Bahnhof wieder in Kitzinger Hand

Dazu schreibt OB Stefan Güntner auf seiner Facebook Seite: „Der Dank gilt den lokalen Investoren, die intern Druck gemacht und so den Verkauf an die Stadt angeleiert haben. Dank gilt auch den Kolleginnen und Kollegen im Stadtrat, die in der Sitzung gestern grünes Licht gegeben haben. Und natürlich gilt es auch meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung zu danken, die mit Hochdruck an dem Vertrag gearbeitet haben.Bis wir jetzt die Schlüssel bekommen , dauert es zwar noch ca. 4 Wochen, aber die Zeit gilt es zu nutzen. Jedenfalls haben wir jetzt die Möglichkeit Bahnhof und Umfeld zu gestalten! „

Von Weikersheim in den Rosengarten von Kitzingen

Angetörnt von den herrlichen Rosen im Weikersheimer Schlosspark machten wir nach der Rückkunft einen Törn durch den Kitzinger Rosengarten. Im Resümee: In Kitzingen sind die Rosen genau so schön und auch genauso nass. Für Rosenliebhaber ein Muss. Dann waren da noch die Radfahrer aus Duisburg und Erbach. Die Ihre Fahrzeuge auf dem neuen Parkplatz am Bahnhof geparkt haben. Sie fahren jetzt bei besten Radfahrerwetter in vier Tagen von Kitzingen nach Bayreuth am Main entlang. Normalerweise, sagte einer von den Dreien, wären sie jetzt auf Malle und würden dort rum düsen.

Kein belüfterer Park and Ride

Spaziergang am Sonntagmorgen. Ohne Kamera nur mit dem Smartphone. Entzugserscheinung bereits in der Kaltensondheimer 🙂

Stadtspaziergang am 1.Mai Morgen

Früher sind wir am 1.Mai immer zum Henninger Turm Rennen nach Frankfurt gefahren. Heute halt eine ausgiebiger Spaziergang durchs menschenleere Kitzingen.