Termine Vorbereitungsspiele FVgg Bayern Kitzingen im Sickergrund

Termine Vorbereitungsspiele FVgg Bayern Kitzingen (alle auf dem neuen Kunstrasenplatz im Sickergrund)

Mittwoch 13.02.2019                    19.30 Uhr            FVgg Bayern Kitzingen – SV-DJK Oberschwarzach   (alter Termin war Samstag 09.02.19, wurde verschoben)

Samstag 16.02.2019                      16.00 Uhr            FVgg Bayern Kitzingen – TSV/DJK Wiesentheid

Sonntag 17.02.2019                       14.00 Uhr            FVgg Bayern Kitzingen – FC Creglingen

Samstag 23.02.2019                      16.00 Uhr            FVgg Bayern Kitzingen – Dettelbach und Ortsteile DuO 09

Spieler und Verantwortliche würden sich auf zahlreiche Zuschauer freuen.

Bild oben: Der zweifache Torschütze vom letzten Vorbereitungsspiel gegen Gemünden Sandro Especiosa im Zweikampf.

Bayern Kitzingen kommt gestärkt aus der Winterpause

Der 4:0 Sieg gegen FV Gemünden/Seifriedsburg war von Beginn an eine sichere Sache für die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz im Sickergrund. Die Tore machten Sandro Especiosa (2x), Florian Gaubitz und Philipp Schlarb. Gegner FV Gemünden/Seifriedsburg steht in der Kreisliga WÜ2 Aktuell auf dem dritten Platz. Unten ein paar Bilder vom Spiel.

„Bayern Kitzingen kommt gestärkt aus der Winterpause“ weiterlesen

Teamvorstellung Radteam Herrmann

Früher hieß dieser Blog einmal „Leben und Radfahren in Mainfranken“ Nach schwerer Krankheit musste ich vor gut einem Jahrzehnt mit dem Radeln aufhören, bin aber aber trotzdem dem Radsport immer noch verbunden so das ich gerne den Bericht über das einzige fränkische Radsportteam poste.


Foto: „Herrmann Radteam“

Der fränkische Fernsehmoderator Charly Hilpert, selbst radsportbegeistert führte durch die Veranstaltung und stellte zu aller Erst neben Hauptsponsor Stefan Herrmann, das Kontinental Team 2019 unter der Leitung von Sport Direktor Grischa Janorschke vor.

So hat man sich mit dem Ansbacher Manuel Porzner, und den beiden U23 Fahrern Johannes Adamietz (Ulm) und Alexander Tarlton aus Kaiserslautern verstärkt.

Auch „neu an Bord“ sind die beiden Youngsters Lennart Jung (Gusterath) und Nils Weispfennig (Waghäusel), die ebenfalls als U23 Fahrer an der Startlinie stehen werden.

Der Gießener Florian Obersteiner, startet bereits in seine 3. „Herrmannsaison“ und möchte selbstverständlich seine Erfahrungen an die Jüngeren weitergeben.

Er konnte sich im letzten Jahr den Deutschen Meistertitel im Mannschaftszeitfahren mit Victor Brück (Ruhmannsfelden), Miguel Heidemann (Darmstadt), Leon Echtermann (Hattersheim) – die vier, die nun wieder versuchen werden an den Erfolgen im vergangenen Jahr anzuknüpfen.

Christopher Hatz (Wiesbaden) & Florenz Knauer (Lisberg) – die alten Hasen oder „die Roadcaptains“, wie Charly Hilpert so schön ins Mikrofon sprach sind auch wieder mit von der Partie. Beide verfügen über eine jahrelange Erfahrung in der Radsportszene und standen bereits in der Vergangenheit bei einem Kontinentalteam unter Vertrag.

Diese Erfahrungen gilt es nun vor allem an die jungen Fahrer im Team weiter zu geben. Sechs der elf Fahrer gehören noch der U23-Kategorie an und sind damit die Zukunft der Mannschaft. Um die jungen Talente zu fördern wurde die Betreuung der Fahrer intensiviert und reine U23-Rennen in den Kalender aufgenommen um den Fahrern einen internationalen Vergleich innerhalb der Altersklasse zu bieten.

Sportdirektor Janorschke bedankte sich noch bei allen Betreuern, die im vergangenen Jahr das Team vor/während und nach den Radrennen bestens unterstützt haben und dies auch weiterhin tun werden.

Stefan Herrmann nutzte zum Schluss die Gelegenheit und bedankte sich bei seinen Sponsoren und überreichte kleine Präsente und u.a. erhielten diese das Deutsche Meister Trikot vom Mannschaftszeitfahren in Genthin 2018.

Neben dem neuen KT-Team wurde selbstverständlich auch der Verein vorgestellt.

Fernsehbericht Franken Fernsehen Teampräsentation

#herrmanngoespro #herrmannradteam

„Teamvorstellung Radteam Herrmann“ weiterlesen

Auch Dominic Baumann verlängert bei den Kickers

Eine Woche nachdem FWK-Kapitän Sebastian Schuppan seinen zum Saisonende auslaufenden Kontrakt verlängert hat, kann der FC Würzburger Kickers die nächste Vertragsverlängerung verkünden: Auch Dominic Baumann bleibt über den Sommer hinaus eine Rothose. Das neue Arbeitspapier des 23-Jährigen ist nun bis zum 30. Juni 2021 gültig.

Nach 35 Drittliga-Partien in der Vorsaison ist der Angreifer in der aktuell laufenden Spielzeit in allen 21 Liga-Begegnungen zum Einsatz gekommen (sechs Tore, vier Assists). Baumann, der im sächsischen Wermsdorf geboren und bei der SG Dynamo Dresden ausgebildet wurde, war im Sommer 2017 mit der Empfehlung von 19 Treffern und 11 Assists in der Regionalliga-Saison 2016/17 vom 1. FC Nürnberg II an den Dallenberg gewechselt.

„Ich fühle mich bei den Kickers sehr wohl und spüre das Vertrauen der Verantwortlichen. Daher war meine Entscheidung, meinen Vertrag hier verlängern zu wollen, früh festgestanden. Wir haben gemeinsam noch Einiges vor – ich will meinen Teil dazu beitragen und künftig mehr Verantwortung übernehmen“, sagt Baumann.

FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer freut sich, dass der 1,78 Meter große Angreifer „den Weg mit unseren Kickers weitergeht. Dominic ist ein enorm willensstarker und ehrgeiziger Spieler, der in jedem Training und jedem Spiel Vollgas gibt. Er verfügt über ein großes Potenzial, wir trauen ihm auch in Zukunft Einiges zu“.

„Dominic ist ein wuchtiger und zweikampfstarker Angreifer, der jede Abwehrreihe beschäftigt, viele Lücken reißt und auch gegen den Ball gut arbeitet. Er ist ein klasse Typ und wir sind froh, dass wir weiter mit ihm planen können“, betont Kickers-Cheftrainer Michael Schiele.

Die tägliche Runde auf dem Kitzinger Trimm-Pfad

Es war schon ein Hauch von Vorfrühling zu verspüren. Seit drei Wochen nun laufe ich jeden Tag eine Runde auf dem schönen Kitzinger Trimm-Dich-Pfad. Weiß gar nicht wie lange es den schon gibt. Ich weiß nur das ich vor 50 Jahren dort auch schon gelaufen bin. Man muss halt auf die Wurzeln aufpassen. Buntspecht gehört und Eichelhäher gesehen. Unten ein paar Bilder von Heute. Übrigens alle mit dem 10er Huawei mit dem Leica Objektiven geknipst. Die schwere Cam schleppe ich da nicht mit.

Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern

Diesen Donnerstag beginnt die Eintragungsfrist für das Volksbegehren zum Schutz der Artenvielfalt in Bayern. Bis spätestens 13. Februar hat jedeR Wahlberechtigte die Chance, sich mit einer Unterschrift für weniger Ackergifte, mehr ökologisch bewirtschaftete Flächen, eine bessere Biotopvernetzung und einen besseren Schutz unserer Gewässer vor Nitrateintrag auszusprechen.

Tragen sich mindestens eine Million Menschen (bzw. 10% der Wahlberechtigten) auf den Rathäusern ein, muß der Landtag über die geforderten Gesetzesänderungen abstimmen. Bei einer Ablehnung käme es anschließend zu einem Volksentscheid, was es zuletzt 2010 für den Nichtraucherschutz gegeben hat.

Das Volksbegehren wurde ursprünglich von der ödp auf den Weg gebracht, inzwischen wird es aber von weit über 100 verschiedenen Parteien, Verbänden, Vereinen und Firmen unterstützt: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/buendnis-partner/

Wer die Forderungen des Volksbegehrens, die man im Detail unter https://volksbegehren-artenvielfalt.de/ finden kann, unterstützen kann und möchte, sollte am besten auch Freunde, Verwandte und Nachbarn aufmerksam machen, damit die Million zu schaffen ist. Notwendig zur Eintragung ist lediglich ein Ausweis. Die Öffnungszeiten der Rathäuser findet man unter https://rathausfinder.volksbegehren-artenvielfalt.de/

 

Jannik Feidel wird neuer Trainer in Geesdorf

Auf der Facebookseite des FC Geesdorf kann man dazu folgendes lesen: „Wir freuen uns Euch mitteilen zu dürfen, dass ab der kommender Saison Jannik Feidel das Amt des Spielertrainers übernimmt! Jannik ist momentan Co-Trainer und Spieler der zweiten Mannschaft der Würzburger Kickers.
Die vorherigen Stationen des Bayern- und Landesligaerfahrenen Mittelfeldspielers waren unter anderem der FC Schweinfurt 05 , die TG Höchberg sowie Bayern Kitzingen.
Der FC Geesdorf wünscht dir viel Spaß und vor allem Erfolg für diese spannende Aufgabe!“ Ich finde gute Wahl.

Bild: 1. FC Geesdorf