Wunderbare Geschichte „Der Buchladen der Florence Green“ im CINEWORLD Film-Café

Florence Green eröffnet entgegen vieler Widerstände Ende der 1950er einen Buchladen, muss sich anschließend allerdings mit Violet Gamart darum streiten, dass er geöffnet bleiben darf. Den herrlichen Film „Der Buchladen der Florence Green“ präsentiert das CINEWORLD Mainfrankenpark am Donnerstag, 21. Juni, in seinem Film-Café. Start ist um 15 Uhr im Restaurant OSKARs mit aromatischem Kaffee und leckeren Kuchen aus der Bäckerei Will Kitzingen. Um 16 Uhr beginnt der Film.

„Der Buchladen der Florence Green“ basiert auf dem Roman „The Bookshop“ von Penelope Fitzgerald, den die britische Autorin, die selbst eine Zeit lang in einem Bücher-Geschäft gearbeitet hatte, im Jahr 1978 herausbrachte. Im Deutschen erschien das Werk unter dem Titel „Der Buchladen“.

Die spanische Regisseurin Isabel Coixet hat zusammen mit ihrer Darstellerin Patricia Clarkson im Vorfeld außerdem bereits die Filme „Elegy oder die Kunst zu lieben“ (2008) und „Learning to Drive – Fahrstunden fürs Leben“ (2014) gedreht. Gefilmt wurde „Der Buchladen der Florence Green“ vorrangig in Nordirland, aber auch im spanischen Barcelona.

Infos und Karten bei der CINEWORLD Hotline (0 93 02) 93 13 04, an den CINEWORLD Ticketkassen sowie platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de

Inhalt „Der Buchladen der Florence Green“
Florence Green (Emily Mortimer) ist eine verwitwete Frau, die in den späten 1950er Jahren in die kleine Küstenstadt Hardborough im Osten Englands zieht. Nachdem sie früh ihren Mann verloren hat, mit dem sie eine Liebe zu Literatur aller Art teilte, möchte sie ihren Traum verwirklichen und beschließt, eine kleine Buchhandlung eröffnen, um die anderen Bewohner des verschlafenen Städtchens mit aufregenden und interessanten Geschichten aus ihrer Lethargie zu reißen. Zunächst geht ihr Plan auf, die von ihr verkauften Bücher finden überall Anklang und sogar der eigenbrötlerische, zurückgezogen lebende Mr. Brundish (Bill Nighy) findet Gefallen am neuen Buchladen und dessen Besitzerin. Doch dann macht die einflussreiche Violet Gamart (Patricia Clarkson) Ärger, die zu den angesehensten Personen in Hardborough gehört und befürchtet, die Kontrolle über die Stadt und ihre Bewohner zu verlieren…

Auf dem Weg zum Heidenheimer Weltenbummlertreffen

Heute morgen kam eine Schweizerin aus Baden bei Zürich zu mir in den Womo Container und erzählte eine interessante Geschichte.Sie seien auf dem Weg zum Heidenheimer Weltenbummlertreffen. Früher seien sie mit ihrem Mercedes Geländetransporter von dem nur 500 Stück hergestellt wurden und dann im vorderen Orient verkauft wurden in Asien und Afrika unterwegs gewesen. Er sei etwas untermotorisiert aber sie waren mit dem Bock schon in Syrien, allerdings vor dem grausamen Krieg, im Iran, in den postsowjetischen Staaten in Zentralasien wie Kasachstan, Kirgisistan, Turkmenistan, Usbekistan. Sie sind durch das tiefste Anatolien und Kurdistan mit ihm gefahren und einige Male seien sie in Nordafrika unterwegs gewesen.  Bon Voyage und Good luck.