23. May 2016

Fussball am Wochenende – Ende Gut alles Gut

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, photography, sports, weather

Fussball-am-Wochennede

Auch in der Kreisliga ist mit dem gestrigen Sonntag die Saison beendet. Tabellenführer und damit auch Aufsteiger in die Bezirksliga Unterfranken Ost die SG Buchbrunn/Mainstockheim gewann ihr letztes Spiel standesgemäß gegen die Reserve der TG Höchberg, die mit fünf Juniorenspieler angetreten waren, mit 5:0. Tore: 1:0 Tizian Metz (15.), 2:0 Thorsten Selzam (42.), 3:0 Thorsten Selzam (49.), 4:0 Christopher Hofmann (68.), 5:0 Patrick Brenneis (80.).

Tizian-Metz-Marcel-Burkard-Benedikt-Tezak-Christian-Günder-Jan-Widulle

Tizian Metz köpft zum 1:0 ein. Die Höchberger Christian Günder, Benedikt Tezak, Marcel Burkard und Torhüter Jan Widulle können nicht mehr eingreifen.

Maximilian-Diemer-Christian-Günder-Thorsten-Selzam-Nikita-Radchuk

Kampf um den Ball zwischen dem Buchbrunner Maximilian Diemer und dem Höchberger Christian Günder vor den Augen von Spielertrainer Thorsten Selzam und dem Höchberger Nikita Radchuk.

Die bereits in die Kreisklasse abgestiegene Reserve der Kitzinger Bayern gelang im letzten Spiel der Saison, bei herrlich, warmen Frühsommerwetter, gegen Lokalrivalen TSV Sulzfeld ein 4:4 Unentschieden und holte den einzigen Punkt der Saison bei einem Torverhältnis von 14:156. Tore: 0:1 Phillip Hemmerich (17.), 1:1 Shawn Hilgert (25.), 2:1 Shawn Hil-gert (48.), 3:1 Florian Zehnder (60.), 3:2 Marcel Reuther (65.), 3:3 Timothy Roth (70.), 3:4 Mario Schmidt (75.), 4:4 Shawn Hilgert (80.) .

Shawn-Hilgert

Mit starker Leistung gegen den TSV Sulzfeld – Shawn Hilgert Bayern Kitzingen

 

22. May 2016

Fussball am Wochenende: Stunde der Veränderungen

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, photography, sports, weather

Fussball-am-Wochennede

Ein bisschen Wehmut kommt am letzten Spieltag immer auf. Sei es wegen Wechselgeschichten, Karriereende oder Auf –oder Abstieg. Bei herrlichem Frühlinswetter wurden für fast alle Spiele die Anstoßzeiten auf 14 Uhr festgelegt, nur in Marktbreit begann man eine Stunde später. In Abtswind wurde Trainer Torsten Götzelmann mit großen Brimborium, nach dem 0:0 gegen eine gut eingestellte Ebensfelder Mannschaft, verabschiedet. In Kitzingen machten Endres und Schuhmann nach dem 1:1 gegen Höchberg ihr letztes Spiele für die Bayern bevor es für die Beiden Richtung Marktbreit geht, die wiederrum eine bittere Heimklatsche gegen den als Aufsteiger in die Landesliga Nordwest feststehenden TuS Röllbach hinnehmen mußten. Die Marktbreiter haben am Donnerstag, 26. Mai um 16 Uhr ihr Relegationshinspiel gegen den TuS Feuchtwangen. Sein letztes Spiel als Couch bei der TG Höchberg machte auch Anton Kramer, der sich damit ins Privatleben zurückzieht.Der SSV Kitzingen hat mit einem klaren 5:1 Sieg über die sich nun auflösende SG Margetshöchheim den Relegationsplatz geschafft und im Spessart trennten sich der TSV Heimbuchental und der TSV Neuhütten-Wiesthal in einem Spiel in dem es um überhaupt nichts mehr ging 2.2 unentschieden.

Röllbach-Marktbreit-Konstatin-Schöller-Till-Link-Florian-Grimm

Meisterliche Leistung des TuS Röllbach beim Tabellenzweiten SG Marktbreit/Martinsheim. Mit einem 5:1 Sieg im Gebäck ging es wieder zurück an den Untermain. Auf dem Bild ein Zweikampf mit dem später ausgewechselten Röllbacher Mannschafstführer Floriam Grimm, dem Marktbreiter Konstantin Schöller (10) und dem Röllbacher Till Link (11).

Thorsten-Götzelmann-letztes-Spiel

Das letzte Spiel für Thorsten Götzelmann beim TSV Abtswind. In der neuen Saison betreut Petr Skarabela die Mannschaft.

Maximilian-Wunder-zieht-die-Wundertüte-Matthias-Wohlfart

Maximilian Wunder locht ein und lässt Höchbergs Torhüter Matthias Wohlfahrt keine Chance. Der Landesliga Nordwest Klassiker Kitzingen Höchberg endete mit einem gerechten 1:1 Unentschieden

Marco-endres

Marco Endres wechselt zur neuen Saison wieder vom TSV Sulzfeld zu den Kitzinger Bayern und auch Nico Paffenberg wechselt von der Kickers Reserve an den Bleichwasen und aus gut unterrichteten Kreisen heißt es das zumindest noch mit einer dicken Überraschungsverpflichtung zu rechnen ist. Den Namen möchten wir hier noch nicht preisgeben. Mehr zum Spiel Bayern Kitzingen 2 gegen den TSV Sulzfeld am Sonntag kommt in einem gesonderten Beitrag. Gegen etwas pomadig spielende Sulzfelder holten die Kitzinger dabei bei einem 4:4 ihren ersten und einzigen Punkt in dieser Runde und verabschieden sich mit -2 Punkten und einem Torverhältnis von 14 : 156 in die Kreisklasse

Steffen-Metz-hat-eingelocht

Steffen Metz hat zum 3:0, im Spiel seiner Mannschaft SSV Kitzingen in der Bezirksliga Unterfranken West gegen die SG Margetshöchheim, eingeschoben. Die Relegation sieht für die Siedler vorerst so aus 26.05.2016 um 15 Uhr in Altfeld – 29.05.2016 um 15 Uhr in Kitzingen

Daniel-Höfle-mit-seiner-hübschen-Freundin

Daniel Höfle ließ in der zweiten Halbzeit auswechseln um mir mit seiner hübschen Freundin in die Kamera zu lächeln. ;-) Er wechselt entweder zur DJK Würzburg oder nach Biebelried.

20. May 2016

Kalender aus Mainfranken 2016 #10 – Weinprinzessinnen aus Franken ab heute in der Gold Edition von Calvendo

gold-530

Klappentext: “Eine Weinprinzessin gehört zur Weinkultur in Franken einfach dazu, sie vertritt die weinfränkische Lebensart in vielen Auftritten in Ihrer Amtszeit. In Franken gibt es mehr als 80 Weinprinzessinnen, die in den meisten Fällen vom jeweiligen örtlichen Weinbauverein ausgewählt werden. Der bekannte fränkische Peoplefotograf Hans Will hat 13 von Ihnen ausgewählt und einzigartige Bilder mit Ihnen gemacht.” Zum bestellen einfach auf das Bild klicken. Man kann ihn aber auch im Buchhandel bestellen. Siehe ISBN Nummern unten. Der Kalender wurde jetzt mit der Calvendo Gold Edition ausgezeichnet.

539643_2

539643_15

 

 

DIN A5 Tisch 978-3-664-58410-9 18,90 €
DIN A4 Wand 978-3-664-58087-3 19,90 €
DIN A3 Wand 978-3-664-58088-0 29,90 €
DIN A2 Wand 978-3-664-58086-6 49,90 €
jeweils 14 Seiten

Kalender aus Mainfranken 2016 # 1 – Unterfranken bei Nacht
Kalender aus Mainfranken 2016 # 2 – Meefränkisch für Neigschmeggde
Kalender aus Mainfranken 2016 #3: Lifestyle Würzburg Triathlon Wandkalender
Kalender aus Mainfranken 2016 #4 – Unterwegs im Kitzinger Land
Kalender aus Mainfranken 2016 #5 – Weinland Franken
Kalender aus Mainfranken 2016 #6 – Jakobsweg Steigerwald
Kalender aus Mainfranken 2016 #7 – An der Mainschleife
Kalender aus Mainfranken 2016 #8 – Mainfähren in Franken
Kalender aus Mainfranken 2016 #9 – Weindorf Sulzfeld am Main
Kalender aus Mainfranken 2016 #10 – Weinprinzessinnen aus Franken
Kalender aus Mainfranken 2016 #11 – Dettelbach ist Anders
Kalender aus Mainfranken 2016 #12 – Iphofen Wein und Kultur
Kalender aus Mainfranken 2016 #13 – Fascination Triathlon
Kalender aus Mainfranken 2016 #14 – Kitzingen
Kalender aus Mainfranken 2016 #15 – Marktbreit …. Perle am südlichen Maindreieck
Kalender aus Mainfranken 2016 #16 – Bildstöcke in Unterfranken
Kalender aus Mainfranken 2016 #17 – Lifestyle Fitness Würzburg
18. May 2016

Der Meefränggisch Kalender ist fertig

Veröffentlicht von Haenson in food, Kalender, mainfranken, nature, photography

Für meinen “Meefränggisch“ Kalender, den ich im Vergleich zum letzten Jahr diesmal mit Bildern hinterlegt habe, brauchte ich noch ein Bild mit Kümmerli (Gurken) und was liegt da näher als beim Gurkenproduzent Nummer eins, der Gärtnerei Busigel in Albertshofen nachzufragen, ob ich dort ein schönes Foto machen kann. Der Chef des Hauses Andre Busigel war sehr nett, nicht nur am Telefon, sondern auch beim Rundgang durch seine beeindruckenden Gewächshäuser. Unten habe ich ein paar Bilder angehängt und auch ein paar andere Kalenderblätter.

kümmerli

Kalenderblatt Kümmerli aud deutsch Gurken.

Die-Dsupfa-sind-wech

Kalender Blatt “Die Dsubfa sin wech” – auf Deutsch die Amerikaner sind abgezogen.

auswäddiche

Kalenderblatt “Auswäddiche” auf deutsch Touristen oder Fremde.

Andre-Busigel

André Busigel

Qualität-aus-Mainfranken

Qualität aus der Region

Kümmerli-Gurken

geziehlte-unschärfe

Gurkenaunbau

18. May 2016

GEISELWIND OPEN 2016 – EIN AMATEURTURNIER DER EXTRAKLASSE

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, sports

Zum 10. Mal war in diesem Jahr ist die Geiselwind OPEN im Golfclub Steigerwald in Geiselwind ein weit über die Grenzen Frankens hinaus begehrtes Highlight. Von Freitag, den 13.05. bis Montag, den 16.05. spielten 129 Golferinnen und Golfer, darunter 47 Gäste aus 28 süddeutschen Clubs, unter professionellen Bedingungen die Sieger aus. Trotz der schwierigen Wettersituation in den letzten Wochen konnte der Platz Dank des hohen Einsatzes des Greenkeeperteams um den Headgreenkeeper Siggi Smolinsky in hervorragendem Zustand präsentiert werden.

Siegerfoto Golfturnier Geiselwind 2016

Das Siegerfoto zeigt von links nach rechts: Präsident André Göpfert, Sandra Rosenkranz, Sabrina Konz, Axel Werner, Maximilian Goerlitz, Christoph Hofmann, Anke Ames, Niko Pagel, Christian Hupp

Einzig das Wetter spielte in diesem Jahr nicht mit. Trotz der kalten Temperaturen mit Regen, Hagel und Gewitter herrschte aber beste Turnierstimmung bei allen Golferinnen und Golfer. Ein Leaderboard am „Haus am See“ informierte alle Turnierteilnehmer laufend über die Platzierung in der Rangliste am jeweiligen Spieltag. Präsident André Göpfert konnte im gut gefüllten Wintergarten des Landhotels am Golfplatz den erfolgreichen Teilnehmern gratulieren und ehrte die Sieger der Geiselwind OPEN 2016. Sandra Rosenkranz Golfclub Steigerwald konnte den Titel verteidigen und sicherte sich mit 323 Schlägen ihr 2. „Green- Jackett“ vor dem Zweitplatzierten Axel Werner, ebenfalls Golfclub Steigerwald (328 Schläge) und dem Drittplatzierten Maximilian Goerlitz, Golfclub Erlangen (329 Schläge) erneut. Er hob die bemerkenswerte Teilnehmerzahl sowie die großartigen sportlichen Leistungen hervor und konnte auch ein „Hole in One“ bekanntgeben, welches Sabrina Konz am 16.05. auf der Bahn 7 gelang. Er bedankte sich bei allen Helfern und Teilnehmern für die erfolgreichen und spannenden Tage, natürlich verbunden mit dem Wunsch, dass sie alle auch im nächsten Jahr wieder daran teilnehmen. Ein weiterer Höhepunkt des Turnieres war die abschließende, traditionelle Tombola, die dank vieler Sponsoren auch in diesem Jahr wieder mit wertvollen Gewinnen im Wert von rund 6.000 Euro bestückt war.
Folgende Netto- und Spezialpreise wurden noch vergeben:
1. Netto, Hofmann Christoph, GC Steigerwald, 146 Nettopunkte
2. Netto, Ames Anke, GC Steigerwald, 146 Nettopunkte
3. Netto, Hupp Christian GC Würzburg, 143 Nettopunkte
Nearest to the Pin, am Sa. Damen: 4,00 m Böhler Jadranke, GC Ravensburg
Nearest to the Pin, am Sa. Herren: 3,78 m Dill Gerhard, GC Steigerwald
Nearest to the Pin am Fr. Damen: 11,05 m Staudt Kerstin, GC Steigerwald
Nearest to the Pin am Fr. Herren: 5,70 m Weissenberger Stefan, GC Main-Spessart
Longest Drive, Damen: Albert Katharina, GC Herzogenaurach
Longest Drive Herren: Pagel Niko, GC Mangfalltal

Text/Foto: Golfclub Geiselwind

18. May 2016

s.Oliver unterstützt den FC Würzburger Kickers in der heißen Phase der Saison

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, sports

Kickers-Würzburg

Zeichen aus der Region für die Region: Rottendorfer Modeunternehmen wirbt als Trikotsponsor. Der FC Würzburger Kickers bekommt in der heißen Phase der Saison weitere prominente Unterstützung aus der Region: Das Rottendorfer Modeunternehmen s.Oliver wirbt sowohl in den beiden Relegationsspielen zur Zweiten Liga gegen den MSV Duisburg als auch im bayerischen Toto-Pokalfinale gegen die SpVgg Unterhaching prominent auf der Trikotbrust des mainfränkischen Drittliga-Aufsteigers. Alle drei Spiele werden live in der ARD zu sehen sein. Alleine für das Relegationsheimspiel am 20. Mai 2016 um 19.10 Uhr in der FLYERALARM Arena verzeichneten die Kickers mehr als 30.000 Kartenwünsche. Das regionale Top-Unternehmen, das bereits bei Borussia Dortmund geworben hatte, steigt damit wieder in den Fußball ein und setzt ein klares Zeichen der großen Unterstützung für die anstehenden drei wichtigen Partien der Kickers. Dies wurde auf der Pressekonferenz bei Mercedes-Benz Mainfranken in Würzburg zum Heimspiel gegen Duisburg bekannt gegeben.

„s.Oliver freut sich sehr, die Würzburger Kickers als Unternehmen der Region in dieser bedeutenden Phase des Aufstiegs in die 2. Bundesliga nicht nur als großer Fan einer leidenschaftlichen Mannschaft, sondern auch als stolzer Trikotsponsor unterstützen zu können“, sagt Mathias Eckert, Managing Director International Wholesale & Franchise bei s.Oliver. „Zuvorderst gilt unser Dank der Sansibar, unserem Partner und Förderer der ersten Stunde, die bereit war, einem großen und vor allem regionalen Unternehmen wie s.Oliver die Möglichkeit zu bieten, auf dem Trikot werben zu können“, betont Daniel Sauer, Vorstandsvorsitzender der FC Würzburger Kickers AG.

Für den FC Würzburger Kickers ist die Partnerschaft mit s.Oliver noch einmal ein Beweis dafür, welche Strahlkraft der Fußball in Mainfranken und weit darüber hinaus besitzt. „Das ist ein klares Zeichen aus der Region für die Region“, sagt Daniel Sauer: „Und im Kleinen gibt es auch große Parallelen zwischen s.Oliver und den Kickers: Die Erfolgsgeschichte von s.Oliver hatte ihre Anfänge auch hier in Würzburg – mittlerweile hat s.Oliver die Modewelt erobert. Die Kickers hatte vor wenigen Jahren niemand in Fußball-Deutschland auf dem Schirm. Das ist mittlerweile ganz anders. Wir sehen das Engagement von s.Oliver als Bestätigung dessen, was das Team von Cheftrainer Bernd Hollerbach in kürzester Zeit alles erreicht hat und wie sich im Sog des großen Erfolges auch das Umfeld bei den Kickers weiterentwickelt hat. Wir freuen uns, s.Oliver in der heißen Phase der Saison an unserer Seite zu haben.“

17. May 2016

Mit der Vuvuzela beim EURO Shooting mit Nadine zur Europameisterschaft

Veröffentlicht von Haenson in announcement, beauty and fashion, mainfranken, photography

Fussball-Europameisterschaft-Fotoshooting

Europameisterschaft-im-Fussball-Fotoshooting

EURO-Europameisterschaft-Fotoshooting-Vuvuzela

EURO-Europameisterschaft-Fotoshooting

EURO-Europameisterschaft-Fotoshooting-sexy

EURO-Europameisterschaft-Fotoshooting-torpfosten

Bald ist es soweit. Jogi Löw gibt heute in der Französischen Botschaft den vorläufigen Kader bekannt. Wenn jemand weiß wo in Kitzingen Public Viewing stattfinden kann er mir ja Bescheid geben damit ich es hier bekannt machen kann.

17. May 2016

R.I.P. Erika Berger

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., people, photography

Erika-Berger-und-Lilo-Wanders

Ich habe Erika mal auf der Frankfurter Buchmesse fotografiert zusammen mit Corinna Wohlfeil von n-tv beim Gespräch mit Erika Berger und Lilo Wanders über Sex, Liebe und Leidenschaft, was auch sonst. Sie nannte die Dinge beim Namen und sprach ganz ungezwungen über Sex und die Liebe. Seitensprünge, Erektionsprobleme und Orgasmen. Nun ist sie im Alter von 76 von uns gegangen. Ruhe in Frieden.

« Ältere Beiträge