29. August 2016

Fussball am Wochenende: Bezirksliga in Marktbreit, Wiesentheid, Geesdorf und Oberschwarzach

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, on the road, people, photography, sports, weather

Fussball-am-Wochennede

Beim Spitzenspiel in der Bezirksliga Unterfranken West zwischen der FG Marktbreit/Martinsheim und der DJK Hain ging bei tropischen Temperaturen Marktbreit als Sieger vom Platz. Schon in der 7.Minute gelang Lawrence Uwalaka nach Flanke von Rainer Radlinger der Führungstreffer, den  der Hainer Christian Merz in der 28. Minute ausglich, Daniel Endres erzielte dann bereits in der 35.Minute das Tor zum 2:1 Enstand. Nach dem 3:0 Erfolg der zweiten Mannschaft am Samstag gegen Aufsteiger TSV Mainbernheim in der Kreisklasse war es für die Marktbreiter ein insgesamz sehr erfolgreiches Wochenende. Eine Böse 5:0 Heimklatsche musste der TSV/DJK Wiesentheid gegen die mit viel Fans angereisten Unterspiessheimer hinnehmen, dreifacher Torschütze war Konstantin Fischer. In der Nachbargemeinde Geesdorf war die Mannschaft aus Forst zu Gast und man trennte sich nach unspektakulären Spiel mit 0:0. Turbulent ging es auf dem Sportgelände Oberschwarzach zu. Nach einem gerechten 1:1 Halbzeitstand war es dem Dampfacher Patrick Winter in der 66. Minute vorbehalten den 1:2 Siegtreffer zu köpfen. Was Dampfachs Trainer Enrico Wetz zu Freudensprüngen hinrieß. Erfreulich auch die die beiden Auswärtsunentschieden der Siedler in Heidingsfeld 1:1 und Buchbrunn/Mainstockheim in Hösbach 0:0. Weniger erfreulich die 2:3 Niederlage des TSV Abtswind in Kleinrinderfeld. Zum betrachten der Bildergalerien entweder einfach auf die Links oder den Bildern klicken.

Lawrence-Uwalaka-Rainer-Radlinger

Rainer Radlinger und Lawrence Uwalaka freuen sich über das 1:0 in der 7. Minute

Enrico-Wetz-DjK-Dampfach

Freudentanz von Dampfachs Trainer Enrico Wetz in Oberschwarzach nach dem Führungstreffer seiner Mannschaft in der 66. Minute.

Mohamed-Remaithi

Nachdenklicher Spielertrainer Mohamed Remaithi beim Anstoß in Geesdorf.

Konstantin-Fischer-Jan-molitor

Der dreifache Torschütze Konstantin Fischer aus Unterspießheim und Wiesentheids Torhüter Jan Molitor der fünfmal hinter sich greifen musste.

 

 

27. August 2016

Fussball am Wochenende – Bayern Kitzingen mit erneuter Niederlage und auch Mainbernheim mit Heimniederlage

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, people, photography, weather

Fussball-am-Wochennede

Natürlich kann man alles auf die Hitze schieben, heute war es bestimmt nicht einfach auf den Fußballplätzen, speziell in Mainfranken wo 35 Grad und mehr gemessen wurden, aber die Kitzinger Bayern lieferten heute eines ihrer schwächeren Spiele ab. Da wo sie in Rimpar aufhörten ging es heute weiter. Wobei die Bayern ja mit einem, von Christopher Lenhart schön heraus gespielten Vorstoß mit Traumvorlage für Mario Schmidt das 1:0 erzielten. Fast im Gegenzug dann ein grober Schnitzer von Jannik Feidl und die Führung war dahin. Danach das 1:2 für die Gäste aus Oberfranken. Ahmed Bakare traf dann noch mal den Pfosten und als sich Co-Traier Björn Auer zusammen mit Maximilian Wunder einwechselten viel kurz darauf das Spiel entscheidende 1:3 kurz vor Schluss und das Match war für die Bayern verloren. Schade. Wenn dem Trainerstab nichts einfällt und die nicht leichten Spiele gegen die vermeintlich starken Gegner aus Karlburg und Abtswind nicht gewonnen werden, wird es jetzt schon für die Bayern eng in der Tabelle. Bilder von der Hitzeschlacht gibt es hier.Kreisklassen Aufsteiger TSV Mainbernheim musste eine 0:3 Heimniederlage gegen Marktbreit/Martinsheim II. Jeweils 100 Zuschauer fanden sich zu beiden Spielen ein. Bilder vom Spiel gibt es hier.

Nicolas-Müller-hält-hier-Björn-Auer-fest

Kampf mit Haken und Ösen in der Schlußphase des Spiels. Der Memmelsdorfer Nicolas Müller hält Björn Auer fest.

Gedränge-im-Mainbernheimer-Strafraum

Dichtes Gedränge im Mainbernheimer Strafraum

26. August 2016

Kalender aus Mainfranken – jetzt für 2017 bestellen – Neu das Kitzingen Puzzle mit 1000 Teilen

Veröffentlicht von Haenson in announcement, Kalender, mainfranken, photography

Jedes Jahr aufs Neue stelle ich hier auf dem Kitziblog meine Kalender vor. Manche davon bereits in der dritten Auflage wie der aus Kitzingen, Marktbreit, Sulzfeld oder der hochformatige aus Mainfranken, der jetzt auf besonderen Wunsch auch einen Querformatigen dazu bekommen hat. Ganz neu ist das Kitzinger Puzzle mit dem wunderschönen Waterfront Motiv mit 1000 Teilen. Neue Kalender sind zum Beispiel der Meefräggisch oder Schiffe auf dem Main und auch im Bocksbeutelland. Das Cover update ist noch nicht ganz abgeschlossen so das ich in den nächsten Tagen noch einige neue Kalender hier vorstellen kann. Die Kalender gibt es in vier Größen von A5 – A2 und kosten zwischen 18, 95 und 49,95. Bestellen kann man sie direkt bei mir oder wenn man auf das entsprechende Bild klickt oder eben auch im gut sortierten Buchhandel.

Kitzingen Puzzle

Jetzt ganz neu auf dem Markt das 1000 Teile Puzzle mit dem klassischen Waterfront Motiv. Zum bestellen einfach auf das Bild Klicken.

An-der-Mainschleife---Lebensader-Main-entdecken

Auf-der-Weininsel-Sommerach-und-Nordheim-530

Das-Kitzinger-Land-Wandern-und-Radfahren-mit-Kunst-und-Kultur

Dettelbach-ist-anders

Im Naturpark Steigerwald

Im-Bocksbeutelland---Im-Land-der-bauchigen-Weinflasche

Jakobsweg-Steigerwald

Kitzingen-am-Mmain

Lifestyle-Würzburg-Triathlon

Mainfähren-in-Franken

Mainfranken-2017-Impressionen-einer-Landschaft-hochformat

Mainfranken-von-seiner-schönsten-Seite-querformat

Marktbreit-Perle-am-Südlichen-Maindreieck

Meefränggisch

Ochsenfurt-im-Süden-des-Maindreiecks

Schiffe-auf-dem-Main---Wasserstraße-Main

Südliches-Maindreieck

Sulzfeld-am-Main

Unterfranken-bei-Nacht

Volkach-am-Main---Unterwegs-an-der-Mainschleife

Weinlagen-in-Franken

24. August 2016

Verbandspokal bei den Freien Turner und Kreispokal in Stadtschwarzach

Am Mittwoch, 24.08.2016, fand auf dem Sportgelände Kleinflürleinsweg in Schweinfurt, bei herrlichen Sommerwetter und Temperaturen über 30Grad, vor 150 Zuschauer ,das Verbandspokalspiel zwischen Bezirksligist FT Schweinfurt und dem Landesligsten DJK Schwebenried/Schwemmelsbach statt. Nach Toren von David Fleischmann kurz vor dem Pausenpfiff in der 44.Minute und durch Manuel Weißenberger in der 81. Minute gewann die Mannschaft Schwebenried/Schwemmelsbach und zieht in die nächste Runde ein. Im Kreispokalspiel in Stadtschwarzach zwischen dem SC Schwarzach und der FG Marktbreit/Martinsheim hieß das Ergebnis am Schluß 2:3 für den Gast aus der Bezirksliga. Bilder zu den Spielen gibt es hier und hier oder einfach auf eines der Bilder klicken.

Getummel-vor-dem-Tor

Getümmel vor dem Schweinfurter Tor

Lawrence-Uwalaka-Alexander-Lang--daniel-Lang

Der Schütze zum 1:0 Ballkünstler Lawrence Uwalaka im Kampf um den Ball mit den Brüdern Alexander und David Lang.

24. August 2016

CINEWORLD Film-Café „Frühstück bei Monsieur Henri“: Charmante, französische Komödie

Veröffentlicht von Haenson in announcement, mainfranken, theater/cinema, time

Frühstück-bei-Monsieur-

Monsieur Henri Voizot (Claude Brasseur) ist nicht mehr der Jüngste und auch nicht mehr der Gesündeste. Trotzdem möchte er weiterin gern in seiner Wohnung in Paris leben und von dort auch nicht weichen. Weil sein Sohn Paul (Guillaume De Tonquedec) sich jedoch Sorgen um seinen immer gebrechlicher werdenden Vater macht, geht Henri schließlich auf den Vorschlag ein, sich jemanden als Untermieter zu suchen, der gleichzeitig ein Auge auf ihn haben kann.

Das CINEWORLD Mainfrankenpark präsentiert die turbulente Komödie „Frühstück bei Monsieur Henri“ am Donnerstag, 1. September, beim nachmittäglichen Film-Café. Los geht´s im Restaurant OSKARs um 15 Uhr mit leckerem Kaffee und Kuchen aus der Bäckerei Will Kitzingen. Um 16 Uhr startet der Film.

‘weiter…’

23. August 2016

Fotoshooting mit Stephanie

Veröffentlicht von Haenson in beauty and fashion, mainfranken, nature, people, photography, weather

Fotoshooting-Volkach

Fotooshooting-im-Sommer

Fotoshooting-Dettelbach

Fotoshooting-Kitzingen

Fotoshooting-mit-Steffi

21. August 2016

Fussball am Wochenende – Aschaffenburg-Leider musste in Rottendorf Leiden

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, people, photography, weather

Fussball-am-Wochennede

Ganz unterschiedliche Ergebnisse gab es an diesen Sonntag für die verschiedenen Vereine und ein Wiedersehen mit früheren Bayern Kitzingen Trainern wie Tamer Yigit beim Spiel Karlstdt gegen Buchbrunn/Mainstockheim das mit einer weiteren Niederlage für die frisch aufgestiegene Spielgemeinschaft endete. Schade ist eine sympathische Mannschaft, aber der Knoten wird noch platzen da bin ich mir ziemlich sicher, aber gerade gegen Mannschaften wie Karlstadt und Schweinheim sollte man eigentlich keine Punkte liegen lassen. Den zweiten ehemaligen Bayerntrainer traf ich in Schwarzenau beim Spiel der SC Schwarzach gegen Bezirksliga Absteiger Margetshöchheim. Wolfgang Schneider ist ein agribischer Sportlehrer der die Spielgemeinschaft des Schwarzacher Beckens von der Kreisklasse in die Kreisliga geführt hat und dort auch eine dominierende Rolle spielt, gegen Margetshöchheim gelang ein 2:0 Heimsieg. Richtig freuen kann man sich hingegen in Rottendorf wo der TuS Aschaffenburg-Leider leidete und mit 6:0 unterging, eine ganz tolle Vorstellung der jungen Truppe um Trainer Manuel Gröschl. Pech hatten die Kitzinger Bayern mit der knappen Auswärtsniederlage von 1:0 in Rimpar. Zu den Galerien einfach auf die Links oder die Bilder klicken.

Wolfgang-Schneider-Daniel-Lang

Wolfgang Schneider instruiert Daniel Lang vor dessen Einwechslung

Florian-Nöth-an-Alter-Wirkungsstätte

Bayern Torhüter Florian Nöth bekam an alter Wirkungsstätte ein Tor in den Kasten , was dann auch ein Tor zuviel war.

Guten-Lachen-hat-das-Rottendorfer-Fachpublikum

Das Rottendorfer Fachpublikum hat bei einem 6:0 Heimsieg natürlich gut lachen

Kleine-Meinungsverschiedenheit-in-Buchbrunn

Kleine Meinungsverschiedenheit am Rande beim Spiel SG Buchbrunn/Mainstockheim – FV Karlstadt

‘weiter…’

21. August 2016

Fussball am Wochenende: Sulzfeld und Abtswind holen drei Punkte

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, people, photography, sports, weather

Fussball-am-Wochennede

Sulzfeld gegen Güntersleben war der Prolog für meine kleine Fussballfototour am Samstag. Der Bezirksliga Unterfranken Ost Absteiger aus Güntersleben hat gemerkt das auch in der Kreisliga guter Fußball gespielt wird und musste die drei Punkte den Kickern vom Maustal überlassen. In Abtswind konnte man eine überlegene Heimmannschaft bewundern der man anmerkt das sie wieder große Lust auf Fußballspielen hat. Die Steigerwälder ließen dem Aufsteiger vom Untermain TuS Röllbach nicht den Hauch einer Chance, die wenigen Möglichkeiten der Gäste machte Torhüter Florian Warschecha mit einigen Glanzparaden zunichte. Weiter im Steigerwald trafen im Wiebelsberger Fussballstadion die Mannschaften aus Riedenberg in der Rhön und die gemischte Mannschaft aus Oberschwarzach/Wiebelsberg in der Bezirksliga Unterfranken Ost aufeinander und nach einem sehenswerten Match trennten sich die beiden Mannschaften mit einem gerechten 1:1 Unentschieden. Zum betrachten der Galerien entweder auf die Links klicken oder auf die Bilder viel Spaß.

Stefan-Knauer-Sulzfeld-und-Christian-Scheblein-Torschütze

65 Zuschauer sahen den Zweikampf zwischen Sulzfelds Kapitäan Stefan Knauer und dem Günterslebener Torschützen Christian Scheblein, der sein Team in der 9.Minute bereits in Führung brachte.

Pascal-Kamolz-Peter-Mrugalla-haben-gut-lachen

Der Torschütze zum 2:0 Pascal Kamolz und Peter Mrugalla haben zur Pause gut lachen Abtswind liegt mit 2:0 vorne, am Ende hieß es 4:0 für die Kräutertruppe.

schön-verladen-wurde-torwart-Stefan-Wich-beim-Tor-von-Sandro-Heidrich-Simon-Hergenroeder

Ganz schön verladen wurde der etatmäßige Mittelstürner Stefan Wich als Torwartersatz der Riedenberger beim 1:0 durch Sandro Heidrich (nicht im Bild) Simon Hergenroeder kann nicht mehr eingreifen. Ansonsten machte der Ersatzschlußmann der Riedenberger seine Sache ausgezeichnet und ließ kein Tor mehr zu. Insgesat 150 Zuschauer verfolgten das Match in der Bezirksliga Unterfranken Ost im Wiebelsberger Weinbergstadion das mit einem gerechten 1:1 Unentschieden endete.

 

« Ältere Beiträge