Morgenspaziergang im Garstädter Vogelschutzgebiet

Das Vogelschutzgebiet Garstadt ist ein bei Heidenfeld, Gemeinde Röthlein und Garstadt, Gemeinde Bergrheinfeld im Landkreis Schweinfurt gelegenes Naturschutzgebiet. Das Schutzgebiet umfasst den großen Weiher einer ehemaligen Kiesgrube und wurde 1988 unter Schutz gestellt. 2001 wurden mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet „Erweiterung des Vogelschutzgebietes Garstadt“ weitere Weiher und Uferbereiche unter Schutz gestellt. Die Seen des Vogelschutzgebietes entstanden aus einem wirtschaftlich genutzten Sand- und Kiesabbaugebiet. Durch den Kiesabbau entstand eine Seenplatte mit Feuchtgebieten, Auwäldern, Wiesen und Schilfflächen, die viel Platz für die Vogelwelt bietet. Gesichtet wurden bisher mehr als 270 Vogelarten. Brutvögel im Gebiet sind unter anderem Rebhuhn, Zwergdommel, Purpurreiher, Wendehals, Grauspecht, Mittelspecht, Rohrschwirl, Halsbandschnäpper, Nachtigall und Blaukehlchen. Quelle: Wikipedia. Barbara und mir hat es ganz gut gefallen an dem nebelichen Morgen Mitte September. Der Besuch einen Monat früher wäre unter Umständen besser gewesen.

A weng lääff #164 – Rote Trauben in Etwashausen

Aus- und Einblicke beim Morningwalk am Main. Heute wieder mit kalifornischen Partikeln im andalusischen Hoch. An der Westküste der USA wüten die schlimmsten je aufgezeichneten Brände. Der Rauch ist in große Höhe aufgestiegen und hat es über den Atlantik nach Deutschland geschafft. Dies hat auch für unser Wetter Folgen wie man bei jeden Sonnenauf- oder Untergang sehen kann.. In einer Satellitenauswertung der NASA sieht man, wie Partikel von der Westküste zunächst über Nordamerika und dann mit einem Tiefdruckgebiet über den Atlantik transportiert werden. Laut einer Analyse der Europäischen Organisation für meteorologische Satelliten haben die Partikel bereits am Freitag Mitteleuropa erreicht. Der Gouverneur von Kalifornien Gavin Newsom hatte am Freitag bei der Besichtigung einer von den Flammen zerstörten Gegend in die Fernsehkameras gesagt: „Die Debatte über den Klimawandel ist beendet. Kommen Sie einfach in den Staat Kalifornien, schauen Sie es sich mit Ihren eigenen Augen an“.

A weng lääff #163 – Sunrise dodal

Aus- und Einblicke beim Morningwalk am Main. Sonnenaufgangsspektakel am Himmel. Die Farbintensität kommt tatsächlich von den Waldbränden in den USA. Feinste Partikel werden mit dem Jetstream in 17 km Höhe über den Atlantik getragen und die lassen Sonnenauf- und Untergänge farblich intensiver wirken.

A weng lääff #140 – der Sonne entgegen

Aus- und Einblicke beim Morningwalk am Main.

Obwohl es heute nochmal richtig warm werden soll, kann man den Spätsommer schon riechen. Die Tage werden kürzer, die Weintrauben reifen heran und die Zwetschgenbäume biegen sich vor Früchten. Unten ein paar Bilder von heute morgen. Wie immer mit dem Smartphone gemacht.

A weng lääff #135 – Sehr früh unterwegs

Aus- und Einblicke beim Morningwalk am Main. Ab sechs Uhr unterwegs und es hat wenig abgekühlt. Mit Bildern von gestern Abend. Ein joggender Oberbürgermeister und eine Bild von einer amerikanische Kletter Trompete – Campsis radiacns. Beheimatet und weitverbreitete ist sie in den zentralen bis östlichen USA. Es ist eine verholzende Liane die in verschiedenen Farben blüht, gelb – orange – rot. Nachschub für die Allure. Hund Artur und ein flüchtender Hase. Wieso soll ich wegfahren unsere Heimat bietet so viel man muß nur die Augen offeb halten.