Landesliga FC Geesdorf – FC Lichtenfels 6:1

Der 1.FC Geesdorf erteilte, bei schönem Fußballwetter, dem 1. FC Lichtenfels eine Lehrstunde und gewann mit 6:1. Auf dem Papier ging der 1.FC Geesdorf als Favorit ins Spiel gegen den 1. FC Lichtenfels – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Kurz nach Spielbeginn schockte Vincent Held den 1. FC Lichtenfels und traf für den 1.FC Geesdorf im Doppelpack (3./7.). Der 1.FC Geesdorf baute die Führung aus, indem Niclas Staudt zwei Treffer nachlegte (25./44.). Der Treffer von Felix Lehrmann aus der 25. Minute bedeutete vor den 102 Zuschauern fortan eine deutliche Führung zugunsten des Teams von Coach Jannik Feidel. Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Oliver Müller, der noch im ersten Durchgang Tobias Zollnhofer für Felix Lausch brachte (33.). In der ersten Hälfte wurde der 1. FC Lichtenfels nach Strich und Faden auseinandergenommen, was zur Pause in einen desolaten Rückstand mündete. Leon Holzheid erzielte in der 50. Minute den Ehrentreffer für die Gäste. Eigentlich war der 1. FC Lichtenfels schon geschlagen, als Staudt das Leder zum 1:6 über die Linie beförderte (55.). Jannik Feidel setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Alexander Schmidbauer und Marcel Solick auf den Platz (67.). Mit Simon Weiglein und Held nahm Jannik Feidel in der 72. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Sandro de Candido und Erik Reuß. Schlussendlich setzte sich der 1.FC Geesdorf mit sechs Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde. Zahlen zum Match findet man hier.

Landesliga Nordwest: FC Geesdorf – FC Lichtenfels 1:1

Geesdorf wurde seiner Favoritenrolle gegen Lichtenfels nicht gerecht und erreichte nur ein mageres 1:1 Unentschieden. Bei brütender Sommerhitze schaffte Niclas Staudt in der 21. Minute den Ball irgendwie über die Linie zu befördern. Die Freude währte nur bis zur 37. Minute als Martin Hellmuth vor 137 Zuschauern den Ausgleich markieren konnte. Eine Ecke wurde nicht gut abgewehrt und plötzlich zappelte der Ball im Netz der Unterfranken.

Landesliga Nordwest: FC Fuchsstadt – FC Lichtenfels 1:2

Selbstbewusste Lichtenfelser rockten, bei herrlicher Abendsonne, die Kohlenberg Arena in Fuchstadt. Maximilian Pfadenhauer brachte die Oberfranken in der 27.Minute mit einem sehenswerten Treffer in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Lukasz Jankowiak auf 2:0 für die Gäste. In der 59.Minute hoher Ball in den Strafraum von Lichtenfels, Sebastian Bartel verlängert mit dem Kopf und Dominik Halbig drückt den Ball mit dem Kopf über die Linie zum 1:2 Anschlußtreffer. Trotz starken Szenen der Fuchsstädter reichte es nicht mehr zum Ausgleichstreffer und die drei Punkte entführen die Korbstädter.