A weng naus#835 – Donnerstags Jour Fix

War wie immer sehr schön. Maulbeeren und Felsenbirnen gephlückt und einem Radlerschiff zugeschaut wie sich die E-Biker auf eine Tour Richtung Schweinfurt machen. Viel Spaß bei der Hitze. Derweil noch im Garten a weng Bienli fotografiert. Später bekomme ich noch meine vierte Impfung verpasst.

A weng naus#833 – Ab Morgen Freischwimmer

Zuerst eine Brückenrunde mit Emma gejoggt, Experten sagen das die 6,5 km lang sei. Egal macht Spaß am frühen Morgen. Wie auch das Fitnessstudio und die kleine Radtour hinauf zum Schwanberg. Später dann noch 600m im Freibad. War 2022 zum 25. Mal drin und somit ist die Dauerkarte bezahlt. 🙂 Im neuen Smartphone habe ich es endlich geschafft das ich Spotify abspielen kann. Finde den neuen Song von den Simple Minds – Vision Thing Klasse.

A weng naus#818 – Urlaub in Kroatien

Immer wieder schön. Billiger Sprit ein Liter Diesel kostet: Bitte festhalten ein Euro im Nachbarland Bosnien sogar nur 70 Cent. Der ganze Balkan lacht Deutschland aus. Mich hat das Lachen jetzt nicht gestört und wir haben einen wunderschönen Urlaub genossen. Unten ein review in Form von Impressionen.

A weng naus#800 – Ereignisreicher Pfingstsamstag

Zuerst musste ich beim Bauhof Bescheid geben das ein Ast im Nachbargrundstück die Durchfahrt versperrt. Anscheinend war es in der Nacht ziemlich windig. Der Weg war frei für mein altes Cannondale und mich, ebenfalls alt. 🙂 Ich habe das Rad wieder herrichten lassen nachdem ich mich auch neu aufgestellt habe. Natürlich bin ich dann in einem alten Nostalgie Trikot losgefahren. Die Graveltour durch die Klinge war super. Wie vor zig Jahren. Nach dem Frühstück wollten wir, also Lundi und ich, mit der Bahn nach WÜ fahren. Aber die beiden Züge auf die wir abwarteten waren überfüllt und es durfte in Kitzingen niemand mehr zusteigen. Auch gut. Also gingen wir einkaufen, viel Obst und Gemüse. Kuchen gebacken. Leckeres Mittagessen genoßen und dann ab ins Freibad. Wasser frisch aber sehr gut für meine Krampfadern. Der große Eisbecher danach musste sein. Die Sonne ließ sich blicken und am neuen Mainkai genoßen wir es sehr zu sitzen und den Horden von E-Bikern zuzuschauen.:-) Unten ein paar Eindrücke. Auch ja, a weng lääf habe ich jetzt umbenannt in a weng naus. Im Ohr beim Biken – Talk Talk – It’s My Life. Frohe Pfingsten allerseits.

Radwege in und um Kitzingen nicht im optimalen Zustand

Ich will mich hier nicht als Radwegesheriff aufspielen, trotzdem sei ein Hinweis auf den zum Teil sehr schlechten Zustand und die fehlende Anbindung verschiedener Radwege in Kitzingen erlaubt. Unten einige Beispiele im Bild. Unten links der permanent von Pferden zugekackte Radweg nach Großlangheim. Erste Reihe Mitte der Radweg bei der Firma Fehrer, Unten rechts die viel zu dunkle Durchfahrt am Hallenbad. Wird fortgesetzt.

A weng läff #709 – Frank Zappa auf dem Womoplatz

Ich bin Stolz auf mich. Eineinhalb Stündchen bin ich schon lange nicht mehr gelaufen. Im Ohr natürlich auch Frank Zappa. Kann mich noch gut an seinen Gig in der Alten Oper 1982 in Frankfurt erinnern. Dazu noch ein grandioser Sonnenaufgang.

A weng läff #702 – Stündchen Laufen

Samstagmorgen ist noch schön ruhig. Überhaupt kommt es mir so vor das die Leute weniger Autofahren. Diesel heute Morgen bei der Esso und beim E-Center 2,06. Da wirds langsam Zeit das der Kitzinger Stadtrat seine Hausaufgaben macht und endlich für vernünftige Radrouten in Kitzingen sorgt. Im Ohr u.a. Stromae – Santé