Der SC SCHWARZACH legt die Grundlagen für die Saison 23/24

Mit dem Trainertrio um Cheftrainer Tim REINER, Daniel DIROLL, Heinz KRÄMER steht die Verlängerung für eine weitere Saison bereits seit Anfang Dezember fest. Nun gibt es auch größtenteils Klarheit, was den bestehenden Kader betrifft. Mit Mike ADROW, Leopold BRACHAT, Tobias BÜRKNER, Michael BUTZ, Marcel GEITZ, Leon HITZINGER, Bernd KEILHOLZ, Alexander KNAUB, Pascal KRÄMER, Fabian RABENSTEIN, Tom REINER, Marcel REUTHER, Nino SCHEIDLER, Marcel SCHERER, Marcel SOLICK und Leon WECKERT haben bereits viele aktuelle Spieler ihre Zusage gegeben und von SCS 2 rücken evtl. weitere Spieler auf. Aus der eigenen U19 werden sich mit Simon ESTENFELDER, Lukas MÜLLER, Benedikt WANDER, André MEUSER und Lukas SIEGERT mindestens weitere fünf Spieler um einen Kaderplatz bewerben.

Bereits zur Rückrunde verliert der SCS mit René SCHNUR einen sehr verdienten Spieler an den SV Heidingsfeld und begrüßt gleichzeitig mit Marcel SOLICK vom SV Geesdorf einen ersten Neuzugang. Mit allen anderen Spielern laufen noch konstruktive Gespräche, nach deren Verlauf sich die weitere Kaderplanung richten wird. Die Verantwortlichen sind guter Dinge, den erfreulichen Saisonverlauf auch in der Rückrunde bestätigen zu können und wollen so bald als möglich den nächsten Schritt in der Entwicklung gehen.

Der SC SCHWARZACH 2 geht motiviert und mit neuem Trainer in die Saison 23/24
Mit Jossef JABIRI wird ab Sommer ein Trainernovize auf der Kommandobrücke stehen und dort bewährte Strukturen vorfinden. Denn auch bei SCS2 haben schon fast alle Spieler – Kevin AGBA, Florian FILBIG, Korbinian FRIEDRICH, Jakob HEGLER, Paul HEGLER, Marco HEUNISCH, Jan-Philipp KEIL, André KÖBERLEIN, Kevin KÖBERLEIN, Peter LINK, Jonas LUKACZ, Stefan MAURER, Christoph MÜLLER, Stefan NÜRNBERGER, Aston NYAMAYORA, Michael PHILIPP, Jonas SAUER, Martin SAUER und Max STAMPFER ihre Zusage für 23/24 gegeben. Es stehen nur noch wenige Entscheidungen aus und die Vorbereitung wird zeigen, welche Verschiebungen es zwischen SCS1 und SCS2 geben wird.

Bis es soweit ist, werden die Jungs in Eigenregie versuchen, die kleine Chance zu nutzen, die sich aufgrund der guten Vorrunde für eine noch mögliche Relegation in die Kreisklasse ergeben hat.

Mit sportlichen Grüßen
SCS VORSTANDSCHAFT

A weng naus # 1370 – Süchtig nach Bewegung

70 Minuten Krafttraining danach 70 Minuten Schwimmen im Hallenbad. Perfekter Start in den Tag. Heute ist der Tag der Wetterbeobachtung, jedenfalls bei den Zupfern. Bei uns war es heute morgen ziemlich frisch, besonders im Außenbecken des Hallenbads 🙂 Auf der Website von Aquasole steht folgender Satz: Erleben Sie im aqua-sole die wohltuende Wirkung der aus 180 Meter Tiefe geförderten Natursole.“ Mehr braucht man nicht sagen. Einfach Spitze. Im Ohr u.a NTO – Petit Matin. Dann noch Brot gebacken, natürlich mit Sauerteig. Proteinbrot für mich und ein Weißbrot für jemand anderes. Ein Walk and Talk im Klosterforst, wo Emma nicht fehlen durfte, musste auch noch sein. Wetter war ganz angenehm, man spürt jetzt Ende Januar die Kälte nicht mehr so. Kommt mir jedenfalls so vor.

A weng naus # 1358 – A….kalt und Tag der Jogginghose

Mornigwalk war toll. Im Ohr u.a. Alex Kennon – Voices

Kleine Runde mit Emma am Golfplatz

Heute kommt sie endlich wieder zu ihrer globalen Anerkennung: die Jogginghose. Der internationale Jogginghosentag wurde ins Leben gerufen, damit das praktische und überaus bequeme Kleidungsstück zumindest an einem Tag im Jahr kein Schattendasein führen muss. Ich bin heute den ganzen Tag mit einer Jogginghose unterwegs gewesen. 🙂 Den Lagerfeld Satz „Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!“ 🙂 ignoriere ich einfach.

Norit-Cup U16 Dettelbach 2023

Nach zwei Jahren der coronabedingten Zwangspause freuten sich die Fußballfans wieder auf den Budenzauber vom allerfeinsten in der Dettelbacher Maintalhalle. Allen Widrigkeiten zum Trotz, sei es die Pandemie der letzten Jahre oder die gestiegenen Energiepreise aufgrund des Ukraine-Konflikts, hat man beim Sport-Club Dettelbach den traditonellen NORIT-Cup nicht aufgegeben und hat nun zur 24. Turnierauflage wieder ein illustres Teilnehmerfeld aus dem Hut gezaubert, welches deutschlandweit Seinesgleichen sucht. In einem spannenden Endspiel standen nach zweimal 8 Minuten die Jungs der Stuttgarder Kickers gegen den 1.FC Nürnberg als Sieger fest.

A weng naus # 1312 – Radtour am Morgen…

…und Spaziergang nach dem Mittagessen. Jungen Biker noch bestaunt wie er die Treppen an der Alten Mainbrücke runterfährt, gschaut habe ich auch wie Hecken mit großen Gerät in Kaltensondheim geschnitten werden. Im Ohr u.a. Coldplay – Magic. Letztes Jahr hat es am 3. Januar geregnet, am 3. Januar 2021 hat es geschneit, und am 3. Januar 2020 wog ich noch 143kg 🙁 , 2019 hatte ich keinen Eintrag, 2018 wütete Burglind in Mitteleuropa.