28. July 2015

Gärtnerfest mit musikalischen Frühschoppen

Veröffentlicht von Haenson in announcement, food, fun, mainfranken, music, nature, time

Gärtnerfest-mit-Salatblume

Es spielt das Franconia-Sextett böhmisch-fränkische Blasmusik. Direkt an der Salatblume an der Neuen Mainbrücke (Konrad-Adenauer-Brücke). Salat gibt es direkt vom Feld zum Mitnehmen.

28. July 2015

Summerfeeling auf dem großen Stadtbalkon

Veröffentlicht von Haenson in announcement, mainfranken, music, time

Die Musikschule der Stadt Kitzingen zeigt mit verschiedenen Bands ihr Können.

Summerfeeling-auf-dem-Gartenschaugelände-in-Kitzingen

27. July 2015

Nachbarschaftsschaftsfest in Kitzingen

Veröffentlicht von Haenson in fun, mainfranken, sports

Organisiert von der Integrations-Referentin der Stadt Kitzingen Astrid Glos war es wieder ein voller Erfolg. Ich persönlich konnte aus Zeitgründen nicht lange dort sein, was ich sehr bedauere. Gesehen habe ich die achtjährige Lena Stierhof mit ihren thailändischen Tänzen und die Sport-Kid-Tarzan Truppe von Oxana Thomas mit ihren tollen Vorführungen aus dem Karate Bereich. Unten ein paar Bilder.
Nachbarschaftsfest-2

Nachbarschaftsfest-3

Nachbarschaftsfest

Nachbarschaftsfest-4

Nachbarschaftsfest-9

Nachbarschaftsfest-10

Nachbarschaftsfest-6

Nachbarschaftsfest-5

Nachbarschaftsfest-11

Nachbarschaftsfest-12

Nachbarschaftsfest-7

Nachbarschaftsfest-13

Nachbarschaftsfest-14

27. July 2015

Landesliga vom Wochenende

Veröffentlicht von Haenson in mainfranken, photography, sports

Fussball-am-Wochennede
Endgültig einen misslungenen Start in die neue Saison der Landesliga Nordwest hat der TSV Abtswind mit der 1:4 Heimniederlage gegen Bayernliga Absteiger SpVgg Ansbach hingelegt, hoffentlich fehlen die Punkte dann in der Endabrechnung nicht wieder wenn es um den Aufstieg gehen sollte. Die Kitzinger Bayern zeigten dagegen beim 0:0 Unentschieden auf eigenen Platz gegen die zweite Mannschaft von 1.FC Schweinfurt 05 wieder eine ansprechende Leistung, müssen aber im nächsten Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger DJK Schwebenried/Schwemmelsbach höllisch aufpassen nicht in die Defensive gedrängt zu werden, so zeigte sich die DJK beim Auswärtsspiel auf dem Gummiplatz der zweiten Mannschaft der Würzburger Kickers sehr kampfeslustig und trotzen dem Mitaufsteiger ein 0:0 Unentschieden ab, dabei wurden sie von ca. 200 mitgereisten Fans lautstark unterstützt. Jede Heimmannschaft wird sich in Zukunft auf die Schwebenrieder/Schwemmelsbacher freuen bringen sie doch viele zahlende Zuschauer mit.

Kampfbetontes-Auftreten-der-SpVgg-Ansbach-beim-TSV-Abtswind
Die SpVgg Ansbach überzeugte in Abtswind mit einem kampfbetonten Auftreten

Eine-starke-Leistung-beim-Heimspiel-gegen-den-1-fc-Schweinfurt-konnten-die-Kitzinger-Bayern-abrufen
Wieder ein starke Leistung konnten die Kitzinger Bayern beim Heimspiel gegen den 1.FC Schweinfurt 05 II abrufen

Wie-ein-Bollwerk-standen-die-DJK-Schwebenried-Schwemmelsbach-Spiler-beim-Ausfährtsspiel-bei-den-Kickers-in-Würzburg
Wie ein Bollwerk standen die Spieler der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach beim Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers II teilweise vor dem eigenen Tor, spielten aber trotzdem beim Mitaufsteiger gut mit.

27. July 2015

Mainstockheim in den Schlagzeilen der deutschen Presse

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken

In Mainstockheim gab es am Sonntag einen Menschenauflauf im Umfeld einer Flüchtlingsunterkunft. Ist war wohl nicht der erste dieser Art. Die Polizei schreibt dazu in ihren Pressemitteilungen:“ Nach den Auseinandersetzungen und Vorkommnissen an einen Flüchtlingsunterkunft bereitet sich die Polizei derzeit auf einen weiteren Einsatz am Sonntagabend vor. Es liegen vage Hinweise vor, dass sich wieder Personen dort zusammenfinden möchten. Es wurden bereits erste Platzverweise ausgesprochen. In den Abendstunden hatten sich Hinweise ergeben, dass sich erneut Personen im Bereich der Mainstockheimer Flüchtlingsunterkunft zusammenfinden möchten. Was dort passieren soll, liegt zwar derzeit noch im Dunkel, die Polizei rüstet sich jedoch für den Einsatz und ist bereits mit entsprechenden Einsatzkräften vor Ort. Gegen 19:30 Uhr waren auch zehn Personen aus dem örtlichen rechten Spektrum in Mainstockheim kontrolliert worden. Gegen sie wurden Platzverweise für den gesamten Ortsbereich ausgesprochen, die auch befolgt wurden. Nachtrag Stand 23:30 Uhr: Ab 21:15 Uhr hatten sich in der Spitze etwa 300 Personen in den Straßen von Mainstockheim aufgehalten. Es herrschte eine teils aufgeheizte Stimmung. Die Polizei, welche mit ausreichend Kräften vor Ort war, versuchte durch entsprechende Kommunikation deeskalierend auf die Menge einzuwirken. Letztlich hatte gegen 23:00 Uhr der Großteil der Menschen den Ortsbereich von Mainstockheim wieder verlassen. Die Polizei wird ihre Überwachungsmaßnahmen fortsetzen.“ Der Bayerische Rundfunk schreibt dazu:“ Bereits in den vergangenen Tagen war es vor der Asylbewerberunterkunft zu Polizeieinsätzen gekommen. Nach bisherigen Erkenntnissen haben die Vorfälle keinen fremdenfeindlichen Hintergrund. Die Ermittler gehen davon aus, dass Vorkommnisse aus der Vergangenheit zu Differenzen zwischen den beteiligten Personengruppen geführt haben. Laut einem Polizeisprecher sind die Gründe für die Auseinandersetzung eher in einer Privatfehde zu suchen. Eine Gruppe von Flüchtlingen aus Mainstockheim soll in einem Kitzinger Freibad handgreiflich geworden und Frauen sexuell belästigt haben. Die Polizei ermittelt bereits wegen des Verdachts auf schweren Hausfriedensbruch und wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch.“

Spiegel, Main-Post, Bayerischer Rundfunk, Süddeutsche, Mindener Tageblatt, Abendzeitung, Lausitzer Rundschau u.s.w.

24. July 2015

Entschleunigt durch Mainstockheim

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken, on the road, road traffic

In ganz Mainstockheim stehen Verkehrsschilder für Tempo 30, keine Ahnung wie lange schon und was der Auslöser dafür war. Ich kann nur sagen recht haben sie die Stougamer wenn schon keine Umgehung dann wenigstens Schritttempo.
Mainstockheim

24. July 2015

Ohne Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa geht es auch im Weinbau nicht mehr

Veröffentlicht von Haenson in C’est la vie., mainfranken

Saisonarbeitskräfte aus Osteuropa sind im Weinbau mittlerweile unverzichtbar. Sie zu beschäftigen war früher aber mit viel Bürokratie verbunden. Seit es einfachere Regeln für Winzer gibt helfen viele Frauen und Männer aus osteuropäischen Ländern bei der Weinlese, aber auch im Frühling beim Binden und im Sommer bei den Laubarbeiten. Sie sind vor allem für die größeren Weinbaubetriebe unentbehrliche Arbeitskräfte. Auf dem Bild unten sind es Rumänen aus der Nähe von Sibiu dem früheren Hermannstadt sie füllen in einem Dettelbacher Weinberg gerade Flaschen mit herrlichen, frischen Quellwasser ab. Mineralwasser vom Discounter ist Ihnen zu teuer.
Rumänische-Weinberghelfer

23. July 2015

Nachbarschaftsfest am Samstag auf dem Marktplatz

Veröffentlicht von Haenson in announcement, fun, mainfranken, music, sports, time, weather

Nachbarschaftsfest-Kitzingen-Marktplatz

« Ältere Beiträge