Fotokurs in Kitzingen

Pandemie bedingt erst der zweite Kurs in diesem Jahr. In diesem Einsteigerkurs lernten die Teilnehmenden die Grundeinstellungen bei Sonnenschein und bewölkten Wetter, dann Macro, Portrait und Landschaftsaufnahmen. Hat wieder Spaß gemacht und es macht mir Freude den Leuten Fotografieren beizubringen, die auch das nötige Interesse dafür aufbringen, was allerdings in der Zeit der Handyknpserei immer weniger wird. Ich fotografieren dann auch immer mit einer sehr alten D1100 um Chancengleichheit zu haben. 🙂 Unten ein paar Beispiele. Danach bin ich ins Freibad hab meine 500m geschwommen, die Sonne genossen, mit Bekannten geschafelt und geflaxt. Um 19 Uhr bin ich dann heimgejoggt.

Schwanbergdonnerstag

Wie habe ich das Rennrad in Kroatien vermisst und es gab so schöne Berge dort. Freu mich aber jetzt schon auf mein Trainingslager Anfang Oktober auf Malle

A weng läff #481 – Zehn Tage Kroatien

Zehn Tage Kroatien haben mir gutgetan. Die Luft, die Sonne und das Meer einfach schön. Gewicht konnte ich halten bzw. um ein Kilo sogar verringern können. Hatte mir zu Hause ja noch einen großen Topf Müsli vorgemischt. Ingwer, frische Feigen und Aronia Beeren kaufte ich dann in Novalja auf der Insel Pag. Eigentlich ist Novalia durch den Strand Zrce zum beliebten Urlaubsziel für tausende Partytouristen geworden. Die Stadt ist touristisches Zentrum der Insel mit vielen Apartments und Unterkünften. Die Stadt hat laut Stadtverwaltung ca. 3.600 Einwohner. Im Sommer beherbergt Novalja, wie viele andere Urlaubsorte, aber deutlich viel mehr Menschen, die hier ihren Urlaub verbringen. Novalja bietet mit Hunderten von Ferienapartments, Ferienhäusern, großen Campingplätzen und Hotels ein ausgereiftes touristisches Angebot. Mit Bars, Restaurants und einer belebten Innenstadt kann man hier einen aktiven Urlaub unter Menschen verbringen. Begibt man sich aber ein Stück weg vom Stadtkern Novaljas, kann man aber auch schnell Ruhe, Erholung und die schöne Natur genießen und das habe ich dort gefunden. Schwimmen im Meer und die Wiederentdeckung des Joggens gefielen mir gut und machten mir Spaß. Am besagten Partystrand war ich auch einmal, aber die besoffenen jungen Menschen stießen mich ab. Wir hatten ein Premium Mobilhome auf dem Campingplatz Straško und fühlten uns sehr wohl. Aufregung gab es nur am vorletzten Tag als wir mitten in der Nacht geweckt wurden, weil ein Pinienwald nur 400m von unserem Stellplatz entfernt lichterloh brannte. Szenen wie in der Türkei oder Griechenland schossen mir durch den Kopf. Die Mitarbeiter des Platzes und die Feuerwehr von Novalia hatten den Brand dann nach einer Stunde im Griff. Wir konnten wieder die Taschen auspacken und weiterschlafen. Als ich mich heute Morgen auf die Waage stellte war mein Gewicht auf 88kg gesunken. Mehr Bilder gibt es in einem gesonderten Post. Irgendwann wenn ich wieder Zeit habe.

Noch komfortabler und entspannter große Filme im CINEWORLD Mainfrankenpark erleben – Neue Komfortsessel und Sofas in den Sälen

Damit der Kinobesuch noch komfortabler und entspannter wird, man die Abenteuer oder großen Gefühle auf der Leinwand noch besser und schöner erleben kann, hat das CINEWORLD Mainfrankenpark die Zeit des Lockdowns genutzt und alle Säle mit Premium-Kinosesseln ausgestattet.

Matthias Bielek, Erster Bürgermeister der Stadt Dettelbach, testete zusammen mit seiner Ehefrau Christina, der ehemaligen Fränkischen Weinkönigin, als einer der ersten die neuen Luxussessel. Die beiden waren sich einig: „Die Sessel sind eine absolute Bereicherung für die Gäste und machen das Filmerlebnis noch  angenehmer und schöner!“

Die ultra-bequemen Premium Plus Sitze mit ausfahrbaren Fußstützen stehen in den Sälen 2,4,5,6 und 8 zur Verfügung und kosten 4 Euro Aufpreis. Komfortable Premium Sitze gibt es in jedem Saal. Sie kosten genauso wie die Sofas in den beiden großen Sälen 3 und 6 jeweils 2 Euro mehr.

Die Premium-Kinosessel und die Sofas können platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de gebucht werden. Und auch im CINEWORLD ist eine Kasse geöffnet. Aktuelle Infos gibt es auch über facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark).

Cross-Doppelveranstaltung in Bensheim

In knapp zwei Wochen erwarten die Verantwortlichen des Fördervereins Radsport Hessische Bergstraße e. V. über 300 Radsportler zu einer Cross-Doppelveranstaltung in Bensheim. Am Samstag, 18. September wie auch am Sonntag, 19. September, geht es auf der neuen Crossstrecke in Bensheim nicht nur um Siege und Platzierungen, sondern auch in den Bundesligarennen um wichtige Punkte, die die Chancen auf eine bessere Startposition bei den Deutschen Meisterschaften Anfang Oktober in Kehl verbessern sollen.

Doch die Rennorganisatoren Luc Dieteren und Henning Jaecks, beides extrem erfahren bei der Durchführung von Radsportveranstaltungen in der Region, hadern derzeit noch mit den Meldezahlen. „Die Meldezahlen sind derzeit noch sehr zurückhaltend. Ich hoffe, dass sich die Sportler die Chance auf einen Start in Bensheim nicht entgehen lassen. Wir haben alles dafür getan, dass sie beste Bedingungen vorfinden werden. Das muss einfach honoriert werden und ich hoffe darauf, dass sich bei den Meldungen bald eine Verbesserung einstellt“, zeigt sich Luc Dieteren von der Radsportabteilung der SSG Bensheim ziemlich enttäuscht. Es sind etwas mehr als vier Wochen Zeit, die Organisation läuft auf Hochtouren. Die Radsportler die in Bensheim an den Start gehen, finden eine schnelle, technisch anspruchsvolle und konditionell fordernde Strecke vor. In Bensheim werden an diesem Wochenende jedoch nicht nur in den Bundesligarennen wichtige Punkte vergeben, man kann auch Meisterehren einfahren. Denn in Bensheim findet auch die offenen Hessenmeisterschaften im Cyclo-Cross statt. Und der knapp drei Kilometer lange Rundkurs ist nicht nur meisterwürdig, er ist extrem vielseitig. In sehr großen Teilen entspricht er dem Kurs, den es bei den Deutschen Crossmeisterschaften 2018 zu bewältigen gab. Eines der Highlights der Strecke sind die Teile, die es im GGEW-Bikepark zu bewältigen gibt. Sand- und Laufpassagen, rasante Abfahrten mit Steilkurven, aber auch eine kräftezehrende Treppe gilt es zu meistern. Das Organisationsteam des Veranstalters setzt zudem auf ein durchdachtes Hygienekonzept um den Teilnehmern auch unter Coronabedingungen beste Voraussetzungen bieten zu können. „Es wird nur einen Eingang geben, startberechtigt sind nur geimpfte, genesene oder getestete Sportler. Das trifft auch auf mögliche Zuschauer zu. Alle Personen werden am Eingang erfasst, und erhalten nach dem Einlass ein Bändchen, dass sie als kontrolliert ausweist. Wir sind darum bemüht, alles so sicher wie möglich durchzuführen und sind natürlich auch auf die Mithilfe aller Akteure angewiesen“, sagt Henning Jaecks, der insbesondere für die Rennstrecke verantwortlich ist.

Die Ausschreibung zur Veranstaltung ist in Rad-Net abrufbar, Anmeldungen online über rad-net.de möglich. Es wird am Veranstaltungstag keine Nachmeldemöglichkeit geben. Die Hessischen Meisterschaften sind als Offene Meisterschaften ausgeschrieben, Titelträger können jedoch nur Fahrerinnen und Fahrer des Landesverbands Hessen werden.

Die Veranstaltung beginnt am 18. September 2021 bereits um 9 Uhr mit dem Hobbyrennen, um 16 Uhr startet die Elite der Männer. Am Sonntag machen erneut die Hobbyfahrer den Anfang, abgeschlossen wird der Renntag mit dem Wettkampf der Junioren U 19, die gleichzeitig mit den Masters 2 um 13.30 Uhr auf die Rennstrecke geschickt werden. (pfl) 

Von der Kraft der Farben zum Farbenrausch & Sachs Franken Classic

In Wörners Schloss Galerie zu Neuses am Sand dreht sich alles um die Farben. Am Sonntag den 29.08. laden Winzer Harald Wörner und Maler Manfred Neuner im Rahmen der Finissage „Kraft der Farben“ zu einem Umtrunk und Künstlergespräch ein. Seine Ölbilder und Pastelle werden schon seit Anfang Juli mit großem Interesse bewundert.   Ihn fasziniert das Geheimnisvolle der Farbkompositionen, das Fließen der Farben und ihre subjektive Wahrnehmung. Das Eintauchen in den Farbraum Natur belebt Erinnerungen, weckt Assoziationen, gibt Impulse. Der thematische Schwerpunkt seiner Malerei ist die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Wechselspiel verschiedener Facetten von Landschaft, Wasser und Wolken. Die Veränderbarkeit jedes einzelnen Spannungsfeldes bezüglich Färbung und Form und ihr Bezug untereinander sind das Grundmuster für die Wahl seiner Motive. Neuners Ölbilder und Pastelle zeigen selten real existierenden Örtlichkeiten, sondern sind malerisch frei aufgefasste fiktive Landschaften und Farbräume mit symbolischer Bedeutung, die sich dennoch verorten lassen.

Ab  05. September stellt in der Schlossgalerie Volkmar Franz Max Ernst Kramkowsky alias Kramy persönliche Kunstwerke aus. Unter dem Titel „Farbenrausch“ wird der Künstler und Galerist seiner „Art Gallery Bamberg“ die Kunstliebhaber begeistern. Er präsentiert unter anderem auch Mischtechnik auf Schaalplatten und spricht hierbei gerne von hochkarätigen Diamanten im Farbenrausch.   Das Bild trägt den Titel von Sylt bis Formentera, einer kleinen spanischen Baleareninsel, zu der Kramkowsy eine besondere Beziehung hat. – Persönlich lädt er am 19.09. um 14.30 zu einer Midissage ein. Ob es gelingt nur durch das Betrachten der Bilder „berauscht“ zu sein? Das kann man gerne ausprobieren. Ein Gläschen bioenergetischer Cosmowein wird sicher zum Erfolg beitragen.

Übrigens, wer sich gerne historische Autos anschaut kann am Sonntag 05. September zwischen 13.30 und 16 Uhr bei gutem Essen und Wein im Schlosshof sitzend die Durchfahrt der Sachs Franken Classic bewundern und die Ausstellung „Farbenrausch“ besuchen.

Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag von 10 – 18 Uhr

Cyclo-Cross Team Schamel p/b Kloster Kitchen vorgestellt

Neuer Sponsor an Bord – Teamhaus in Belgien – Nico Verhoeven im Team

Vor der malerischen Kulisse von Schloss Atzelsberg im mittelfränkischen Marloffstein ging in diesem Jahr die Teampräsentation des UCI Cross Teams Schamel über die Bühne.

Vor zahlreichen interessierten Radsportfans und allen wichtigen Sponsoren der Mannschaft, darunter auch der neue Geldgeber & zusätzliche Titelsponsor Curameo AG mit seiner Marke Kloster Kitchen, präsentierte sich das Team gutgelaunt und bestens motiviert für den Saisonstart, der in Belgien stattfinden soll.

Dort im niederländisch/belgischen Grenzgebiet hat das Team in diesem Jahr seine Homebase. Mitten im Mutterland des Cross-Sports fanden Sportdirektor Grischa Janorschke und Teamchef Stefan Herrmann ein Teamhaus, das den Sportlern und Betreuern als Wohn- und Trainingsstätte während der Saison dienen soll.

Zudem glückte den Franken ein echter Transfercoup. Ganz in der Nähe beheimatet ist nämlich Nico Verhoeven, der bis Ende 2019 als langjähriger Sportdirektor beim niederländischen World Team Jumbo – Visma aktiv war und nun die sportliche Leitung der Schamel Equipe verstärken wird.Der 59-jährige Ex-Profi, dessen Palmares den Gewinn einer Tour Etappe 1987 aufweisen, wird dem Schamel Team als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen.

„Wir wollen weiter gute Nachwuchsarbeit betreiben und den Cross-Sport voranbringen,“ sagt Janorschke dazu und fügt an: „Wir haben uns die Förderung nationaler und internationaler U23-Fahrer auf die Fahnen geschrieben, dabei kann uns Verhoeven bestens unterstützen und helfen.“

Ein neuer Sponsor konnte für diese Ziele ebenfalls gewonnen werden. Die fränkische Curameo AG ist neu dabei und wirbt mit „Kloster Kitchen – das Original mit den Ingwerstückchen“ für seine Ingwer Shots.

„Dass Kloster Kitchen der Titelsponsor für das Team Schamel CX wird, war geradezu unumgänglich. Schamel und Kloster Kitchen haben einfach viel gemeinsam: Regionalität, Marktführerschaft und eine aktive, ambitionierte und bewusste Zielgruppe. Ein zusätzliches Plus: Die jahrelange Verbundenheit beider Unternehmen! Die idealen Voraussetzungen für eine gelungene und erfolgreiche Kooperation, die uns in der Markensichtbarkeit unterstützen wird“, so CEO Mario Fürst.

Auch Hauptsponsor Schamel freut sich über den Neuzugang. „Gleich im zweiten Jahr eine solche Verstärkung, das freut uns sehr,“ sagt Geschäftsführer Matthias Schamel und ergänzt: „Das wird eine tolle Partnerschaft.“

Ein Teil des Teams bezieht nächste Woche bereits Quartier in Belgien, um ausgiebig zu trainieren. Dabei hofft man auf bessere Bedingungen und Saisonverläufe als im vergangenen Jahr, als die Corona Pandemie den Sport beinahe komplett lahmlegte.

Mit Neuzugang Tom Lindner wird zudem ein Fahrer des Teams für sein Straßenteam an der am Donnerstag beginnenden Deutschland Tour teilnehmen und ebenfalls am Donnerstag wird Fabian Eder für die deutsche Nationalmannschaft bei der Mountainbike Weltmeisterschaft im italienischen Val di Sole starten. Ein erster Höhepunkt auf deutschem Boden sind dann die Deutschen Meisterschaften im Cyclocross am ersten Oktober-Wochenende in Kehl.

Der Kader:

Fabian Eder GER

Felix Stehli SUI

Florian Hamm GER

Judith Krahl GER

Lukas Herrmann GER

Pascal Tömke GER

Toby Barnes GBR

Tom Lindner GER

Günstige Passbilder

Wie sollte das biometrische Passfoto aussehen? · Format: je 3,5 cm x 4,5 cm · Das Bild muss scharf, kontrastreich und gleichmäßig ausgeleuchtet sein. Da sind sie bei mir richtig. Für einen Unkostenbeitrag von 5.- Euro lade ich ihnen die Bilder auf einen Stick, die sie dann entweder selber oder in einem Drogeriemarkt ausdrucken können. Unten ein Beispiel. Terminabsprache unter 0160 2246649.