmal auf dem Rasenplatz in Oberschwarzach, gegen den TSV Münnerstadt. Der TSV Röthlein musste eine klare 0:5 Niederlage gegen eine stark aufspielende Mannschaft von der DJK Unterspiesheim hinnehmen. Güntersleben spielt schönen Fussball schießt aber zu wenig Tore, so auch in Wiesentheid wo mit 2:0 verloren wurde und der Abstieg in die Kreisliga Würzburg 1 damit endgültig nach nur einem Jahr Zugehörigkeit besiegelt wurde. Bereits am Freitag schlug Hösbach den TSV Rottendorf mit 5:0 das war aber ein Nachholspiel in der Bezirksliga Unterfranken West. Und die Kitzinger Bayern mussten, nach einer starken 1.Halbzeit (2:2) dann doch noch mit einer 3:2 Niederlage die Heimreise antreten. Wie es nach dem Weggang von Trainer Reinhold Fischer zum Saisonende in Neustadt/Aisch weitergeht wird man sehen das Ziel die Klasse zu erhalten ist dem Trainerstab um Reinhold Fischer ja gelungen. Eigentlich hatten viele Subberexberten in der Winterpause nach dem großen Umbruch, mit über 20 Spielerabgängen, die Neustädter als sicheren Absteiger bezeichnet, doch die Spieler haben sich mit einer tollen Saisonleistung selber belohnt.Chapeau. Die fantastischen Neustädter Rostbratwürste sind zudem auch immer ein Grund ins Stadion an der Weißen Marter zu gehen.

ahmed-bakare

Ahmed Bakare vorbei am Mannschaftskapitän der Neustädter Lukas Brütting. Mathias Hausleitner kann nur verduzt zuschauen

Mauricio-Albero-Güntersleben-Lukas-Grebner-Wiesentheid

Laut seinem Vater der schönste Spieler der Bezirksliga Unterfranken Ost, Mauricio Albero aus Güntersleben im Zweikampf mit Lukas Grebner von Wiesentheid

Adrian-Gahn-TSV-Münnerstadt

Bekannt für seine lautstarken Anweisungen vom Spielfeldrand Trainer Adrian Gahn vom TSV Münnerstadt

treue-Unterspießheimer-Fans

Die treuen Fans der DJK Unterspießheim sind bei jeden Auswärtsspiel dabei und wurden mit einem 5:0 Sieg in Röthlein belohnt.

1. May 2016

Reinhold Fischer: Von der Landesliga in die Kreisklasse

Veröffentlicht von Haenson in announcement, C’est la vie., people, sports

rumours

Reinhold-Fischer-SpVgg-Steinachgrund

Reinhold Fischer, Erfolgscouch und Retter des TSV Neustadt/Aisch, konnte dem verlockenden Angebot der SpVgg Steinachgrund nicht wiederstehen und wechseln zum Saisonende mit seinem gesamten Betreuerstab nach Gutenstetten, wo er Ex-Profi Dieter Eckstein ablöst. Dazu die Pressemitteilung des SpVgg Steinachgrund: „Die SpVgg Steinachgrund plant die neue Saison und bedankt sich für fast drei Jahre erfolgreiche Arbeit bei Dieter Eckstein Zum Ende der laufenden Saison 2015/2016 wird die Zusammenarbeit von Dieter Eckstein und der SpVgg Steinachgrund nach fast drei Jahren ausgesprochen erfolgreichem und vertrauensvollem Wirken, abgeschlossen. Wir möchten uns bei „Eckes“ für die wirklich sehr positive und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken und wünschen ihm für seine weitere Zukunft und seiner professionellen Arbeit alles Gute. „Eckes“ hat die SpVgg Steinachgrund seit November 2013 mit der Übernahme der sportlichen Leitung der 1. Mannschaft, durch die Jugendcamps und die vielen Veranstaltungen neben dem Platz weit über die Grenzen von Gutenstetten hinaus positiv dargestellt und vertreten. Im Seniorenbereich hat er eine Mannschaft übernommen, die im vergangen Jahr durch einen starken Kader gereift ist und derzeit auf den Tabellenplatz 4 in der Kreisklasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe steht. Ein Jahr zuvor hatte man noch gegen den Abstieg gekämpft. Die ursächlich für 1,5 Jahre geplante Zusammenarbeit wurde Ende 2014 frühzeitig verlängert und hat Stabilität in die Mannschaft und den Verein gebracht. Zu Beginn der neuen Saison 2016/2017 weht dann ein frischer Wind am Sportcenter in Gutenstetten. Als neues Trainerteam der 1. Mannschaft begrüßen wir Reinhold Fischer mit Stefan Sattler bei uns.“ Zum geplanten Trainerwechsel gibt es auch eine Pressemeldung des TSV Neustadt/Aisch:“ Sehr geehrte Damen und Herren, der Fussball in Neustadt macht wieder Spaß. Nach einer anfänglichen Phase der Unruhe zu Beginn der Saison mit diversen Nebengeräuschen, Trainerentlassung und massiven Spielerabgängen, gelang es den Verantwortlichen mit Hilfe einiger wohlgesonnenen Gönnern zum Ende des Kalenderjahres 2015 wieder die nötige Ruhe und sportliche Professionalität im Herrenbereich des TSV Neustadt/Aisch Einzug gewähren zu lassen. Dies zeigt sich vor allem in den sportlichen Erfolgen 2016, hier gelang es der Mannschaft 7 von 12 möglichen Punkten einzufahren und die Relegationsplätze zu verlassen. Es galt nicht nur über 20 Spielerabgänge zu verkraften, sondern diese konnten durch unsere Neuzugänge und allen verblieben Spielern mehr als adäquat ersetzt werden. Es hat sich innerhalb weniger Wochen nicht nur eine Mannschaft entwickelt sondern auch eine verschworene Gemeinschaft die alles für den sportlichen Erfolg gibt und geben wird, um zusammen den für viele unmöglich geglaubten Klassenverbleib in der Landesliga Nordwest bei aktuell 8 verbleibenden Spielen, Platz 13 in der Tabelle und einer absolut landesligatauglichen Spielerqualität und Trainingsbegeisterung zu realisieren. Dies allem steht unsere 2te Mannschaft in nichts nach, da auch hier immer noch die Möglichkeit des Relegationsplatzes zur Kreisliga besteht. In dieser Woche wurde intern bekannt, dass die sportlich verantwortlichen Trainer, Reinhold Fischer und Stefan Sattler, Ihr im November 2015 begonnenes Engagement nicht über die Saison 2015/2016 weiterführen werden. Desweitern werden auch mit Ende der aktuellen Punktspielrunde, CO-Trainer Roland Flauger, Spielleiter Thomas Albert, Pressewart/Stadionsprecher Jürgen Szillat und Zeugwart Werner Seefried Ihre Ämter niederlegen. gez. die sportliche Führung und Betreuerstab Herrenbereich TSV 1861/08 Neustadt/Aisch.“

Und auch das Spiel gegen die Kitzinger Bayern wurde, zu meinem Bedauern, gewonnen. 3:2 ist knapp aber es sind drei Punkte.

Nick-Müller-SpVgg-Steinachgrund

Nick Müller, derzeit mit einem Muskelfaserriß verletzt, wird wohl auch mit zur SpVgg Steinachgrund wechseln. Da er demnächst seine Meisterprüfung machen will und nicht mehr soviel Zeit zum trainieren hat, passt ihm der Wechsel in die Kreisklasse ganz gut ins Programm.

30. April 2016

Fussball am Wochenende: Rottendorf – Hösbach Bahnhof

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, on the road, people, photography

Fussball-am-Wochennede

Gleich fünf mal musste der Rottendorfer Schlußmann Peter Trappschuh am Freitagabend hinter sich greifen, die junge Hösbacher Truppe von Trainer Raik Henzgen zeigte erfrischenden Angriffsfussball und steht nicht umsonst in der Tabelle soweit oben.

Patrick-Schneider-und-Julian-Wolff

Der dreifach Torschütze Patrik Schneider SpVgg Hösbach-Bahnhof zieht vor dem Rottendorfer Mannschaftsführer Julian Wolff ab

29. April 2016

Fotoshooting mit Noza

Veröffentlicht von Haenson in beauty and fashion, cityviews, mainfranken, people, photography

Sehr gerne gehe ich für ein Fotoshooting auf die Kitzinger Stadtbalkone. Die sind aber nur eine Möglichkeit von einer guten Location die ich kenne.

noza

noza-3

noza-5

noza 4

noza.-2

28. April 2016

Nachholspiele: Bayern – Rimpar und WFV 2 – Marktbreit

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, people, photography, sports

Nachspielzeit

Pech und Unaufmerksamkeit in der Abwehr kosteten Bayern Kitzingen der Sieg im Nachholspiel der Landesliga Nordwest gegen den ASV Rimpar. Schade man wäre endgültig durch gewesen. Am Samstag geht’s dann gegen die wiedererstarkten Neustädter was bestimmt ein interessantes aber für die Bayern auch schweres Spiel wird. Das zweite Nachholspiel fand in der Bezirksliga Unterfranken West statt der Tabellenvorletzte Würzburger FV Reserve gegen den Tabellenzweiten SG Marktbreit/Martinsheim auf dem Kunstrasenplatz des WFV statt. Trainer Jochen Möhricke vom WFV hat im Moment eine gute Truppe beisammen und diese gut eingestellt, wenn das in dieser Saison öfter der Fall gewesen wäre dann hätte der schwere Gang in die Kreisliga abgewendet werden können. Das Spiel endete mit einem 1:0 Sieg für die Marktbreiter Für die Marktbreiter geht es am Wochenende gegen den Tabellenletzten Margetshöchheim, da dürfte dann der nächste Dreier eingefahren werden.

Martin-Eck-Würzburger-fv

Starker Einsatz vom Würzburger Florian Eck

Ahmed-Bakare-Peace

Immer gut gelaunt AHmed Bakare von Bayern Kitzingen

Florian-Nöth

Noch sitzt Florian Nöth beim Gegner auf der Bank für die Spielzeit 2016/17 wechselt er wieder vom ASV Rimpar zurück nach Kitzingen

Mario-Bodendörfer

Klasse Parade von Mario Bödendorfer kurz vor der Halbzeit

27. April 2016

Erfolgsfilm aus Schweden: „Ein Mann namens Ove“ beim Film-Café im CINEWORLD

Veröffentlicht von Haenson in announcement, bakery, literature, mainfranken, theater/cinema, time

Cineworld-Filmcafe-jeden-Donnerstag

Fredrik Backmans gleichnamiger Bestseller hat Schweden und den Rest der Welt im Sturm erobert – jetzt bringt Skandinaviens Erfolgsregisseur Hannes Holm die hinreißende und unglaublich witzige Komödie „Ein Mann namens Ove“ endlich auf die große Leinwand! Alle lieben Ove – aber er macht es einem weiß Gott nicht leicht! Beim nachmittäglichen Film-Café am Donnerstag, 5. Mai, zeigt das CINEWORLD Mainfrankenpark die rührend schräge Geschichte. Los geht’s im Restaurant OSKARs um 15 Uhr mit leckerem Kaffee und Kuchen aus der Bäckerei Will Kitzingen. Um 16 Uhr ist Filmbeginn.

„Ein Mann namens Ove“ ist die heiß erwartete Verfilmung von Fredrik Backmans unvergleichlichem Roman, der zu einem Weltbestseller wurde. Mit viel hintergründigem Witz und Herz erzählt Regisseur und Drehbuchautor Hannes Holm („Familienchaos – All inclusive“, „Adam & Eva“) diese hinreißende Komödie über eine unerwartete Freundschaft und eine große Liebe. In der Titelrolle brilliert Schwedens Schauspielstar Rolf Lassgård („Nach der Hochzeit“), der in Deutschland berühmt wurde als Kurt Wallander in den Henning Mankell-Verfilmungen. Das wundervolle Ensemble wird komplettiert durch Bahar Pars („Bei Einbruch der Dunkelheit“), Filip Berg („Two Little Boys“) und Ida Engvoll („Der Kommissar und das Meer“).

‘weiter…’

26. April 2016

Was Frauen beim Public Viewing bei der Fußball – Europameisterschaft 2016 wissen sollten

Veröffentlicht von Haenson in announcement, fun, mainfranken, people

080624_deutschland-turkei-das-vieing-ist-im-eimer-und-jetzt-auch-noch-das.JPG

Das ist das schlimmste was bei einem Public Viewing passieren kann – Bildausfall wie 8.Juni 2008 im Halbfinalspiel gegen die Türkei

080624_sieg19.JPG

Und das schönste ist dann das feiern nach einem gewonnenen Spiel der deutschen Mannschaft

Fabian-Wolpert-Hain-Martin-Schwab-Steffen-Bartel-Marktbreit

Hier fällt gerade ein Tor

Das Runde muss ins Eckige, das ist soweit klar. Damit Frauen beim Public Viewing ihren Schatz aber ein bisschen beeindrucken können hier ein paar Hinweise. Jede Mannschaft hat 11 Spieler davon ist einer der Torwart und dann gibt es noch die Ersatzbank mit drei Jungs die dann ausgewechselt werden dürfen. Das Fußballfeld (das ist der Platz wo die Jungs drauf spielen) ist zwischen 45 und 90 Meter an der Torlinie und an der Seitenlinie zwischen 90 und 120 Meter lang. Das Spielfeld wird durch weiße Kalklinien markiert. In der Mitte der Torlinie steht das Tor es besteht aus zwei „Pfosten“, die durch eine „Querlatte“ verbunden sind und in der Regel aus Alu sind Verbunden ist alles mit dem Tornetz, daher der Spruch „der Ball ist im Netz“ :-) . Die Spielzeit beträgt 90 Minuten, mit zwei Halbzeiten von je 45 Minuten Dauer mit einer Halbzeitpause von maximal 15 Minuten. Das ist dann die Gelegenheit sich eine gute Bratwurst zu besorgen. :-) . Die Mannschaften bei der Euro 2016 – Kroatien, Türkei, Belgien, Wales, England, Italien, Island, Nordirland, Österreich, Portugal, Schweiz, Spanien, Tschechien, Albanien, Rumänien, Deutschland, Polen, Russland, Slowakei, Ungarn, Irland, Schweden, Ukraine  und der Gastgeber Frankreich . Schiedsrichter braucht man auch beim Fußballspiel, das sind die Herren ganz in schwarz, wobei in den letzten Jahren immer mehr ein schickes Gelb zum Einsatz kommt :-) oder auch mal ein leuchtendes Rot. Die Jungs die an der Seite hin und her laufen sind die Linienrichter. Sie passen auf wenn der Ball über die Seitenlinie geht. Bei der Euro gibt es dann noch den „Vierten Offiziellen“. Seine Aufgabe ist es, die Trainer, Betreuer und Ersatzspieler zu beruhigen und die Nachspielzeit anzuzeigen. Der Schiedsrichter entscheidet auch wann es eine gelbe oder rote Karte gibt, meistens nach einem Foulspiel, ab und zu wird aber auch der Schiedsrichter von einem Spieler beleidigt dann fliegt er auch vom Platz. Der Schiedsrichter gibt auch die Elfmeter, das sind die Torschüsse wenn ein Spieler den Ball auf das Tor schießt, meistens geht er ins Netz und manchmal hält der Torhüter, er wird dann Elfmetertöter genannt. Als höchst kompliziertest gilt die Abseitsregel. Darum will ich darauf auch weiter gar nicht eingehen. Irgendjemand ruf beim Public Viewing immer Abseits und dann ist es auch meistens so. Ach ja Eckball gibt es auch noch, der Ball ist da nicht eckig wie man annehmen könnte, nein der Eckstoß gehört zu den so genannten Standardsituationen und er wird vom Schiedsrichter gegeben, ach egal er wird halt gegeben. Mit diesem Grundwissen sollte Frau doch einigermaßen beim Public Viewing über die Runden kommen. Es gibt aber auch Frauen die sich total gut auskennen beim Fußball, das möchte ich an dieser Stelle nicht versäumen zu erwähnen.

Dr.-Peter-Junker

Hier stellt gerade der Schiedsrichter jemand nach einem Faulspiel vom Platz

 

26. April 2016

Fupa Elf der Woche Landesliga Nordwest mit vier Spielern von Bayern Kitzingen und TSV Abtswind

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, people, photography, sports

Glückwunsch und weiter so an Ahmed Bakare, Philipp Schlarb, Mario Bodendörfer alle Bayern Kitzingen und Alex Dan TSV Abtswind

Elf-der-Woche

Phillip-Schlarb

Philipp Schlarb

Ahmed-Bakare

Ahmed Bakare

alex-Dan

Alex Dan

Mario-Bodendörfer

Mario Bodendörfer

« Ältere Beiträge