Buchtipp: Spuk in Bayern

In Bayern gibt es nicht nur hohe Berge, grüne Wiesen und das traditionelle Oktoberfest, sondern auch viele Geister, jede Menge rätselhafte Vorkommnisse und paranormale Erscheinungen wie zum Beispiel den Geist von Ludwig II. am Starnberger See. Zahlreiche Schauplätze wie unheimliche Wälder, geheimnisumwitterte Seen und gespenstische Burgen laden zu einer weiß-blauen Gänsehaut-Tour durch den Süden Deutschlands ein. Die bekannte Spuk-Autorin Gabriele Hasmann erzählt wahre Geschichten von mysteriösen Begegnungen, verwoben mit historischen Hintergründen und persönlichen Zeugenaussagen.

Produktdetails:
ISBN: 978-3-8000-7725-0
Titel: Spuk in Bayern – Gabriele Hasmann
Untertitel: Der königliche Wassergeist, die Weiße Frau und andere mysteriöse Begebenheiten
Seitenanzahl: 168

Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern

Diesen Donnerstag beginnt die Eintragungsfrist für das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern. Bis spätestens 13. Februar hat jedeR Wahlberechtigte die Chance, sich mit einer Unterschrift für weniger Ackergifte, mehr ökologisch bewirtschaftete Flächen, eine bessere Biotopvernetzung und einen besseren Schutz unserer Gewässer vor Nitrateintrag auszusprechen.

Tragen sich mindestens eine Million Menschen (bzw. 10% der Wahlberechtigten) auf den Rathäusern ein, muß der Landtag über die geforderten Gesetzesänderungen abstimmen. Bei einer Ablehnung käme es anschließend zu einem Volksentscheid, was es zuletzt 2010 für den Nichtraucherschutz gegeben hat.

Das Volksbegehren wurde ursprünglich von der ödp auf den Weg gebracht, inzwischen wird es aber von weit über 100 verschiedenen Parteien, Verbänden, Vereinen und Firmen unterstützt: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/buendnis-partner/

Wer die Forderungen des Volksbegehrens, die man im Detail unter https://volksbegehren-artenvielfalt.de/ finden kann, unterstützen kann und möchte, sollte am besten auch Freunde, Verwandte und Nachbarn aufmerksam machen, damit die Million zu schaffen ist. Notwendig zur Eintragung ist lediglich ein Ausweis. Die Öffnungszeiten der Rathäuser findet man unter https://rathausfinder.volksbegehren-artenvielfalt.de/