Derbytime auf dem Bayernplatz Bayern Kitzingen – SC Schwarzach

Die beiden Bezirksligaabsteiger des letzten Jahres standen sich auf dem Bayernplatz erneut gegenüber. Die Bayern mit einer guten Serie im Rücken auf dem zweiten Platz der Tabelle stehend und die Schwarzacher mit neuem Trainer. Thomas Redelberger hat in den zwei Wochen seiner Trainerzeit der Mannschaft schon deutliche Impulse geben können. Angetreten ohne die Winterzugänge Fabian Silling und Simon Pauly aber mit einem bärenstarken Nino Scheidler, der nach langer Verletztungspause ein starkes Match ablieferte. Mehr Bilder zum Spiel von mir gibt es hier bei der Mainpost – Spielinfos hier beim BFV.

Der hätte auch drin sein können. Kurz vor der Halbzeit vergibt Spielertrainer Tim Reiner eine große Chance zum Ausgleich. Julian Müsch beobachtet die Szene.
Thomas Redelberger so wie man ihn kennt. Dirigierend mit den nötigen Anweisungen.
Philipp Schlarb(r) – Nico Eichelbrönner
Markus Weckert beim Einwurf. Beobachtet von Bayerntrainer Thomas Hofmann und Sportleiter Erwin Klafke.
Volle Konzentration – Marcel Scherer Bayern (l) und Fabian Rabenstein der Torschütze zum 1:0 für Schwarzach.
Bayerntrainer Thomas Hofmann beim Halbzeitspurt durch den Rasensprenger
Ausgleich durch Sandro Especiosa Schwarzachs Torhüter Rene Schnur ohne Chance – Sepper Korn staunt.
Torjubel bei den Bayern v.l.n.r. Sandro Especiosa, Philipp Schlarb, Marcel Geitz , Szymon Phouthavong
Nach diesen Foulspiel von Patrick Gutsche an Philipp Schlarb im Strafraum gab es den fälligen Strafstoß den Tolga Arayici zur zeitweiligen 2:1 Führung sicher verwandelte.
Back to the Roots und auch immer gerne gesehene Gäste auf dem Bayernplatz die Bayernligaspieler des TSV Abtswind Mathias Brunsch (r.), Florian Warschecha (m.) und Shawn Hilgert.

Thomas Redelberger übernimmt den SC Schwarzach schon ab nächsten Dienstag

Wenn der SC Schwarzach an diesem Sonntag, 24. Februar, 14:00 Uhr, mit dem Auswärtsspiel bei der SG Buchbrunn-Mainstockheim in die Rückrunde der Kreisliga 1 Würzburg startet, wird Frank Wettengel nicht mehr an der Seitenlinie des SCS stehen.

Der Verein ist vergangene Woche der Bitte des A-Lizenzinhabers, sein Trainerengagement ab sofort zu beenden, nachgekommen. Die Entscheidung hatte keine sportlichen Gründe – sowohl der SCS als auch Wettengel hätten die Saison gerne zusammen zu Ende gebracht.

Die letzten Einheiten vor dem Pflichtspielauftakt wurden daher kurzfristig von Wolfgang Schneider geleitet, der die Mannschaft auch am Sonntag in Buchbrunn betreuen wird.

Mainschleifenderby im Sickergrund – SC Schwarzach – VfL Volkach in der Vorbereitung


Helmuth Weisensel ist nicht nur Trainer das VfL Volkach. Als Co-Trainer der Bayern-Auswahl betreut der Fußballlehrer aus Schleerieth diese auch beim Uefa-Regions-Cups. Mehr zum Spiel gibt es hier. Das Spiel endete 4.0 für Schwarzach.


Auf gleicher Höhe 😉 Der Ex-Geesdorfer Fabian Hahn und Simon Pauly Neuzugang bei den Schwarzachern der sich mit zwei Toren gut einführte


Nico Eichelbrönner SC Schwarzach und Daniel Caspari (in Neon)


Maximilian Lutz Volkach und Tobias Schulz hinten


Fabian Sillig, starker neuzugang bei den Schwarzacher. Der Geiselwinder kam vom SSV Kitzingen


Thomas Redelberger ab der Saison 2019/20 Trainer bei den Schwarzachern schaute sich das Spiel seiner zukünftigen Mannschaft an


Markus Weckert schon gut in Schuß, hinten Schwarzachs Torhüter Rene Schnur


Alexander Lang immer eine Stütze seiner Mannschaft


Gut aufgelegter Julius Stroehlein


Volkachs Kapitän Lucas Springer und Patrick Weber Schwarzach


Neuzugang Simon Pauly

Thomas Redelberger übernimmt den SCS im Sommer

Wie der SC Schwarzach Herren auf seiner Facebook Seite schreibt übernimmt der langjährige Unterpleichfelder Trainer den SC Schwarzach. Unten die Meldung

„Thomas Redelberger wird ab Sommer beim SC Schwarzach an der Seitenlinie stehen! Der 36-Jährige, der nach sechs Jahren beim TSV Unterpleichfeld aktuell eine Pause einlegt, wird den SCS ab der Spielzeit 2019/20 coachen. Zuvor war Redelberger, der den TSV von der Kreisliga in die Landesliga führen konnte, als Co-Trainer beim ASV Rimpar tätig.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Thomas für Schwarzach entschieden hat und sind uns sicher, dass wir mit ihm einen ausgezeichneten Trainer gefunden haben, der perfekt zu uns passt“, erklärt SCS-Vorstand Josef Hitzinger: „Thomas hat in Unterpleichfeld großartige Arbeit geleistet und uns in den Gesprächen von Beginn an absolut überzeugt. Zuerst einmal liegt jedoch unser voller Fokus auf der Rückrunde.“

„Durch die angenehmen Gespräche mit der Vorstandschaft wurde mir ein funktionierendes Umfeld aufgezeigt, in dem mit viel Engagement und Herzblut gearbeitet wird. Was in Schwarzach bereits geleistet wurde und noch in Planung ist, hat mich beeindruckt“, sagt Redelberger, der seit vergangenem Jahr in Würzburg DFB-Stützpunkttrainer ist: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und unseren gemeinsamen Weg. Ich bin überzeugt, dass in Mannschaft und Verein weiteres Entwicklungspotenzial steckt.“

Anfang dieser Woche hatte der SCS bekanntgegeben, dass der Vertrag des aktuellen Trainers Frank Wettengel in beiderseitigem Einvernehmen nach der laufenden Saison endet.“

Schwarzach und Wettengel beenden Zusammenarbeit im Sommer

Der SC Schwarzach und Frank Wettengel werden ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag  nicht verlängern. Darauf haben sich der Verein und der A-Lizenzinhaber in beiderseitigem Einvernehmen verständigt. Damit wird Wettengel bei den Schwarzachern, die in der Kreisliga 1 Würzburg derzeit auf Platz neun stehen und am 1. Mai im Pokalfinale auf den TSV Lohr treffen werden, nicht über den Sommer hinaus an der Seitenlinie stehen.

Karsten Geißner geht bei Blau-Weiss Leinach in die dritte Saison

Karsten Geißner aus Rottendorf wird auch weiterhin Trainer des FC Blau-Weiss Leinach sein. Auch in der Saison 19/20 wird er die Mannschaft des derzeitigen Zweiten der Kreisliga WÜ 2 coachen. Die Bilder entstanden in der Saison 17/18 in der Bezirksliga Unterfranken West auf den Sportplätzen der Bayern in Kitzingen und in Schwarzach.

Winter-Doppelpack: Simon Pauly und Fabian Sillig tragen künftig das SC Schwarzach Trikot

Wie der SC Schwarzach auf seiner Facebook Seite bekannt gibt hat er prominente Neuzugänge für die weitere Saison. „Kurz vor Weihnachten dürfen wir zwei hervorragende Nachrichten verkünden: Simon Pauly und Fabian Sillig laufen ab sofort für unseren SC Schwarzach auf! Simon ist Schwarzacher und im Umkreis unter anderem aufgrund seiner Stationen beim TSV Abtswind, der FVgg Bayern Kitzingen und dem 1. FC Sand weitbekannt. Der 33-jährige Stürmer, der viele Jahre in der Bayernliga und Landesliga seine Treffsicherheit unter der Beweis gestellt hat, kehrt damit zu seinem Heimatverein zurück.Fabian kommt ursprünglich aus Geiselwind und wechselt vom SSV Kitzingen ins Schwarzacher Becken. Der 24-jährige Außenverteidiger war in den vergangenen Jahren Stammkraft bei den Siedlern und sammelte dort auch Erfahrungen in der Bezirksliga. Wir freuen uns riesig über eure Entscheidung für den SCS und fiebern euren ersten Einsätzen entgegen!“


Simon Pauli – Das Bild stammt vom Match am 14.10 2014 Bayern Kitzingen gegen Baiersdorf.


Fabian Sillig