Marcel Reuther läuft ab sofort für den SC Schwarzach auf!

Der SC Schwarzach darf sich über einen Winter-Neuzugang freuen: Marcel Reuther trägt ab sofort das Schwarzacher Trikot. Der 29-jährige Flügelspieler war bislang viele Jahre bei der FVgg Bayern Kitzingen im Einsatz und dazwischen drei Jahre beim TSV Sulzfeld aktiv. Nun will er mit dem SCS zunächst eine erfolgreiche Rückrunde spielen und in der neuen Saison weiter angreifen. Wir heißen dich herzlich willkommen und freuen uns auf eine überragende Zeit, Marcel!

Die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach und Dominik Schönhofer gehen ab der Saison 22/23 getrennte Wege.

Nach Einholung eines Meinungsbildes aller Beteiligten, kam der Wunsch nach einer Veränderung aus der Mannschaft, die einen neuen Impuls haben möchte. Letztlich, sind wir diesem Wunsch nachgekommen und haben Dominik Schönhofer (Bilder unten) diese Entscheidung mitgeteilt. Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, da wir Dominik fachlich und menschlich sehr schätzen und auf eine schöne und erfolgreiche bisherige Zeit zurückblicken können. Aus der Mannschaft kam aus diesem Grund aber auch der Wunsch, diese Saison mit Dominik fertig zu spielen, bevor man in der neuen Saison mit neuem Trainerteam und einem geänderten Ansatz zu Werke geht. Wir möchte die Gelegenheit nutzen und uns bereits jetzt für die geleistete Arbeit zu bedanken und freuen uns trotz der zukünftig getrennten Wege den Rest der Saison mit ihm gemeinsam zu gehen. 

In der kommenden Saison übernehmen Felix Zöller (Bilder oben) und Thomas Cäsar, der vom TSV Bergrheinfeld kommen wird. Auch hier kam das Signal, ob Felix übernehmen könne, aus der Mannschaft und nachdem Felix seine Bereitschaft signalisiert hatte in einem gleichberechtigem Team hier zu übernehmen, sind die Gespräche mit Thomas Cäsar aufgenommen worden und sehr positv verlaufen. Da sowohl die DJK für Thomas keine Unbekannte ist, er war jahrelang Spieler und Kapitän, und auch er keiner für die DJK, konnten wir zeitnah eine Einigung erzielen und freuen uns mit geändertem Ansatz und Trainerteam hier den nächsten Schritt zu gehen und den neuen Impuls zu geben. Thomas wird in dieser gleichberechtigten Konstellation weitgehend den Part an der Linie übernehmen, wohingegen Felix Zöller weiterhin überwiegend auf dem Platz auflaufen wird. 

Alexander Ziegler

1. Vorsitzender DJK Schwebenried/Schwemmelsbach

SC Schwarzach I und II – Wechsel auf den Trainerbänken zur Saison 2022/23

Der SC Schwarzach vermeldet sowohl bei der 1. als auch bei der 2. Mannschaft einen Wechsel auf den Trainerbänken zur Saison 2022/23: Tim Reiner wird bei der 1. Mannschaft Nachfolger von Julian Bohlender, der nach diesem Spieljahr eine Pause als Trainer einlegen und die Ausbildung zur Fußballtrainer A-Lizenz beginnen will. „Die Mannschaft hat unter Julian nicht nur die schwierigen Coronapausen gemeistert, sondern auch in der laufenden Runde eine sehr gute Entwicklung genommen“, erklärt Josef Hitzinger, Vorstand des SC Schwarzach: „Tim war für uns die logische Konsequenz, als uns Julian von seiner Entscheidung informiert hat. Er kennt das gesamte Team, den Posten als Spielertrainer aus seinen Stationen bei DuO und Bayern Kitzingen und hat sich in kürzester Zeit im Verein eine sehr hohe Anerkennung erarbeitet. Deswegen waren wir sehr froh, dass wir uns schnell einig waren! Auch in der 2.Mannschaft wird es einen Wechsel geben, wie Josef Hitzinger bekanntgibt: „Unser Schwarzacher Urgestein und Spielertrainer Tobias Felix hat sich entschieden, den Platz freizumachen. Wir bedanken uns für drei Jahre engagierte Arbeit und hoffen, dass es uns gelingt, für Tobias einen geeigneten Nachfolger zu finden.“Schreibe eine Nachricht an Nico EichelbrönnerAa

Dirk Denzer startet motiviert ins neue Jahr!

Dirk Denzers neue Show „Spirit Dreams“ erobert in den nächsten Wochen gleich zwei Bühnen in Österreich und Deutschland.

Für alle Fans des internationalen Spitzenvarietés gibt es wunderbare Neuigkeiten. Gleich zu Beginn des neuen Jahres 2022 wird es Dirk Denzers neue Showinszenierung „Spirit Dreams“ gleich an zwei Wochenenden zu erleben geben: so dürfen sich alle Kulturfreunde auf beste Unterhaltungin Bad Ischl in Österreich (11.-13. Februar 2022)und inBad Waldsee in Süddeutschland (18.-19. März 2022)freuen.Die Varietéshow „Spirit Dreams“bietet ein faszinierendes Erlebnis voller spektakulärer und bezaubernder Bilderwelten. Das Publikum wirdin eine wunderbare Welt voller Überraschungenentführt und darf sichauf ein Kaleidoskop moderner Varietékünste mit den Spitzenkönnern der internationalen Varietéweltfreuen.Das 2 x 50-minütige Programm bietet u.a. traumhafte Jonglage, einzigartige Balancekunst, spektakuläre Luftakrobatik, faszinierendes Glasharfenspiel und hinreißende Comedy, untermalt von den sphärischen Klängen einer Liveband.Spirit Dreams ist modernes Varieté auf höchstem Niveau, das weit mehr bietet als Nervenkitzel und ein Feuerwerk brillanter Performancekunst. Dirk Denzers Spirit Dreams ist eine traumhafte Erfahrung, die erstmalig lebensbereichernde Texte, Livemusik und internationale TopVarietéActsin einer multimedialen Inszenierung verbindet.Nach dem großen Erfolg des 1. Bad Ischler Sommer Varietés im August 2020 freut sich Dirk Denzer auf sein kommendes Gastspiel im österreichischen Bad Ischl. Vom 11. bis 13. Februar 2022 wird dort seinemitreißende neue Show „Spirit Dreams“ im Rahmen des 1. WinterVarieté das Publikum im Kongress & TheaterHaus Bad Ischl verzaubern.Das Winter VarietéBad Ischlwird veranstaltet vom erfolgreichen Varietéinszenierer und -künstler Dirk Denzer in Kooperation mit der renommierten Salzburger Konzert-und Eventagentur ArsMedia /Freimuth Teufel.Neben dem wunderbaren Kongress & TheaterHaus Bad Ischl, ist es gelungen einen weiteren einzigartigen Spielort für Dirk Denzers neue Show „Spirit Dreams“ zu gewinnen: das Neyer Forum im schwäbischenBad Waldsee. Eine moderne, imposante Ausstellungshalle für Landmaschinen bildet am 18. & 19. März 2022 erstmals den Rahmen für Dirk Denzers atemberaubende Varietéinszenierung „Spirit Dreams“

Inhaber Christoph Neyer ist ebenfalls ganz begeistert von der Idee, internationales Spitzen-Varieté im Neyer-Forum zu präsentieren: „Bereits beim Bau haben wir daran gedacht, dass es nicht nur eine Ausstellungshalle sein soll, sondern ein Ort der Begegnung.“ Und so öffnet im März kommenden Jahres das Neyer-Forum seine Türen für namenhafte internationale Showgäste und lässt die Besucher eintauchen in eine einzigartige Welt voller Licht, Akrobatik, Bewegung, Magie und Faszination! Tickets und nähere Informationen zu den beiden Showterminen finden Sie unter: www.wintervariete.atund www.neyer.de/variete.



Kino mit 2G-plus-Regeln im CINEWORLD Mainfrankenpark

Nach der aktuellen bayerischen Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung gilt auch für das CINEWORLD Mainfrankenpark die 2G plus-Regel. Wir bitten unsere Besucher deshalb, folgendes zum Kinobesuch mitzubringen:

–              Einen Impf- oder Genesenennachweis (Impfpass, elektronisch lesbares Dokument oder QR-Code auf dem Handy)

–              Einen offiziellen Schnelltest (nicht Zuhause gemacht, maximal 24 Stunden alt) oder einen aktuellen, maximal 48 Stunden alten negativen PCR-Test

–              Ihren Personalausweis im Original

Wer keinen Test hat, kann im CINEWORLD bis Ende November einen kostenlosen Antigen-Selbsttest unter Aufsicht machen.

Ab Anfang Dezember gibt es im Kino im Mainfrankenpark eine offizielle Bürgerteststation, bei der kostenlose Antigen-Schnelltests oder wer möchte, kostenpflichtige PCR-Tests gemacht werden können.

Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten benötigen keinen Impf-/Genesenennachweis. Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden, benötigen keinen Testnachweis (aber ggf. einen Schülerausweis).

Schüler über 12 Jahre müssen geimpft oder genesen sein, benötigen aber keinen Test.

Die nächsten PCR-Stationen sind in Würzburg im Bayerischen Testzentrum auf der Talavera, die Schnellteststrecken zum Beispiel in der PKW-Durchfahrt im Airport, Gattingerstraße 17 oder im Walk In der Odeon Lounge, Augustinerstraße 18. Weitere Informationen gibt es unter www.schnelltest-wuerzburg.de.

Für Kitzingen findet man das Testzentrum des Landkreises in den Marshall Heights und weiteren Stellen. Infos gibt es unter www.kitzingen.de/buergerservice/aktuelles/uebersicht-corona-tests/

Weitere Informationen tagesaktuell auf www.cineworld-main.de, auf facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark).

A weng läff #489 – Bedeckter Himmel beim Morningwalk

Heute Morgen wieder mit Sandra Adlerhorst unterwegs gewesen. Beim Mittagswalk hat mich Emma begleitet.

Apropos Bekleidung. Ich habe jetzt fast 60 kg abgenommen. Geholfen haben mir dabei natürlch die vielen Morningwalks die ich gemacht habe. Aus diesem Grund gründe ich jetzt eine Walkinggruppe „You never walk alone – Kitzi mit Haenson entdecken“. Tipps und Ratschläge zum Abnehmen gebe ich wärend des Walks. Wer mitmachen will sollte Frühaufsteher sein. Ich laufe von zu Hause so um 6 Uhr los und bin dann in etwa um halb sieben am Bleichwasen. Dort warte ich 5 Minuten dann laufe ich weiter. Das Ganze ist kostenlos und im Moment noch etwas unregelmäßig. Darum ist eine Voranmeldung per Whats App 0160 2246649 nicht das schlechteste.

Noch komfortabler und entspannter große Filme im CINEWORLD Mainfrankenpark erleben – Neue Komfortsessel und Sofas in den Sälen

Damit der Kinobesuch noch komfortabler und entspannter wird, man die Abenteuer oder großen Gefühle auf der Leinwand noch besser und schöner erleben kann, hat das CINEWORLD Mainfrankenpark die Zeit des Lockdowns genutzt und alle Säle mit Premium-Kinosesseln ausgestattet.

Matthias Bielek, Erster Bürgermeister der Stadt Dettelbach, testete zusammen mit seiner Ehefrau Christina, der ehemaligen Fränkischen Weinkönigin, als einer der ersten die neuen Luxussessel. Die beiden waren sich einig: „Die Sessel sind eine absolute Bereicherung für die Gäste und machen das Filmerlebnis noch  angenehmer und schöner!“

Die ultra-bequemen Premium Plus Sitze mit ausfahrbaren Fußstützen stehen in den Sälen 2,4,5,6 und 8 zur Verfügung und kosten 4 Euro Aufpreis. Komfortable Premium Sitze gibt es in jedem Saal. Sie kosten genauso wie die Sofas in den beiden großen Sälen 3 und 6 jeweils 2 Euro mehr.

Die Premium-Kinosessel und die Sofas können platzgenau im Internet unter www.cineworld-main.de gebucht werden. Und auch im CINEWORLD ist eine Kasse geöffnet. Aktuelle Infos gibt es auch über facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark).

Cross-Doppelveranstaltung in Bensheim

In knapp zwei Wochen erwarten die Verantwortlichen des Fördervereins Radsport Hessische Bergstraße e. V. über 300 Radsportler zu einer Cross-Doppelveranstaltung in Bensheim. Am Samstag, 18. September wie auch am Sonntag, 19. September, geht es auf der neuen Crossstrecke in Bensheim nicht nur um Siege und Platzierungen, sondern auch in den Bundesligarennen um wichtige Punkte, die die Chancen auf eine bessere Startposition bei den Deutschen Meisterschaften Anfang Oktober in Kehl verbessern sollen.

Doch die Rennorganisatoren Luc Dieteren und Henning Jaecks, beides extrem erfahren bei der Durchführung von Radsportveranstaltungen in der Region, hadern derzeit noch mit den Meldezahlen. „Die Meldezahlen sind derzeit noch sehr zurückhaltend. Ich hoffe, dass sich die Sportler die Chance auf einen Start in Bensheim nicht entgehen lassen. Wir haben alles dafür getan, dass sie beste Bedingungen vorfinden werden. Das muss einfach honoriert werden und ich hoffe darauf, dass sich bei den Meldungen bald eine Verbesserung einstellt“, zeigt sich Luc Dieteren von der Radsportabteilung der SSG Bensheim ziemlich enttäuscht. Es sind etwas mehr als vier Wochen Zeit, die Organisation läuft auf Hochtouren. Die Radsportler die in Bensheim an den Start gehen, finden eine schnelle, technisch anspruchsvolle und konditionell fordernde Strecke vor. In Bensheim werden an diesem Wochenende jedoch nicht nur in den Bundesligarennen wichtige Punkte vergeben, man kann auch Meisterehren einfahren. Denn in Bensheim findet auch die offenen Hessenmeisterschaften im Cyclo-Cross statt. Und der knapp drei Kilometer lange Rundkurs ist nicht nur meisterwürdig, er ist extrem vielseitig. In sehr großen Teilen entspricht er dem Kurs, den es bei den Deutschen Crossmeisterschaften 2018 zu bewältigen gab. Eines der Highlights der Strecke sind die Teile, die es im GGEW-Bikepark zu bewältigen gibt. Sand- und Laufpassagen, rasante Abfahrten mit Steilkurven, aber auch eine kräftezehrende Treppe gilt es zu meistern. Das Organisationsteam des Veranstalters setzt zudem auf ein durchdachtes Hygienekonzept um den Teilnehmern auch unter Coronabedingungen beste Voraussetzungen bieten zu können. „Es wird nur einen Eingang geben, startberechtigt sind nur geimpfte, genesene oder getestete Sportler. Das trifft auch auf mögliche Zuschauer zu. Alle Personen werden am Eingang erfasst, und erhalten nach dem Einlass ein Bändchen, dass sie als kontrolliert ausweist. Wir sind darum bemüht, alles so sicher wie möglich durchzuführen und sind natürlich auch auf die Mithilfe aller Akteure angewiesen“, sagt Henning Jaecks, der insbesondere für die Rennstrecke verantwortlich ist.

Die Ausschreibung zur Veranstaltung ist in Rad-Net abrufbar, Anmeldungen online über rad-net.de möglich. Es wird am Veranstaltungstag keine Nachmeldemöglichkeit geben. Die Hessischen Meisterschaften sind als Offene Meisterschaften ausgeschrieben, Titelträger können jedoch nur Fahrerinnen und Fahrer des Landesverbands Hessen werden.

Die Veranstaltung beginnt am 18. September 2021 bereits um 9 Uhr mit dem Hobbyrennen, um 16 Uhr startet die Elite der Männer. Am Sonntag machen erneut die Hobbyfahrer den Anfang, abgeschlossen wird der Renntag mit dem Wettkampf der Junioren U 19, die gleichzeitig mit den Masters 2 um 13.30 Uhr auf die Rennstrecke geschickt werden. (pfl) 

Cyclo-Cross Team Schamel p/b Kloster Kitchen vorgestellt

Neuer Sponsor an Bord – Teamhaus in Belgien – Nico Verhoeven im Team

Vor der malerischen Kulisse von Schloss Atzelsberg im mittelfränkischen Marloffstein ging in diesem Jahr die Teampräsentation des UCI Cross Teams Schamel über die Bühne.

Vor zahlreichen interessierten Radsportfans und allen wichtigen Sponsoren der Mannschaft, darunter auch der neue Geldgeber & zusätzliche Titelsponsor Curameo AG mit seiner Marke Kloster Kitchen, präsentierte sich das Team gutgelaunt und bestens motiviert für den Saisonstart, der in Belgien stattfinden soll.

Dort im niederländisch/belgischen Grenzgebiet hat das Team in diesem Jahr seine Homebase. Mitten im Mutterland des Cross-Sports fanden Sportdirektor Grischa Janorschke und Teamchef Stefan Herrmann ein Teamhaus, das den Sportlern und Betreuern als Wohn- und Trainingsstätte während der Saison dienen soll.

Zudem glückte den Franken ein echter Transfercoup. Ganz in der Nähe beheimatet ist nämlich Nico Verhoeven, der bis Ende 2019 als langjähriger Sportdirektor beim niederländischen World Team Jumbo – Visma aktiv war und nun die sportliche Leitung der Schamel Equipe verstärken wird.Der 59-jährige Ex-Profi, dessen Palmares den Gewinn einer Tour Etappe 1987 aufweisen, wird dem Schamel Team als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen.

„Wir wollen weiter gute Nachwuchsarbeit betreiben und den Cross-Sport voranbringen,“ sagt Janorschke dazu und fügt an: „Wir haben uns die Förderung nationaler und internationaler U23-Fahrer auf die Fahnen geschrieben, dabei kann uns Verhoeven bestens unterstützen und helfen.“

Ein neuer Sponsor konnte für diese Ziele ebenfalls gewonnen werden. Die fränkische Curameo AG ist neu dabei und wirbt mit „Kloster Kitchen – das Original mit den Ingwerstückchen“ für seine Ingwer Shots.

„Dass Kloster Kitchen der Titelsponsor für das Team Schamel CX wird, war geradezu unumgänglich. Schamel und Kloster Kitchen haben einfach viel gemeinsam: Regionalität, Marktführerschaft und eine aktive, ambitionierte und bewusste Zielgruppe. Ein zusätzliches Plus: Die jahrelange Verbundenheit beider Unternehmen! Die idealen Voraussetzungen für eine gelungene und erfolgreiche Kooperation, die uns in der Markensichtbarkeit unterstützen wird“, so CEO Mario Fürst.

Auch Hauptsponsor Schamel freut sich über den Neuzugang. „Gleich im zweiten Jahr eine solche Verstärkung, das freut uns sehr,“ sagt Geschäftsführer Matthias Schamel und ergänzt: „Das wird eine tolle Partnerschaft.“

Ein Teil des Teams bezieht nächste Woche bereits Quartier in Belgien, um ausgiebig zu trainieren. Dabei hofft man auf bessere Bedingungen und Saisonverläufe als im vergangenen Jahr, als die Corona Pandemie den Sport beinahe komplett lahmlegte.

Mit Neuzugang Tom Lindner wird zudem ein Fahrer des Teams für sein Straßenteam an der am Donnerstag beginnenden Deutschland Tour teilnehmen und ebenfalls am Donnerstag wird Fabian Eder für die deutsche Nationalmannschaft bei der Mountainbike Weltmeisterschaft im italienischen Val di Sole starten. Ein erster Höhepunkt auf deutschem Boden sind dann die Deutschen Meisterschaften im Cyclocross am ersten Oktober-Wochenende in Kehl.

Der Kader:

Fabian Eder GER

Felix Stehli SUI

Florian Hamm GER

Judith Krahl GER

Lukas Herrmann GER

Pascal Tömke GER

Toby Barnes GBR

Tom Lindner GER