A weng lääff #352 – regnerisches Wetter

Aus- und Einblicke beim täglichen Morningwalk am Mee. Schildbürgerstreich am Main. Hundekottütenspender und der dazu gehörige Abfalleimer wurde einfach unnötigerweise eingezäunt. Fünf seltene Schwarzkopfmöwen am Mainufer gesichtet. Regenwurminvasion nach den nächtlichen Regenfällen und überhaupt und sowieso alles Paletti. Song des Tages.

A weng lääff #345 – Wetterumschwung

Morningwalk – verlängert. Kitzingen – Buchbrunn – Mainstockheim – Kitzingen mit neuen Titeln in der Playlist. Das ehemalige Dorfgasthaus Frankenträubl prägte jahrelang den Dorfeingang von Buchbrunn. Um Platz für eine Tagespflege der Arbeiterwohlfahrt zu machen wurde es abgerissen. (Bild links in der 2. Reihe) und das Langhaus in Buchbrunn hat auch schon bessere Zeiten gesehen. Mein Pacer zeigte Level Sehr Aktiv an.

A weng lääff #240 – Leuchtende Hundehalsbänder

Und nicht nur das. Schiffe mit großen Scheinwerfern die das Ufer schön ausleuchten. Aus- und Einblicke beim Morningwalk am Main. Der zweite Bilderblock ist von gestern Nachmittag. Es zeigt Emma wie sie auf einer kleinen provisorischen Landebahn für kleine Außerirdische Aliens auf diese wartet. Auffällig die vielen Walnuss Schalen die überall im Park herumliegen und uns beobachten. Es wird gemunkelt das gestern auch der große BG gesichtet wurde. Jetzt versteht man auch weshalb man jeden Samstagnachmittag fahnenschwingende Tänzerinnen im Park und auf der Alten Mainbrücke beobachten kann. Signs.

Zweite Galerie vom Nachmittag

Emma Wundert sich..

..über Fähnchenschwingende Frauen und Christbäume mit Mindest-Abstand 🙂 auf der alten Mainbrücke. Die bunten Stoffbahnen und Flaggen brachten ein wenig Farbe in den tristen November Samstag.

History – Hammer of Doom 8 – Posthalle Würzburg

Es war der 15. November 2013 in der Posthalle. Alle tranken Bier und hörten Musik. Doom Metal. Doom ist eine Spielart des Metal. Sie zeichnet sich durch schwere, langsame Gitarrenriffs und eine als düster wahrgenommene Grundstimmung aus. Die Texte handeln häufig von Melancholie, Trauer, Endzeitstimmung, Sehnsucht, Verzweiflung und Tod oder einfacher gesagt alles hört sich irgendwie wie Black Sabbath an.

Der Kitzinger Königsplatz in „Wir in Bayern“

Als Kind haben wir auf dem Platz Murmellöcher gegraben und „Glaser“ gespielt. Es wurde getitscht und eingelocht. Wir hatten Spaß mit den gläsernen Kügelchen. Die Rotbuche war damals schon sehr groß. 2014 wurde diese von einem User der Internetseite monumentaltrees.com vermessen und die Höhe betrug stattliche 16 Meter. Am 6.6.2008 spielte die Kultblasmusikband LaBrassBanda auf dem Platz vor der Sandsteinsäule. Gegenüber gibt es seit ein paar Tagen frisches Obst. Wieso der Platz ins Fernsehen kommt kann man hier nachlesen.