A weng läff#772 – Frische Luft nach Regennacht

Für mich als Pollenallergiker genieße ich solche Morgenläufe besonders. Im Ohr u.a. Damon Albarn – Mr Tembo

Später noch eine Runde im komplett leeren Becken des Kitzinger Freibades geschwommen. Als ich dann aus der Umkleide kam traf ich noch eine Bekannte von der ich viele Jahre nichts gehört hatte. Zuhause war der Vorteig reif und ich habe ein leckeres Rosinenlaibchen gebacken. Hauptzutat natürlich Dinkelvollkornmehl, aber auch Magerquark, Eier, Kurkuma, Hefe, Zimt und Erdnuss Mehl kam zum Einsatz. Sehr lecker und hoher Proteingehalt und Rosinen sind basisch. Die getrockneten Weintrauben sind die unangefochtenen Sieger unter den basischen Lebensmitteln, denn ihr PRAL-Wert liegt bei -21. Das Gute ist, dass Sultaninnen ganz leicht in den Speiseplan integriert werden können, wie zum Beispiel in den von mir gebackenen Kuchenlaibchen.

A weng lääff #311 – Klinge und zurück

Aus- und Einblicke beim Morningwalk, heute nicht am Main. Heute ging es, bei strahlenden Sonnenschein, durch Esbach und Klinge zum Natogate. Bisschen Waldbaden. Vorbei am Wein to go, dem Nonnenbrünnle und dem Lost Golfplace. Und dann noch was erfreuliches: Ich bin vom Projekt Unquadtrium mittlerweile beim Projekt Californium angekommen. Jeder der sich ein bisschen mit Ordnungszahlen auskennt weiß was das bedeutet. 🙂