Autonomes Autofahren in Bad Birnbach

Seit Mitte Oktober fährt ein führerloser Elektrobus durch Bad Birnbach, eine kleine Ortschaft östlich von München im sogenannten Bäderdreeck gelegen. Die Deutsche Bahn will mit dem Pilotprojekt nach eigenen Angaben das Zeitalter des autonomen Fahrens in Deutschland einläuten. Der kleine E-Bus pendelt mit 15 Stundenkilometern auf einer 700m langen Strecke zwischen Ortszentrum und der Therme des Orts. Bis zu sechs Passagiere haben darin Platz.

Das Fahrzeug, ausgestattet mit Lasersensoren und Kameras, wurde von einer französischen Firma entwickelt und im Frühjahr der Öffentlichkeit vorgestellt. Die autonomen Shuttles sollen vor allem im ländlichen Raum eingesetzt werden und künftig ihre Route den Wünschen der Fahrgäste anpassen können. Passagiere sollten dann zum Beispiel vom Bahnhof direkt bis vor die Haustür gefahren werden, so die Deutsche Bahn. Laut den Fahrzeugbegleitern, denn ohne Begleiter läuft das Projekt noch nicht, wird es wohl noch gut 2 Jahre dauern bis der ulkige Shuttle alleine fahren kann.

Autonomes-Fahren-in-Bad-Birnbach

Wozu braucht man eine Hausratsversicherung?

Leider kennen einige diese Situation: man kommt vom wohlverdienten Urlaub nach Hause und findet die Haustüre aufgebrochen vor und sämtliche Wertgegenstände sind verschwunden. Der Schock ist groß, doch in manchen Fällen kommt noch ein erheblicher finanzieller Schaden dazu. Wer sich rechtzeitig um eine Hausratversicherung kümmert, bekommt wenigstens den Wert der Waren erstattet. Doch um die passende Versicherung zu finden, sollte man einige wichtige Punkte beachten.

Versicherungssumme – was ist das?

Als Versicherungssumme bezeichnet man in der Regel jenen Betrag, den eine Polizze im Höchstfall abdeckt. Bei Einbrüchen und Naturkatastrophen ist es daher besonders wichtig, schon beim Abschluss des Vertrages darauf zu achten, ob diese Summe den eigentlichen Wert der Einrichtungsgegenstände tatsächlich abdeckt. Normalerweise kommen zwei Berechnungsarten zum Einsatz:

 

  • Die Pauschalberechnung
  • Die genaue Berechnung

 

Bei der Pauschalberechnung nimmt man die Wohn- oder Nutzfläche eines Objekts als Parameter und erhebt so die Versicherungssumme. Pro Quadratmeter wird der Wert der Einrichtungsgegenstände auf 500 bis 750 Euro geschätzt. Daraus ergibt sich jener Betrag, den die Versicherung im Schadensfall maximal zahlt. Bei der genauen Berechnung kommt relativ viel Aufwand auf den Versicherungsnehmer zu: man muss in jedem Raum abschätzen, was Böden, Tapeten, Kästen, Elektrogeräte und alle anderen Einrichtungsgegenstände tatsächlich wert sind.

 

In welchen Schadensfällen zahlt die Versicherung?

Die meisten Unternehmen bieten verschiedene Hausratsversicherungen an. Im Basispaket sind Haushalte gegen folgende Schäden versichert:

 

  • Einbruch
  • Feuer
  • Leitungswasseraustritt
  • Glasbruch
  • Naturgewalten: Sturm, Hagel, Steinschlag

 

Besonders gut sollte man die Bedingungen kennen, wenn man in einem Lawinen- oder Hochwassergebiet lebt. Dann sind im Basisschutz manche Naturgewalten nämlich ausgenommen. Es lohnt sich, die verschiedenen Versicherungspakete miteinander zu vergleichen. Nur so ist man im Schadensfall optimal abgedeckt.

 

Wie kann man bei der Hausratsversicherung sparen?

In manchen Fällen reduziert sich die Prämie, wenn man einem Selbstbehalt zustimmt. Dann muss man einen Teil des Schadens im Notfall selbst bezahlen. Außerdem hängt die tatsächliche Prämie auch vom Wohnort ab. In besonders einbruchsgefährdeten Gegenden zahlt man oft mehr. Rabatte werden auch gewährt, wenn man die Versicherung jährlich bezahlt oder sich gleich für längere Zeit an ein Unternehmen bindet. Viele Versicherer haben spezielle Programme für junge Menschen im Programm. So zahlt man zum Beispiel beim Bezug der ersten eigenen Wohnung in den ersten Monaten weniger. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Hausratsversicherung mit einem privaten Rechtsschutz zu kombinieren. Dann ist man im Streitfall auf der sicheren Seite. Es zahlt sich in jedem Fall aus, verschiedene Angebote zu vergleichen und auf das perfekte Preis-Leistungsverhältnis zu achten.

Big Pictures – Kitzingen Marshall Heights Dezember 2017

Big-Pictures-Kitzingen-mit-schnee-Marshall-Heights

Gestern hat es kräftig geschneit, heute ist die weiße Pracht schon wieder weg. Winterzeit ist die Zeit der Nachtaufnahmen. Oben ein schönes Bild von den Marshall Heights. Das Bild kann man zum vergrößern zweimal anklicken um es in einer tollen Auflösung anzuschauen. Viel Spaß dabei. Vielleicht nehme ich das Bild in mein Ausstellungsportfolie für meine Exhibition im Kitzinger Museum mit Vernissage am 9. Marz 2018. „Focus Kitzingen“.

Kalenderangebot Mainfranken 2018 – Insgesamt 36 verschiedene Kalender

Heißes-und-trockenes-Wochenende-und-wieder-Rekord-in-Kitzingen-3
Bild oben aus dem Kalender Kitzingen am Main 2018

Jedes Jahr aufs Neue stelle ich hier auf dem Kitziblog meine Kalender vor. Manche davon bereits in der vierten Auflage wie der aus Kitzingen, Marktbreit, Sulzfeld oder der hochformatige aus Mainfranken, der jetzt auf besonderen Wunsch auch einen Querformatigen dazu bekommen hat. Ganz neu ist das Kitzinger Puzzle mit dem wunderschönen Waterfront Motiv mit 1000 Teilen. Man kann die Kalender bei Amazon bestellen oder wer das nicht möchte entweder bei vielen anderen Online Versendern oder eben über die ISBN Nummer in jeder guten Buchhandlung.

Kalender Kitzingen 2018

Kitzingen eine liebenswerte Kleinstadt am Main, die 2014 auf europäischer Ebene beim Wettbewerb Entente Florale Europe die Goldmedalie holte, ist mittlerweile eine von Touristen sehr gerne besuchte Stadt. Besonders nach der Gartenschau „Natur in Kitzingen, Gartenstadt am Fluss“ 2011 nahm der Tourismus in der Stadt richtig Fahrt auf. Sehr beliebt auch der Wohnmobilstellplatz, der zu den Topplätzen in Deutschland zählt und auch viele Flußkreuzfahrtschiffe gehen das ganze Jahr über in Kitzingen vor Anker. Seinen besonderen Flair entfaltet die große Kreisstadt natürlich bei den prächtigen Sonnenaufgängen.

Kalender Mainfähren in Franken 2018

Aufgrund neuer EU Verordnungen drohte den Mainfähren das Aus. Die EU Verordnungen verlangten das Mainfähren bei schlechter Witterung und bei Dunkelheit nur noch mit Radar oder einem zweiten Mann fahren dürfen. Die sinnlosen Forderungen sind Ad acta gelegt und die Mainfähren freuen sich immer größerer Beliebtheit, besonders bei den vielen Radtouristen in Mainfranken. Seit neuesten gibt es sogar ein Fährenscheckheft mit dem man schöne Vergünstigungen bekommen kann. Mainfähren gibt es noch in Wipfeld, Obereisenheim, Fahr, Nordheim, Dettelbach, Mainstockheim und Ochsenfurt

Kalender Kirchentürme in Franken 2018

Kirchen in Franken haben oft verschieden gestaltete Türme, oft sind es die sogenannten Zwiebeltürme wie zum Beispiel die beiden Kirchen in Neuses am Berg. Man sieht in Franken auch die thüringische Haube wie zum Beispiel in Marktbreit, aber auch futuristische Kirchtürme wie die der St. Johanniskirche in Würzburg, die auch Batman-Türme genannt werden.

 

„Kalenderangebot Mainfranken 2018 – Insgesamt 36 verschiedene Kalender“ weiterlesen

Trainerkarussel in der Kreisklasse Schweinfurt 2

Koch-Bayern-Kitzingen-SG-Castell-Wiesenbronn

Oliver Koch, oben im Trikot von Bayern Kitzingen, bleibt auch in der Saison 2018/2019 Spielertrainer bei der SG Castell/Wiesenbronn. Nach den damals (2014/15) noch gut in der Landesliga spielenden Bayern Kitzingen und der SG Buchbrunn-Mainstockheim ging Koch als Spielertrainer zur SG Castell/Wiesenbronn und schaffte mit der Mannschaft den Sprung aus der A- in die Kreisklasse 2 SW. Dort überwintert er mit seiner Mannschaft auf Platz 3.

Felix-Manger-FC-Stadelschwarzach

Anders die Situation beim Tabellenführer der Kreisliga 2 SW wo die beiden Spielertrainer Felix Manger (Bild oben) und Peter Zay (Bild unten) nicht mehr als Trainer der DJK Stadelschwarzach für die Saison 2018/19 zur Verfügung stehen werden.

Peter-Zay-Stadelschwarzach

Lissi Bauer Preisträgerin im Fußballkreis Würzburg bei der 19. DFB-Sonderehrung in Rimpar

Lissi-Bauer--tg-Höchberg

Lissi Bauer wie ich sie kenne. Immer gut drauf und hilfsbereit. Herzlichen Glückwunsch zu der Auszeichnung.

Laudatio für die Preisträgerin im Fußballkreis Würzburg von Ludwig Bauer für Lissi Bauer von der TG Höchberg. Seit 2006 ist sie bei den Fußballern und diese spielen hochklassig als Schiedsrichterbetreuerin und als Zeugwartin ein Begriff. Sie wurde Ansprechpartnerin für die Spieler in allen Belangen. Bei jedem Freundschafts- oder Pflichtspiel werden die Spieler mit saisonalen Obst und Müsliriegeln versorgt. Natürlich dürfen Energiedrinks nicht fehlen. Während des Spieles ist sie für die Erstversorgung einer Verletzung zuständig und hilft dabei die ersten Schmerzen zu lindern. Sie ist immer als erste vor Ort und richtet die Umkleidekabine für die Spieler mit Trikots und Aufwärmtrikots her. Bei Heimspielen ist sie mindestens 3 Stunden mit ihrem Mann vor Ort und geht auch als Letzte nach dem Säubern und Aufräumen der Kabine von Bord. Bei den Spielen klärt sie mit dem Zeugwart des Gegners die Trikotfarben ab, war eigentlich einmalig in der Landesliga ist. Wenn Not am Mann ist, hilft sie auch mal bei der 2. Mannschaft als Betreuerin aus. Für 3 aktive Mannschaften hält sie den Trikotraum in Schuss und die Trikotsätze sind sauber gewaschen in den Schränken der einzelnen Mannschaften aufgeräumt. Bei allen Vereinsfesten hilft sie mit, kümmert sich um die Dekoration, ist verantwortlich für die Küche und stellt das Küchenteam immer selbst zusammen. Für dieses Engagement, das noch nicht das Ende der Fahnenstange sein sollte, dankt der DFB mit dieser nicht käuflichen Uhr. Ich beglückwünsche zur DFB-Sonderehrung 2017 Frau Elisabeth Bauer von der Turngemeinde Höchberg.

Höchberg-im-Regen Lissi Bauer

Und auch Dieter Köberle (Bild unten) vomm SSV Kitzingen, wurde in der alten Rimparer Knabenschule für sein ehrenamtliches Engagement für seinen Verein mit Urkunde und Uhr geehrt.

Dieter-Köberle-SSV-Kitzingen

Portrait des französischen Künstlers Paul Gauguin in „Gauguin“ beim CINEWORLD Film-Café

GAUGUIN_Foto2-Studiocanal

Paul Gauguin, verstoßen von der französischen Gesellschaft und abgeleht von den Menschen auf Tahiti, führt ein Leben finanzieller Not und innerer Zerrissenheit. Als obsessiver Künstler, stets getrieben von dem Wunsch, mit gesellschaftlichen Konventionen zu brechen, schafft er in der Wildnis von Tahiti für seine Zeit außerwöhnliche Kunstwerke. Das CINEWORLD-Erlebniskino zeigt am Donnerstag 7. Dezember, in seinem nachmittäglichen Film-Café „Gauguin“. Start ist um 15 Uhr mit aromatischem Kaffee und leckerem Kuchen aus der Bäckerei Will Kitzingen. Der Film beginnt um 16 Uhr.

Mit viel Ausdruckskraft und Sensibilität bringt Vincent Cassel diese innere Gebrochenheit und den ambivalenten Charakter Gauguins in Edouard Delucs gleichnamigem Erstlingswerk auf die Leinwand. Cassel, der Grand Maître der französischen Schauspielkunst, bewegt sich leichtfüßig zwischen Hollywoodfilmen („Ocean’s Twelve“, „Black Swan“, „Jason Bourne“) und preisgekröntem Arthaus Kino („Eine dunkle Begierde“, „Mein Ein, Mein Alles“).

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Gauguin“
Tahiti, 1891. Der französische Künstler Paul Gauguin hat sich in sein selbsterwähltes Exil nach Französisch-Polynesien zurückgezogen. Er lässt sich vom Dschungel verschlucken, trotzt Einsamkeit, Hunger und Krankheit. Während seinen Erkundungstouren über die Insel trifft er auf die junge Eingeborene Tehura, die seine Muse und auch Modell seiner bekanntesten Gemälde werden wird. Als freier Mann in der Wildnis – fernab der Politik und Regeln eines zivilisierten Europas, entwickelt er einen neuen Stil des Malens. Paul Gauguin, verstoßen von der französischen Gesellschaft und abgelehnt von den Menschen auf der Insel, führt ein Leben finanzieller Not und innerer Zerrissenheit. Als obsessiver Künstler, stets getrieben von dem Wunsch, mit gesellschaftlichen Konventionen zu brechen, schafft er in der Wildnis von Tahiti für seine Zeit außergewöhnliche Kunstwerke.

Tobias Jäger wird neuer Trainer in Kleinrinderfeld

Marktbreits Coach Tobias Jäger wird, nach einem Bericht der Mainpost (Lesbar auf den Seiten des TSV Kleinrinderfeld), zur Saison 18/19 der neue Trainer in Kleinrinderfeld. Jägers größter Erfolg als Trainer bei Marktbreit/Martinsheim war das erreichen der Relegation zur Landesliga am Fronleichnamstag 2016 in Marktbreit vor über 600 Zuschauern gegen den jetztigen Landesligisten TuS Feuchtwangen.

Tobias-Jäger-auf-dem-Platz

Tobias-Jäger-immer-mit-vollem-Einsatz

Tobias-Jäger-Spielertrainer-SG-MarktbreitMartinsheim

Fotos oben: Tobias Jäger Jäger war früher selber in Kleinrinderfeld auf dem Platz gestanden und ist Vielen noch gut als Kapitän des Würzburger FV in Erinnerung.

Manuel-Jäger

Bruder Manuel Jäger spielt ebenfalls bei Kleinrinderfeld auf dem Foto beim Spiel in Abtswind.

Hans-Jürgen-Meyer-TSV-Kleinrinderfeld

Hans-Jürgen Meyer TSV Kleinrinderfeld

Jürgen-Scheder--Kleinrinderfeld

Jürgen Scheder TSV Kleinrinderfeld

Rimpars-Trainer-Harald-Funsch-hatte-Spielfrei

Harald Funsch als Trainer Vorgänger des Teams Scheder/Meyer. Zur Zeit beim Landesligisten in Rimpar tätig.