Benefiz-Konzert zum Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“ am 22. September in der Würzburger Posthalle

Würzburg. Der Verein „Klimaschutz – Bayerns Zukunft“ veranstaltet am 22. September ein Benefiz-Konzert in der Posthalle Würzburg. Für Unterhaltung sorgen die ukrainische Sängerin Ruslana (Eurovision Song Contest Gewinnerin aus dem Jahr 2004)sowie die Würzburger Band Red Manhole.

Los geht es um 19.30 Uhr mit kurzen Reden von Ruslana, Patrick Friedl (Stadtrat in Würzburg und 1. Sprecher des Volksbegehrens), Dr. Hans Ju?rgen Fahn (Abgeordneter im Bayerischen Landtag und 2. Sprecher des Volksbegehrens) und Hans-Josef Fell (3. Sprecher des Volksbegehrens). Vom bekannten Physiker Prof. Dr. Harald Lesch wird es eine Video-Botschaft geben. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zum Volksbegehren und Materialien finden Sie unter: https://klimaschutz-in-die-verfassung.de/index.php/aktuelles

Die Unterschriftenaktion für das Volksbegehren „Klimaschutz in die Bayerische Verfassung“ ist in vollem Gange. Ziel des Volksbegehrens ist es, Klimaschutz und die Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien als Staatsziele in der Bayerischen Verfassung zu verankern. Bis zum 4. Oktober will der Verein Klimaschutz – Bayerns Zukunft e.V. die erforderlichen 25 000 Unterschriften sammeln, um die Aufnahme des Staatszieles Klimaschutz in die Verfassung in Bayern beantragen zu können. Zur Unterstützung durch alle gesellschaftlichen Gruppen:

https://www.klimaschutz-in-die-verfassung.de