BZL Ufr-West – SG Buchbrunn-Mainstockheim – TSV Neuhütten-Wiesthal 1:1

Der TSV Neuhütten-Wiesthal kam beim Gastspiel in Mainstockheim trotz Favoritenrolle nicht über ein 1:1-Remis hinaus.. Vielleicht war es auch daran gelegen das vier Sportskameraden erst am Morgen mit dem Flieger von einem Junggesellenabschied gekommen sind. 🙂 Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich die SG Buchbrunn-Mainstockheim vom Favoriten.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Alexander Gerlein sorgen, dem Alexander Schubert das Vertrauen schenkte (57.). Alexander Gerlein brach für den TSV Neuhütten-Wiesthal den Bann und markierte in der 60. Minute die Führung. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Gast noch einen Doppelwechsel vor, sodass Andre Wirzberger und Nicolas Götz für Carsten Heuer und Robin Mill weiterspielten (88.). Daniel Kübler machte dem TSV Neuhütten-Wiesthal kurz vor Ultimo noch einen Strich durch die Rechnung, als er den späten Ausgleich sicherstellte. Letztlich gingen die SG Buchbrunn-Mainstockheim und der TSV Neuhütten-Wiesthal mit jeweils einem Punkt auseinander.

Große Sorgen wird sich Oliver Bayer um die Defensive machen. Schon 80 Gegentore kassierte die SG Buchbrunn-Mainstockheim. Mehr als drei pro Spiel – definitiv zu viel. Vier Siege, vier Remis und 16 Niederlagen haben die Gastgeber derzeit auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang der SG Buchbrunn-Mainstockheim auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Der TSV Neuhütten-Wiesthal verbuchte insgesamt neun Siege, acht Remis und acht Niederlagen.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist die SG Buchbrunn-Mainstockheim zu Spfrd Sailauf, während der TSV Neuhütten-Wiesthal am selben Tag bei ASV Rimpar antritt.

BZL Ufr-West: TSV Rottendorf – TSV Neuhütten-Wiesthal, 2:3

Obwohl der TSV Rottendorf auf dem Papier der klare Favorit war, mussten sie bei regnerischem Wetter gegen den Gegner aus dem Spessart eine überraschende 2:3-Pleite einstecken. Der TSV Neuhütten-Wiestal ging bereits in der 15. Minute durch Felix Schanbacher in Führung. Wenig später war Nicolas Schubert mit dem Ausgleich zur Stelle (20.). in der 80. Minute war es dann Steffen Englert der vor 130 Zuschauern das zweite Tor für die Gäste erzielte. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit erhöhte Christian Huth zum 1:3. Das zweite Tor vom Rottendorfer Nicolas Schubert in der 90. Minute konnte aber nicht verhindern das die Spessarträuber drei Punkte aus Rottendorf entführten. Mehr zum Spiel gibt es hier.

Ligaeinteilung bei den beiden Bezirksligen in Unterfranken oder wenn das Derby in Rottendorf ist

Westgruppe: TuS Aschaffenburg-Leider, FC Südring Aschaffenburg (N), SV Erlenbach/Main (A), TuS Frammersbach, DJK Hain, TSV Heimbuchenthal, SpVgg Hösbach-Bahnhof, TSV Keilberg, SSV Kitzingen (N), TSV Lohr (N), TSV Neuhütten-Wiesthal, TSV Retzbach, TSV Rottendorf, Spfrd. Sailauf, TSV Uettingen, TV Wasserlos (N).

Die Kreisligameister von 2019 SSV Kitzingen und TSV Lohr sind wieder in der Bezirksliga vereint. Das Foto entstand beim Match am 13.April 2016 und zeigt Aljoscha Keßler vorne, der nach einem Gastspiel bei der zweiten Mannschaft in Abtswind wieder zurück an die Rote Erde gekommen ist und hinten Christian Mathea der 2018 bei einem Freundschaftsspiel in Zellingen seines FV Bachgrund einem brutalen Foulspiel zum Opfer fiel. Ob er wieder spielen kann ist mir nicht bekannt.
Noch ein Foto aus dem Match: Julian Genheimer, der immer noch beim TSV Lohr kickt und Florian Eschenbacher der nach der Saison 2015/16 zum TSV Wiesentheid gewechselt ist und dort meistens in der 2.Mannschaft zum Einsatz kam, die bekanntlich aus der Kreisklasse abgestiegen ist. Mehr Bilder von Spiel gibt es hier.

Ostgruppe: DJK Altbessingen, FC Bad Kissingen, TSV Bergrheinfeld, DJK Dampfach, TSV Forst, TSV Gochsheim, DJK Hirschfeld (N), TSV Münnerstadt, SV-DJK Oberschwarzach, SV Rödelmaier, FC Sand II (N), Spfrd. Steinbach(N), FC Thulba, SV-DJK Unterspiesheim, FC Westheim/HAB (N), TSV/DJK Wiesentheid

TSV Rottendorf – TSV Neuhütten-Wiesthal Bezirksliga Unterfranken West

Bei herrlichen Frühlingswetter sahen 160 Zuschauer auf dem Sportgelände Am Grasholz Rottendorf eine ausgeglichene erste Halbzeit. mit Chancen auf beiden Seiten. Der Knoten für Rottendorf platzte nach dem Eigentor von Andre Wirzberger in der 41.Minute der nach einer scharfen Hereingabe von Martin Hesselbach einen sehenswerten Treffer erzielte. Torhüter Philipp Wirzberger war ohne Chance. Die weiteren Treffer zum 4:0 Heimsieg steuerten Julian Weber, Daniel Ritter und Martin Hesselbach bei. Mehr Bilder von mir gibt es hier. Spielinfo gibt es hier.